Montag, 04.02.2008

Jena - Aachen 2:3

Jena bleibt im Keller

Jena - Pokalschreck FC Carl Zeiss Jena kann in der 2. Bundesliga auch mit neuem Trainer nicht gewinnen und bleibt in akuter Abstiegsgefahr. 

Fußball, 2. Bundesliga, Jena, Aachen
© Imago

Fünf Tage nach dem Einzug ins DFB-Pokal-Viertelfinale verloren die Thüringer am Montagabend beim Liga-Einstand von Coach Henning Bürger mit 2:3 (1:1) gegen Alemannia Aachen.

6513 Zuschauer im Jenaer Ernst-Abbe-Sportfeld sahen in der 17. Minute das 1:0 für die Gastgeber durch einen Kopfball von Tobias Werner. Zwölf Minuten später markierte Laurentiu Reghecampf nach einem sehenswerten Angriff das 1:1.

Aachen schiebt sich auf Rang acht 

Nach dem 2:1 für Jena durch Marcel Schied (66.) wendeten Matthias Lehmann (74.) und Emmanuel Krontiris (80.) mit ihren Treffern das Blatt und bescherte Aachens neuem Trainer Jürgen Seeberger eine gelungene Zweitliga-Premiere.

Die Jenaer, die nach Cupverteidiger 1. FC Nürnberg zuletzt auch Arminia Bielefeld als zweiten Bundesligisten ausgeschaltet hatten, bleiben nach der elften Saisonniederlage mit nur 13 Punkten Vorletzter der Tabelle.

Bundesliga-Absteiger Aachen verbesserte sich auf den achten Rang. Zwei Jenaer Großchancen von Jan Simak in der Schlussphase vereitelten die Latte und Aachens Schlussmann Stephan Straub.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Hajime Hosogai verlässt den VfB Stuttgart

VfB Stuttgart gibt Hosogai ab

Tim Hoogland wechselte 2015 von Fulham zum VfL Bochum

Bochum verlängert mit Hoogland bis 2019

Dirk Zingler bleibt Präsident der Eisernen

Union Berlin setzt weiter auf Zingler - Präsident bis 2021


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

2. Liga, 26. Spieltag

2. Liga, 25. Spieltag

Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.