Wende in 120 Sekunden

SID
Sonntag, 07.10.2007 | 15:51 Uhr
© Getty
Advertisement
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Mainz - Nur zwei Minuten brauchte der FSV Mainz 05, um aus einem miserablen Spiel ein kleines Fußballfest zu machen.  

Mit dem 4:1 (0:1) gegen den FC Erzgebirge Aue hält die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp Anschluss an die Spitzenplätze in der 2. Liga.

Vor 19.500 Zuschauern drehten Felix Borja (58.) und der eingewechselte Chadli Amri (60.) die Partie, die Aue auch dank des Führungstreffers von Florian Heller (23.) vor der Pause beherrscht hatte.

Erneut Borja (66.) und Daniel Gunkel (85.) mit seinem sechsten Saisontreffer schraubten das Ergebnis in die Höhe. Aue rutschte mit der dritten Auswärtspleite in Serie auf einen Abstiegsplatz.

Verdiente Auer Pausenführung

Auch ohne sechs Stammspieler wirbelten die Gäste die favorisierten Mainzer, bei denen der junge Mario Vrancic den verletzten Markus Feulner ersetzte, zunächst durcheinander.

Die Gastgeber zeigten die schwächsten 45 Minuten der Saison und lagen verdientermaßen zurück. Erst nach 53 Minuten hatte Tim Hoogland die erste FSV-Chance auf dem Fuß, scheiterte aber an Axel Keller im Auer Tor.

Borjas Ausgleich nach einem Lattenkracher von Amri wendete das Blatt vollends. Amri und noch einmal Borja sorgten endgültig für den Umschwung im Spiel.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung