Freitag, 29.02.2008

2. Liga

Gladbach beendet Krise - Köln und Fürth Remis

München - Borussia Mönchengladbach hat seine Krise überwunden und mit dem ersten Sieg im neuen Jahr die Tabellenführung in der 2. Bundesliga verteidigt.

Zum Auftakt des 22. Spieltags besiegten die Gladbacher am Freitag den FC Erzgebirge Aue mit 2:0 (1:0) und kehrten nach fünf Spielen ohne Sieg in die Erfolgsspur zurück.

Erster Verfolger des Spitzenreiters ist die SpVgg Greuther Fürth, die sich nach dem 2:2 (1:2) im Topspiel gegen den 1. FC Köln vorläufig auf den zweiten Platz verbesserte. Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden schnuppert nach dem 2:1 (1:0) über den FC Augsburg weiterhin an den Aufstiegsplätzen.

Köln fehlt die Cleverness

Beim Verfolgerderby in Fürth fehlte Köln die nötige Cleverness, um einen Zwei-Tore-Vorsprung über die Runden zu bringen. Mit dem Remis verpasste die Mannschaft von Trainer Christoph Daum die Rückkehr auf die Aufstiegsplätze, während Fürth im dritten Spiel hintereinander sieglos blieb.

Vor 10.200 Zuschauern lagen die Kölner durch ein unglückliches Eigentor des Fürther Verteidigers Jan Mauersberger (5.) und den Foulelfmeter von Nationalspieler Patrick Helmes (14.) mit 2:0 in Führung. Fürths Anschlusstor durch Martin Lanig (25.) brachte den FC in Schwierigkeiten. Doch in der zweiten Halbzeit ließen die konzentrierten Kölner zunächst nichts mehr anbrennen, ehe Stefan Reisinger (85.) die Hoffnungen des FC auf fünften Auswärtssieg beendete.

Friend und Neuville treffen

Dank Oliver Neuville und Rob Friend feierte Mönchengladbach vor gut 31.000 Zuschauern im neuen Jahr den ersten Sieg im heimischen Borussenpark. Nach perfektem Zuspiel von Friend brachte der Nationalspieler mit seinem ersten Tor in der Rückrunde den Spitzenreiter in der 33. Minute in Führung.

Nachdem die in der ersten Halbzeit beherzt kämpfenden Auer mehrfach am fehlerlosen Gladbacher Torhüter Christofer Helmeroth scheiterten, machte der Kanadier Friend (57.) mit seinem 13. Saisontreffer den sechsten Heimsieg der spielerisch allerdings enttäuschenden Borussen gegen den auswärts erst einmal siegreichen Abstiegskandidaten aus Aue perfekt.

Wehen pirscht sich oben ran

Nach dem vierten Sieg in Serie kann der SV Wehen langsam den Klassenerhalt feiern und sich bei nur einem Punkt Rückstand auf den Tabellendritten Mainz 05 sogar mit dem Thema Aufstieg beschäftigen.

Torjäger Ronny König (11./54.) mit einem Doppelpack machte vor rund 6.500 Zuschauern den fünften Heimsieg des Liga-Neulings perfekt. In der weitgehend ausgeglichenen Partie war das späte Tor von Michael Thurk (83.) zu wenig für den FCA, um sich weiter von den Abstiegsplätzen abzusetzen.


Diskutieren Drucken Startseite
15. Spieltag
16. Spieltag

2. Liga, 15. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.