Freitag, 18.01.2008

2. Bundesliga

FCK trauert um Schiedsrichter-Betreuer Merk

Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern trauert um seinen langjährigen Fußball-Abteilungsleiter Rudi Merk. Der Versicherungskaufmann, Vater des ehemaligen FIFA-Schiedsrichters Markus Merk, starb im Alter von 74 Jahren.

Rudi Merk war 35 Jahre lang ununterbrochen Leiter der Fußball-Abteilung des größten rheinland-pfälzischen Sportvereins (10.500 Mitglieder) und seit dem Start der Fußball-Bundesliga vor 45 Jahren bei den Heimspielen des 1. FC Kaiserslautern Betreuer der Schiedsrichter-Gespanne.

Am 14. Dezember 2007 war der von einer schweren Krankheit gezeichnete Merk bei der FCK-Jahreshauptversammlung für seine langjährigen Verdienste mit dem Goldenen Ehrenring ausgezeichnet worden. Merk war zudem auch Ehrenmitglied des Traditionsvereins.

Das könnte Sie auch interessieren
Auch im Falle einer Ausgliederung will VfB-Präsident Dietrich "keine verrückten Sachen" machen

VfB: Verdopplung des Transfer-Budgets?

Clemens Schoppenhauer wird nächste Saison das Trikot vom FC St. Pauli tragen

St. Pauli verstärkt sich mit Schoppenhauer

Lucas Röser erhält einen Vertrag bis 2020

Dresden verpflichtet Röser


Diskutieren Drucken Startseite
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
34. Spieltag
33. Spieltag

2. Liga, 34. Spieltag

2. Liga, 33. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.