Sonntag, 03.02.2008

Offenbach - Paderborn 2:1

Das Ende zweier Serien

Offenbach - Mit dem ersten Sieg nach zuvor elf Spielen ohne Dreier haben die Offenbacher Kickers ihrem Trainer Jörn Andersen zum 45. Geburtstag das schönste Geschenk bereitet.

Fußball, 2. Bundesliga, Offenbach, Paderborn
© Getty

Dank des 2:1 (2:1)-Erfolges gegen Schlusslicht SC Paderborn, das zum Abschluss der Vorrunde sechs Mal in Serie ungeschlagen geblieben war, verschafften sich die Hessen zum Rückrundenstart in der 2. Bundesliga etwas Luft im Abstiegskampf.

Neuzugang Aristide Bance (12. Minute) und Suat Türker (24.) erzielten am Sonntag vor 9052 Zuschauern die Tore für den OFC, der durch ein Eigentor von Christian Müller (42./im Bild)) auch für den Paderborner Anschluss sorgte.

Endres hält den Sieg fest

Die Gastgeber diktierten die Partie zunächst nach Belieben und profitierten zudem von Fehlern der Ostwestfalen. Beim 1:0 durch Bance legte Paderborns Manndecker Nils Döring den Ball unfreiwillig vor, beim 2:0 lag die komplette Hintermannschaft der Gäste im Tiefschlaf.

OFC-Stürmer Türker hatte schon zuvor zwei Großchancen ausgelassen. Nach dem Wechsel drängte Paderborn auf den Ausgleich, den Offenbachs Torhüter Daniel Endres bei einem Direktschuss von Sven Lintjens (59.) mit einem tollen Reflex jedoch verhinderte.


Diskutieren Drucken Startseite
16. Spieltag
17. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag

2. Liga, 17. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.