Trennung nach nur drei Monaten

Jena entlässt Ivanauskas

SID
Samstag, 22.12.2007 | 12:15 Uhr
Fußball, 2. Bundesliga, Ivanauskas
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Premier League
Live
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Live
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Jena - FC Carl Zeiss Jena hat zwei Tage vor Heiligabend auf seine Talfahrt reagiert und die sportliche Führung komplett ausgewechselt.

Der Tabellenvorletzte beurlaubte Trainer Valdas Ivanauskas, beförderte den bisherigen Junioren-Coach Henning Bürger zu dessen Nachfolger und degradierte Sportdirektor Lutz Lindemann zum Spielerbeobachter.

"Wir haben noch einmal ein Zeichen setzen wollen und müssen. Wir haben bislang zwar nur 13 Punkte geholt. Doch damit sind wir noch lange nicht abgestiegen", begründete Präsident Rainer Zipfel den zweiten Trainerwechsel in dieser Saison. Ivanauskas hatte am 21. September Heiko Weber abgelöst.

Keine leichte Aufgabe 

Für Bürger, der einen Vertrag bis Juni 2009 erhält, ist es die erste Station als Cheftrainer. "Das wird keine leichte Aufgabe. Doch ich traue mir das zu und habe klare Vorstellungen", erklärte der 38 Jahre alte frühere Bundesliga-Profi, der am Anfang seiner Karriere sieben Jahre für den FC Carl Zeiss spielte und 53 DDR-Oberligaspiele bestritt.

Auf Wunsch Bürgers bleibt Olaf Holetschek als Assistent im Amt. Den Trainerstab soll der frühere Co-Trainer Marco Kämpfe komplettieren.

Bürger tritt sein neues Amt offiziell zum Trainingsauftakt am 3. Januar an. Für die Rückrunde, in der die Thüringer fünf Punkte zum rettenden 14. Rang aufholen müssen, kündigte er einige Veränderungen an.

Bürger will Türöffner sein 

"Die Mannschaft wird nicht nur nominell anders aussehen, sondern auch anders auftreten", versprach er. Drei oder vier neue Spieler wird der Verein in der Winterpause verpflichten.

Vorrang habe dabei die Torwartposition, meinte Bürger. "Ich möchte aber auch Türöffner sein für die vielen jungen Spieler im Verein, die den Sprung ins Männerteam schaffen können", sagte er. Als erste Amtshandlung berief er A-Jugendspieler Patrick Amrhein und Marco Riemer aus der zweiten Mannschaft ins Aufgebot des Zweitligisten.

Die Position des Sportdirektors soll bis zum Rückrundenstart am 4. Februar gegen Alemannia Aachen ebenfalls neu besetzt werden. "Im Prinzip haben wir uns schon entschieden", meinte Zipfel, der den Namen jedoch ebenso nicht verraten wollte wie den Nachfolger des vor einigen Wochen zurückgetreten Geschäftsführers Lars Schauer.

Seinen eigenen Rücktritt schloss Zipfel indes kategorisch aus: "Wir stehen für Kontinuität. Dass wir Tabellenvorletzter sind, hat nichts mit dem Präsidenten zu tun."


Die Trainerwechsel der Zweiten Liga in dieser Saison:

1. Djuradj Vasic wird am 20. August als Teamchef beim SV Wehen Wiesbaden entlassen
2. Frank Neubarth wird am 17. September beim FC Carl Zeiss Jena entlassen
3. Rainer Hörgl tritt am 25. September beim FC Augsburg zurück
4. Wolfgang Frank tritt am 31. Oktober bei Kickers Offenbach zurück
5. Guido Buchwald wird am 26. November bei Alemannia Aachen entlassen
6. Gerd Schädlich tritt am 17. Dezember beim FC Erzgebirge Aue zurück
7. Valdas Ivanauskas wird am 22. Dezember nach nur drei Monaten Amtszeit beim FC Carl Zeiss Jena entlassen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung