1. FC Köln wirtschaftlich gesund

SID
Montag, 29.10.2007 | 14:41 Uhr
Advertisement
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Köln - Trotz des verpassten Bundesliga-Aufstiegs ist Zweitligist 1. FC Köln wirtschaftlich gesund. Zum Ende des Geschäftsjahres 2006/2007 (30. Juni) hatte der Verein ein Eigenkapital von 2,59 Millionen Euro.

Das Spieljahr 2006/2007 schloss der Club mit einem kleinen Plus von 15.400 Euro ab. Diese Zahlen gaben die Kölner am Montag bekannt. Vor den Mitgliedern legen die FC-Verantwortlichen bei der Jahreshauptversammlung am 6. November ihre Rechenschaftsberichte ab.

"Wir haben für das Geschäftsjahr 2006/2007 einen zufriedenstellenden Abschluss erreicht. Mit diesem guten Geschäftsergebnis setzten wir unsere solide Finanzarbeit weiter fort und haben damit trotz des nicht erreichten Aufstiegs eine gesunde wirtschaftliche Basis für die aktuelle Saison geschaffen", sagte FC-Geschäftsführer Claus Horstmann. Den Gesamtumsatz gab der Verein für 2006/2007 mit 44,117 Millionen Euro an. Im Geschäftsjahr davor waren es noch 47,753 Millionen Euro.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung