Köln - Offenbach 4:1

Köln beendet Sturzflug

SID
Freitag, 05.10.2007 | 20:20 Uhr
1.FC Köln, Kickers Offenbach
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Köln - Der 1. FC Köln hat seinen Sturzflug in der 2. Bundesliga beendet. Das Team von Trainer Christoph Daum kam im Heimspiel gegen Kickers Offenbach zu einem deutlichen 4:1 (2:1)-Sieg und kann nach zuvor zwei Niederlagen nun wieder die Aufstiegsplätze ins Visier nehmen. 

Vor 35 000 Zuschauern sorgten Adil Chihi (2. Minute) und Kevin McKenna (5.) mit ihren Treffern für einen Blitzstart der Hausherren, Youssef Mohamad (65.) und Patrick Helmes (68.) bauten den Vorsprung später aus. Für Offenbach traf Thorsten Judt (26.) zum zwischenzeitlichen 1:2.

Der Kölner Auftakt nach Maß wurde von Daniel Endres begünstigt. Der Gäste-Keeper ließ einen Chihi-Freistoß aus 30 Metern zur frühen Kölner Führung ins Tor rutschen.

Köln zwischenzeitlich zu passiv

Kurz darauf musste Offenbachs Verteidiger Christian Müller nach einem Kopfball von Tobias Nickenig auf der Torlinie klären (4.), ehe McKenna auf 2:0 erhöhte.

Mit zunehmender Spieldauer fand Offenbach dann aber seinen Rhythmus und kam gegen die zu passive Daum-Elf zum Anschlusstreffer.

Daum freut sich für die Fans 

Im zweiten Durchgang gingen die Kölner wieder konzentrierter zu Werke - und wurden für ihr Engagement belohnt. Auf der Gegenseite scheiterte Dino Toppmöller (59.) an FC-Keeper Faryd Mondragon.

"Ich bin zufrieden mit dem Auftreten meiner Mannschaft. Nach dem frühen 2:0 hat sich die Anspannung entladen und wir haben wieder geschludert. Wir hätten das Spiel besser kontrollieren müssen. Ich freue mich aber für unsere Fans, dass sie mal wieder ein gutes Spiel gesehen haben. Wir wollen jetzt eine Serie starten", sagte Kölns Trainer Christoph Daum.   

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung