1860 München - Paderborn 0:0

Löwen verpassen Sprung auf Aufstiegsplatz

SID
Sonntag, 02.12.2007 | 15:51 Uhr
2. Bundesliga, 1860 München, Paderborn, bender
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

München - 1860 München hat den Sprung auf einen Aufstiegsplatz in der 2. Bundesliga verpasst. 

Die Mannschaft von Trainer Marco Kurz kam nach einem schwachen Auftritt gegen den Abstiegskandidaten SC Paderborn nicht über ein 0:0 hinaus und spielte damit bereits zum vierten Mal in Folge Unentschieden.

Die Gäste rangieren weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz, bauten ihre Miniserie aber auf vier Partien ohne Niederlage aus.

Nur eine Chance in Hälfte eins 

28.100 Fans in der Münchner WM-Arena sahen eine unansehnliche erste Hälfte ohne größeren Unterhaltungswert. 1860 war zwar optisch überlegen, hatte aber nur eine Torchance: Den Schuss von Antonio di Salvo von der Strafraumgrenze parierte SC-Torwart Alexander Bader, der nach einer Rotsperre zwischen die Pfosten zurückgekehrt war.

Paderborns Trainer Holger Fach musste rund zehn Minuten vor dem Seitenwechsel umstellen, weil sich Nils Döring bei einem Bodycheck gegen Daniel Bierofka verletzte. Für ihn kam Nebojsa Krupnikovic zu seinem 100. Zweitliga-Einsatz. An der passiven Spielweise der Gäste änderte dies nichts.

Paderborn defensiv stark 

In der 47. Minute hatte Timo Gebhart nach guter Vorarbeit von di Salvo die Chancen zur Führung, doch der 18-Jährige verfehlte das Tor. In der Folge zeigte sich das gleiche Bild wie vor der Pause. Die Löwen bemühten sich, blieben aber harmlos, während Paderborn auf Verteidigung des Punktes bedacht war - packende Torszenen kamen so nicht zu Stande.

Nach 73 Minuten musste Paderborn auch Torhüter Bade aus dem Spiel nehmen, nachdem dieser sich eine Leistenverletzung zugezogen hatte, für ihn kam Lukas Kruse. München hatte in den letzten 15 Minuten mehr vom Spiel, aber Paderborn verteidigte weiter gut.

Die Sechziger hatten ihre besten Spieler in Gebhart und Kapitän Danny Schwarz. Beim SC verdienten sich Markus Krösche und Benjamin Schüßler die besten Noten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung