Sonntag, 09.03.2008

Aue - Osnabrück 0:1

Meilenstein im Erzgebirge

Aue - Der VfL Osnabrück hat sich Luft im Kampf gegen den Abstieg aus der 2. Liga verschafft.

Aue, Osnabrück, Bundesliga
© Getty

Die Niedersachsen kamen am Sonntag beim direkten Konkurrenten FC Erzgebirge Aue zu einem 1:0 (0:0)-Sieg.

Vor 10.500 Zuschauern gelang Paul Thomik (55.Minute) mit seinem vierten Saisontreffer das Tor des Tages. Aue, das nun vier Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz hat, musste 51 Minuten in Unterzahl spielen, nachdem Carsten Strässer nach mehreren Fouls die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (39.).

45 Minuten lang neutralisierten sich beide Teams. Ein Spielfluss kam nicht in Gang, klare Chancen blieben aus.

Die mit leichter Feldüberlegenheit agierenden Gäste hatten durch einen Fernschuss von Rouwen Hennings (28.) und einen knapp verzogenen Freistoß von Matthias Heidrich (44.) die besten Gelegenheiten.

VfL vergibt beste Chancen

Nach dem Wechsel spielte der VfL seine numerische Überlegenheit aus. Zunächst scheiterte Thomas Reichenberger noch an Aues Torhüter Axel Keller (47.), doch beim Volleyschuss von Thomik war der beste Auer machtlos. Die Gastgeber mühten sich danach zwar, blieben aber ideen- und wirkungslos.

Die besten Gelegenheiten zur vorzeitigen Entscheidung vergaben Hennings (80.) und Thomik (90.), die das leere Tor nicht trafen.

Das könnte Sie auch interessieren
Ian Ayre fürchtet die möglichen Folgen im Falle eines Abstieges der Löwen

1860-Geschäftsführer Ayre: Abstieg wäre "episches Desaster"

Kevin Akpoguma muss wohl trotz Wirbelbruch nicht operiert werden

Keine OP: Akpoguma mit Glück im Unglück

Kaan Ayhan soll Schiedsrichter Benedikt Kempkes schlimm beleidigt haben

"Hurensohn": Ayhan droht lange Sperre


Diskutieren Drucken Startseite
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
30. Spieltag
31. Spieltag

2. Liga, 30. Spieltag

2. Liga, 31. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.