Ran an die Tabellenrechner!

Von Aufsteigern und Fahrstuhlmannschaften

Von SPOX
Dienstag, 29.01.2008 | 20:00 Uhr
köln, fans, bundesliga, fußball
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

München - Das große Ziel von mindestens einem halben Dutzend Zweitligaklubs heißt "Aufstieg". Ist das Ziel erreicht, beginnen aber auch schon die Probleme. Das hässliche Wort Abstiegskampf verdrängt meist rasch die ach so schöne Aufstiegseuphorie.

Und als Fußball-Fan leidet man dann besonders. Denn man kann sich sicher sein, dass ein Freund, der gleichzeitig Fan eines rivalisierenden Klubs ist, sich die Gelegenheit nicht entgehen lässt, um Salz in die offene Wunde zu streuen.

So kursierte beispielsweise in den letzten Jahren über den 1. FC Köln regelmäßig eine Fotomontage zum neuen Trikot. Die Besonderheit hierbei war nicht das Layout, der Ausrüster oder die Farbe, nein, es waren Fahrstühle, die auf dem Trikot neben dem Vereinslogo abgebildet waren. Bekanntlich dürfen Vereine, die fünf Meisterschaften erreicht haben, stolz einen Stern über dem Vereins-Logo anbringen.

In Anlehnung an diese Auszeichnung machten sich nicht nur die Fans des Erzrivalen Borussia Mönchengladbach über die Kölner lustig.

Kölner Auf und Ab

Hart, aber der FC ist zu einer Fahrstuhlmannschaft verkommen. So ist jedenfalls der objektive, derzeitige Status, wenn man sich die Statistik der letzten Jahre anschaut. Die Domstädter befinden sich jedoch in bester Gesellschaft, denn ist man einmal abgestiegen, ist die Wahrscheinlichkeit einer Rückkehr ins Fußball-Oberhaus zwar sehr hoch, sich dort als feste Größe zu etablieren aber gering.

SPOX.com hat in seinem Daten-Bereich gestöbert und herausgefunden: Es gibt nur wenige Vereine, die nach einem Aufstieg länger in der Bundesliga verweilen konnten, ja sogar nach Jahren noch verweilen und nicht wieder den Weg in die 2. Liga angetreten sind. Hier eine Übersicht über die vergangenen zehn Jahre:

 

Aufsteiger 2006/2007:
Karlsruher SC
Hansa Rostock
MSV Duisburg

Aufsteiger 2005/2006:
VfL Bochum
Alemannia Aachen (Abstieg: 2006/2007)
Energie Cottbus

Aufsteiger 2004/2005:
1. FC Köln (Abstieg: 2005/2006)
MSV Duisburg (Abstieg: 2005/2006)
Eintracht Frankfurt

Aufsteiger 2003/2004:
1. FC Nürnberg
Arminia Bielefeld
FSV Mainz 05 (Abstieg: 2006/2007)

Aufsteiger 2002/2003:
SC Freiburg (Abstieg 2004/2005)
1. FC Köln (Abstieg: 2003/2004)
Eintracht Frankfurt (Abstieg: 2003/2004)

Aufsteiger 2001/2002:
Hannover 96
Arminia Bielefeld (Abstieg: 2002/2003)
VfL Bochum (Abstieg 2004/2005)

Aufsteiger 2000/2001:
1. FC Nürnberg (Abstieg: 2002/2003)
Borussia Mönchengladbach (Abstieg: 2006/2007)
FC St. Pauli (Abstieg: 2001/2002)

Aufsteiger 1999/2000:
1. FC Köln (Abstieg: 2001/2002)
VfL Bochum (Abstieg: 2000/2001)
Energie Cottbus (Abstieg: 2002/2003)

Aufsteiger 1998/1999:
Arminia Bielefeld (Abstieg: 1999/2000)
SpVgg Unterhaching (Abstieg: 2000/2001)
SSV Ulm 1846 (Abstieg: 1999/2000)

Aufsteiger 1997/1998:
Eintracht Frankfurt (Abstieg: 2000/2001)
SC Freiburg (Abstieg: 2001/2002)
1. FC Nürnberg (Abstieg: 1998/1999)

 

In der Bundesliga befinden sich vor dem Start in die Rückrunde Rostock, Duisburg, Bochum, Cottbus, Nürnberg und Bielefeld in aktuer Abstiegsgefahr. Aufsteiger Karlsruhe gibt die Überraschungsmannschaft. Ob dem KSC ein ganz großer Coup gelingt? Für positive Überraschungen waren Aufsteiger nämlich immer mal gut.

Wer erinnert sich nicht an die sensationelle Meisterschaft des 1. FC Kaiserslautern 1998? An Freiburgs Ausflüge in den UEFA-Cup? Unterhaching entschied auch mal eine Meisterschaft durch das unvergessene 2:0 gegen Bayer Leverkusen am letzten Spieltag der Saison 1999/2000.

Hannover hat sich festgesetzt

Aber was passierte mit diesen Mannschaften dann? Als richtig etabliert kann man wohl derzeit am ehesten noch Hannover 96 bezeichnen. 2002 aufgestiegen, hat der Verein dieses Jahr Anschluss an die UEFA-Cup-Plätze. Jene Plätze, wovon Vereine träumen...und daher geht das Rechnen los. In Liga 1 und Liga 2!

Wieviele Punkte benötigt man für den Aufstieg? Und was passiert, wenn mein Verein hier und da nur ein Unentschieden holt, beim Verein XY sogar verliert und gleichzeitig der Konkurrent eine Serie startet?

SPOX.com hat das Werkzeug für all die Fußball-Verrückten, die jene Rechenspiele herbeisehnen. Viel Spaß!

 

Verlinkung zum Tabellenrechner zur Zweiten Liga

Verlinkung zum Tabellenrechner zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung