Freitag, 15.02.2008

Vom Schalke-Nachwuchs ans Millerntor?

Schulte wird Sportchef bei St. Pauli

Hamburg - Der frühere Kiez-Coach Helmut Schulte steht vor einer Rückkehr zum FC St. Pauli. Beim Hamburger Zweitligisten soll der frühere Bundesliga-Trainer das Amt des Sportchefs antreten.

Schulte, Schalke 04, St. Pauli
© DPA

"Er ist der Kandidat, auf den wir uns festgelegt haben. Es wurde aber noch nicht über Zahlen und Laufzeit verhandelt", sagte St. Paulis Pressesprecher Christian Bönig. Und auch der FC Schalke 04 bestätigte, dass Schulte seine Tätigkeit als Leiter der Nachwuchs-Abteilung Ende Februar beenden werde.

"Wir sind Helmut zu Dank verpflichtet. In seinen fast zehn Jahren auf Schalke hat er wesentlichen Anteil an der Aufbauarbeit, die zu den professionellen Strukturen und der hohen Qualität im Nachwuchsbereich des FC Schalke 04 geführt hat", sagte Schalkes Manager Andreas Müller.

Er sei sich sicher, dass Schulte "dem Fußball an anderer Stelle erhalten bleiben wird". Der Vertrag auf Schalke sei in gegenseitigem Einvernehmen zum 1. März aufgelöst worden. Das "Hamburger Abendblatt" hatte zuvor bereits berichtet, Schultes Rückkehr ans Millerntor bereits perfekt ist.

Entlastung für Stanislawski

So hätte Schulte noch einen Monat Zeit, bevor er seinen dritten Profi-Job beim FC St. Pauli antreten könnte. Denn der Hamburger Stadtteil-Klub will den neuen Sportdirektor zum 1. April verpflichten, damit Sport- und Teamchef Holger Stanislawski entlastet wird.

Sollten sich Schulte und die Clubführung um St. Paulis Präsident Corny Littmann einigen, würde der Biologie- und Sportlehrer zum dritten Mal in Hamburg anheuern: Zwischen November 1987 und Februar 1991 war er Coach des Stadtteil-Klubs - führte St. Pauli als Coach 1988 sogar in die Bundesliga. Von Juli 1996 bis Januar 1998 arbeitete er dann als Manager am Millerntor.

Das könnte Sie auch interessieren
Lumor Agbenyenu traf zum 2:0 für 1860 München

Löwen siegen souverän im Derby

Harnik führt seinen Torjubel aus

Harnik verrät sein Erfolgsgeheimnis

Die Fans von Fortuna Düsseldorf zündeten Pyrotechnik im DFB-Pokalspiel gegen Hansa Rostock

5000 Euro Geldstrafe für Düsseldorf


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
20. Spieltag

2. Liga, 21. Spieltag

2. Liga, 22. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.