St. Pauli - Jena 2:2

Später Ausgleich für Pauli

SID
Freitag, 08.02.2008 | 20:00 Uhr
Fußball, 2. Liga, St. Pauli, Carl Zeiss, Jena
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Hamburg - Aufsteiger FC St. Pauli hat im ersten Heimspiel des Jahres seinen Anhang enttäuscht und kam trotz langen Überzahlspiels nicht über ein 2:2 (1:0) gegen den FC Carl Zeiss Jena hinaus.

Vor 20.217 Zuschauern im Millerntorstadion erzielten Charles Takyi per Handelfmeter (12. Minute) und der eingewechselte Florian Bruns (88.) die Treffer für die Hanseaten.

Für Abstiegskandidat Jena trafen Torsten Ziegner (54.) und Jan Simak (68./Foulelfmeter). Die Mannschaft des neuen Teamchefs Henning Bürger musste nach der Roten Karte für Sandor Torghelle (17.) in Unterzahl spielen.

Schied trifft den Pfosten

Schon nach drei Minuten hätten die Thüringer in Führung gehen müssen, doch St. Paulis Abwehrspieler Carsten Rothenbach schlug einen Schuss von Torghelle von der Torlinie.

Nach zwölf Minuten verwandelte Takyi einen Handelfmeter zum 1:0, nachdem Jenas Ziegner der Ball unglücklich an die Hand gesprungen war. Nur fünf Minuten später kassierte Torghelle nach einer Tätlichkeit gegen Marcel Eger die Rote Karte.

Die Gastgeber taten anschließend wenig für die Offensive, die Thüringer wurden stärker und glichen durch Ziegner (54.) aus.

Marcel Schied traf in der 62. Minute für die Gäste nur den Pfosten. Besser machte es der frühere Bundesligaprofi Simak, der einen von Eger an ihm selbst verursachten Foulelfmeter sicher zum 1:2 (68.) verwandelte. Zwei Minuten vor dem Ende traf Bruns dann doch noch zum schmeichelhaften 2:2 für die Hanseaten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung