Kaiserslautern - Koblenz 2:3

Koblenz stürmt den Betze

SID
Montag, 25.02.2008 | 22:30 Uhr
Fußball, Zweite Bundesliga, Kaiserslautern, Koblenz
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Kaiserslautern - Für den 1. FC Kaiserslautern wird die Luft im Abstiegskampf der Zweiten Liga nach einer Heim-Pleite gegen TuS Koblenz immer dünner.

Zum Abschluss des 21. Spieltages kassierten die Roten Teufel mit dem 2:3 (1:2) im Rheinland-Pfalz-Derby die erste Niederlage unter ihrem neuen Trainer Milan Sasic und verbleiben mit 19 Punkten als Tabellen-16. weiter im Tabellenkeller.

Vor 25.578 Zuschauern brachte Sebastian Reinert (17.) den FCK in Führung, doch Ardian Djokaj mit einem Doppelpack (25./50.) und Njazi Kuqi (45.) drehten die Partie und sorgten für den ersten Koblenzer Sieg seit drei Monaten. Marcel Ziemer (76.) schaffte für den FCK nur noch den Anschluss.

Hammer von Reinert

Die Gastgeber begannen die Partie schwungvoll und drängten Koblenz sofort in die Defensive. Eine erste Chance ergab sich nach einem schönem Flankenlauf von Stefan Lexa, dessen Hereingabe Erik Jendrisek jedoch nicht verwerten konnte.

Die Pfälzer blieben am Drücker und gingen durch Reinert verdient in Führung. Der Mittelfeldspieler hämmerte den Ball nach einer zu kurzen Faustabwehr von TuS-Torwart Dennis Eilhoff aus 17 Metern unhaltbar unter die Latte.

Der Treffer verlieh dem Ex-Bundesligisten allerdings keine Sicherheit. Vielmehr wachten die bis dahin harmlosen Gäste nun auf. Nach einem Eckball und Kopfballverlängerung von Matej Mavric erzielte Djokaj aus Nahdistanz den Ausgleich.

Schock kurz vor der Halbzeit

Den Hausherren gelang danach nur noch wenig. Lediglich bei einem Schuss von Jendrisek (38.) drohte den Gästen Gefahr.

Praktisch mit dem Halbzeitpfiff geriet der FCK dann auf die Verliererstraße, als bei einem Koblenzer Konter die Abseitsfalle nicht zuschnappte und der finnische Nationalspieler Kuqi auf Vorlage von Anel Dzaka zum 1:2 abschloss.

Der Treffer wirkte auf die Roten Teufel wie ein Schock. Nur 24 Sekunden nach Wiederbeginn hätte Djokaj für die Gäste erhöhen müssen, doch der Stürmer drosch den Ball völlig frei stehend aus zehn Metern in den Abendhimmel.

Vier Minuten später machte es der Montenegriner dann besser, als ihm der Ball nach einem von Moussa Ouattara unglücklich abgefälschten Kuqi-Schuss vor die Füße fiel. Die FCK-Bemühungen nach dem Anschluss durch Ziemer blieben erfolglos.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung