Acht Minuten Wahnsinn

SID
Montag, 22.10.2007 | 22:21 Uhr
© Getty
Advertisement
Copa Libertadores
Live
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Mönchengladbach - Die Siegesserie von Borussia Mönchengladbach in der Zweiten Liga ist beendet. Nach zuletzt sechs Erfolgen in Serie kam die Borussia zum Abschluss des 10. Spieltages nicht über ein 2:2 (0:0) gegen den Erzrivalen 1. FC Köln hinaus.

In einer turbulenten zweiten Hälfte schossen Oliver Neuville (57.) und Filip Daems (65.) die Tore für die Hausherren im mit 54.067 Zuschauern ausverkauften Borussia-Park. Für die Gäste trafen Jusef Mohamad (60.) und Patrick Helmes (62.). Kölns Aleksandar Mitreski sah nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte (61.).

Nach der Punkteteilung bleibt die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay weiterhin Tabellenführer. Die Kölner, die auch nach 15 Jahren weiterhin auf den ersten Sieg in Mönchengladbach warten müssen, kletterten auf den siebten Platz der Tabelle.

Beide Trainer zufrieden

"Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen. Sie hat sich gegen starke Gladbacher auch in Unterzahl zur Wehr gesetzt und verdient einen Punkt geholt", sagte FC-Trainer Christoph Daum.

Auch Kollege Luhukay war zufrieden: "Wir hätten gegen zehn Mann abgeklärter spielen müssen. Aber Köln ist nicht irgendeine Mannschaft. Wir können mit dem Punkt leben."

Daems ersetzt Gohouri 

Luhukay musste die zuletzt erfolgreiche Stammelf ändern, da er Steve Gohouri und Soumaila Coulibaly kurzfristig wegen eines Disco-Besuches am Wochenende aus dem Kader gestrichen hatte. Für Gohouri spielte Torschütze Daems erstmals in dieser Saison von Beginn an in der Innenverteidigung.

Dagegen konnte Nationalstürmer Neuville trotz seiner Sprunggelenksprobleme auflaufen. Daum brachte mit Aleksandar Mitreski und Mainor Suazo für Tobias Nickenig und Marvin Matip zwei neue Spieler in die Anfangself.

Alles passiert in acht Minuten

Nach einer enttäuschenden ersten Hälfte ohne spielerische Akzente überschlugen sich nach dem Wechsel die Ereignisse. Den verdienten Führungstreffer der nun stärkeren Hausherren durch Neuville egalisierte kurz darauf Kölns Mohamad per Kopf. In der 61. Minute dezimierten sich die Gäste durch Mitreskis Platzverweis selbst.

Nur eine Minute später ging Köln dennoch durch Nationalstürmer Helmes in Führung, der alleine auf Borussen-Keeper Heimeroth zulief. In der 65. Minute traf Daems per Abstauber zum erneuten Gleichstand. Gegen zehn Kölner vergab Mönchengladbach in der Folgezeit weitere zahlreiche Möglichkeiten zum Sieg.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung