Hoffenheim rettet Punkt

SID
Freitag, 26.10.2007 | 16:18 Uhr
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Aachen - Alemannia Aachen tritt in der 2. Bundesliga auf der Stelle. Das Team von Trainer Guido Buchwald kam im Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus und hat den Kontakt zu den Aufstiegsrängen verloren. 

Thomas Stehle (40. Minute) und Matthias Lehmann (48.) erzielten vor 18.710 Zuschauern die Tore für Aachen. Für die Gäste, die seit nunmehr sieben Spielen ohne Niederlage sind, waren Francisco Copado (73./Foulelfmeter) und Dragan Paljic (86.) erfolgreich.

In einem ausgeglichenen Spiel stellte Hoffenheim zwar die technisch versiertere Mannschaft, agierte in der Offensive zunächst aber nicht effektiv genug.

Verdienter Ausgleich 

Die Alemannia fand nach einer halben Stunde ihren Rhythmus und wurde durch Stehles Treffer, der einen Freistoß von Christian Fiel einköpfte, belohnt.

Noch vor der Pause vergaben Todor Kolew (42.) und Jerome Polenz (45.) weitere Chancen der Aachener, ehe Lehmann durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 2:0 erhöhte. In der Folge fand Hoffenheim aber ins Spiel zurück und kam zum verdienten Ausgleich.

Hoffenheim bewies damit erneut große Kämpfer-Qualitäten. Schon bei den vorherigen Auswärtsspielen in Aue und Augsburg  hatte man einen Rückstand noch aufgeholt. 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung