Aachen - Wehen Wiesbaden 2:3

Beflügelt vom Rückstand

SID
Sonntag, 24.02.2008 | 16:00 Uhr
Fußball, Zweite Bundesliga, Aachen, Wehen, König, Diakite
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Aachen - Der Höhenflug des SV Wehen Wiesbaden hält an.

Beim 3:2 (2:1) gegen Alemannia Aachen gelang dem Aufsteiger am Sonntag der dritte Sieg in Serie. Vor 19.103 Zuschauern auf dem Aachener Tivoli sorgten die Torschützen Ronny König (9.), Kristjan Glibo (45.) und Bakary Diakite (60.) für den verdienten Erfolg der Gäste.

Dagegen musste die zuletzt erfolgreiche Alemannia trotz der Treffer von Cristian Fiel (5.) und Matthias Lehmann (55.) die erste Punktspiel-Niederlage unter Trainer Jürgen Seeberger hinnehmen.

Entscheidung per Konter

Der Fehlstart in die Partie durch den zweiten Saisontreffer des Aacheners Fiel schien die Gäste nicht zu lähmen, sondern zu beflügeln. Angreifer König brachte sie mit einem indirekten Freistoß aus 20 Metern zurück ins Spiel.

Mit dem Ausgleich gab sich Wiesbaden jedoch nicht zufrieden: Lohn für die engagierte Vorstellung war der Kopfballtreffer von Abwehrspieler Glibo kurz vor der Halbzeit.

Auch nach Wiederanpfiff zeigten die Wiesbadener nach einem frühen Rückschlag eine positive Reaktion: Fünf Minuten nach dem Ausgleichstreffer durch Lehmann schloss Diakité einen Konter zum entscheidenden 3:2 ab.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung