Vorschau

Fernduell um Platz eins

Von dpa
Freitag, 14.09.2007 | 10:08 Uhr
Fußball, Aachen, Lehmann
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Copa do Brasil
Live
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Live
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

München - München oder Fürth - das bayrisch-fränkische Fernduell um die Tabellenführung verleiht dem fünften Spieltag der 2. Bundesliga eine besondere Note.

Beide Mannschaften führen ungeschlagen die Liga an, doch Trainer Marco Kurz von Primus TSV 1860 München und dessen Kollege Bruno Labbadia von der SpVgg Greuther Fürth messen zum Saisonanfang dem Spitzenplatz keine größere Bedeutung zu.

"Wir beschäftigen uns nur mit schweren Spiel gegen die Alemannia. Das wird ein heißer Tanz", sagte Kurz vor der Schlagerpartie auf dem Aachener Tivoli. Die Fürther sind zur gleichen Zeit beim 1. FC Köln zu Gast.

Kurz bleibt bescheiden

Zwei Wochen nach dem 1:1 gegen Köln wartet in Aachen ein weiterer Härtetest auf die Münchner Löwen und auf Kurz eine erneute Herausforderung, "denn meine Aufgabe ist es, eine Mannschaft zu formen, die irgendwann aufsteigen kann".

Trotz des gelungenen Saisonstarts sieht er die Sechziger längst nicht als Aufstiegsanwärter: "Wenn wir stark genug sind, werden wir dieses Ziel ausrufen. Derzeit haben aber andere Clubs noch bessere Voraussetzungen."

Dazu zählt Kurz auch den Gegner, der zu Hause noch nie gegen 1860 verloren hat: "Alemannia ist für mich ein Aufstiegsfavorit."

Köln erneut ohne Daum 

Auch in Fürth ist der Aufstieg noch kein Thema. "Die Saison ist noch lang, und wir dürfen keinen Millimeter nachlassen", ermahnte Labbadia seine Schützlinge. Erfolg sei für ihn, wenn man über einen langen Zeitraum auf hohem Niveau spielt, "und davon sind wir noch weit entfernt".

Mit dem bisher Erreichten ist der ehemalige Bundesliga-Profi aber sehr zufrieden, "denn man muss immer vor Augen haben, dass wir den niedrigsten Etat und die jüngste Mannschaft der Liga haben".

Köln muss erneut auf den gesperrten Trainer Christoph Daum verzichten. Außerdem fehlt Stürmer Nemanja Vucicevic, der wegen einer Knieverletzung womöglich vier Wochen ausfällt.

Mainz mit neuem Brasilianer 

Wenn München und Fürth patzen, könnten der FSV Mainz 05 oder Kickers Offenbach als lachende Dritte Platz eins übernehmen.

Bundesliga-Absteiger Mainz plant gegen den SC Freiburg das Debüt des Brasilianers Wellington Santos da Silva, nachdem die Freigabe von dessen Ex-Club Gremio Porto Alegre vorliegt.

1899 Hoffenheim hofft im Aufsteiger-Duell mit dem VfL Osnabrück und der FC Augsburg, der Neuling SV Wehen Wiesbaden im Rosenaustadion empfängt, auf den ersten "Dreier" in dieser Saison.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung