Samstag, 23.02.2008

Keine schweren Verletzungen

Entwarnung bei Jenas Kapitän Omodiagbe

Jena - Zweitligist FC Carl Zeiss Jena hat bei der Kopfverletzung seines Kapitäns Darlington Omodiagbe Entwarnung gegeben. "Zum Glück ist er mit Ausnahme eines dicken Kopfes wohlauf", sagte Jenas Trainer Henning Bürger.

Der Nigerianer, der beim 2:2 gegen den FSV Mainz 05 kurz vor Ende der Partie bewusstlos vom Platz getragen werden musste, hatte eine Schädelprellung erlitten und wurde sofort ins Klinikum Mainz eingeliefert. Die weitergehenden Untersuchungen ergaben jedoch keinen Befund und ermöglichten Omodiagbe noch am Spieltag die Heimfahrt.

Der Einsatz des Abwehrchefs im DFB-Pokalviertelfinale beim deutschen Meister VfB Stuttgart ist allerdings fraglich.

"Das Wichtigste ist, dass er sich nicht so schwer verletzte, wie es nach dem ersten Eindruck hätte ausgehen können. Als ich die Reaktion unserer Spieler auf dem Feld sah, hatte ich sehr große Sorgen um Omo", erklärte Bürger nach dem Auslaufen seines Teams. Omodiagbe war nach einem Zweikampf auf den Kopf gefallen. Die befürchtete Hirnblutung bestätigte sich aber nicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Union Berlin gewann auch gegen 1860

Union Berlin bezwingt 1860 und bleibt Dritter

Mirko Boland gelang de Siegtreffer für den BTSV in Sandhausen

BTSV beendet Durststrecke und hofft

Bis auf ein unglückliches Eigentor hatten die Kickers das geschehen im Griff

Eigentor kostet Kickers den Dreier


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

2. Liga, 22. Spieltag

2. Liga, 23. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.