Sonntag, 09.03.2008

Jena - Wiesbaden 2:2

Jena einfach zu dumm

Jena - Für den FC Carl Zeiss Jena wird die Lage in der 2. Bundesliga immer prekärer.

Jena, Wiesbaden, Fussball
© Getty

Der DFB-Pokal-Halbfinalist verspielte am Sonntag vor heimischer Kulisse eine 2:0-Führung und musste sich gegen den SV Wehen Wiesbaden mit einem 2:2 (2:0) zufriedengeben.

Nach dem siebten Spiel in Serie ohne Sieg haben die Thüringer als Tabellenvorletzter weiter zehn Punkte Rückstand auf den rettenden 14. Platz.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Schmidt rettet Punkt

Vor rund 6500 Zuschauern im Ernst-Abbe-Sportfeld entriss der fünf Minuten zuvor eingewechselte Dennis Schmidt mit seinem Treffer in der 89. Minuten den Thüringern den sicher geglaubten Erfolg.

Zuvor hatte Tobias Werner (81., im Bild) mit einem Eigentor den Wehener Anschlusstreffer erzielt. Der Mittelfeldspieler mit seinem sechsten Saisontor (33.) und Stürmer Marcel Schied (25.) hatten die Gastgeber im ersten Durchgang mit 2:0 in Führung geschossen.

Pechvogel Werner

Jena startete schwungvoll, vergab aber gute Möglichkeiten. Nach den beiden Treffern bewahrte Wehens Schlussmann Thomas Richter seine Elf gegen Kevin Hansen (32.) und zweimal gegen den sehr agilen Sami Allagui (41.) vor einem höheren Rückstand.

Jena kontrollierte das Spiel bis kur vor Ende, ehe Pechvogel Werner und Schmidt noch für Wehen trafen.

Das könnte Sie auch interessieren
Alexander Madlung (r.) absolvierte 37 Pflichtspiele für die Fortuna

Alexander Madlung verlässt Düsseldorf

Casali absolviert ein Probetraining bei Braunschweig

Braunschweig testet Austria-Wien-Keeper

Michael Liendl spielt bei 1860 München

1860-Kapitän: "War heute brutal"


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

2. Liga, 34. Spieltag

2. Liga, 33. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.