Uruguay - Frankreich 0:2: Muslera-Patzer und Griezmann-Show! Les Bleus im WM-Halbfinale

Freitag, 06.07.2018 | 17:53 Uhr
Antoine Griezmann glänzte im WM-Viertelfinale gegen Uruguay mit einer Vorlage und dem Treffer zum 2:0.
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Frankreich steht im Halbfinale der WM 2018 in Russland. Die Franzosen gewannen im Viertelfinale gegen Uruguay mit 2:0 (1:0). Im Halbfinale trifft die Mannschaft von Didier Deschamps auf Belgien.

Tabarez brachte Stuani für den an der linken Wade angeschlagenen Cavani. Am Spielsystem änderte der 71-Jährige jedoch nichts. Die Südamerikaner formierten sich defensiv wie schon gegen Portugal im 4-4-1-1 und überließen Frankreich den Ball.

Anders als gegen Argentinien hatten Les Bleus zeitweise bis zu 75 Prozent Ballbesitz und mussten selbst kreieren. Selten baute Frankreich über sein Kombinationsspiel genügend Druck und Tempo auf, um das Abwehrbollwerk der Celeste aus den Angeln zu heben. Ein Freistoß aus dem Halbfeld brachte schließlich die Führung.

Uruguay war ohne Cavani längst nicht so flexibel wie gegen Portugal. Stuani sollte eher als Wandspieler agieren, verlor dafür aber zu viele Luftduelle gegen Varane und Umtiti. Suarez war kaum eingebunden, Uruguay zu harmlos.

Ein Patzer von Muslera, dem Griezmanns eigentlich harmloser Distanzschuss über die Fingerspitzen ins Tor glitt, besiegelte schließlich das verdiente Aus der Celeste.

Die Daten des Spiels Uruguay - Frankreich

Tore: 0:1 Varane (40.), 0:2 Griezmann (62.)

  • Mit dem 83. Schuss auf das Tor von Uruguay brach Frankreich den Fluch gegen die Südamerikaner. Zuvor blieben Les Bleus fünf Spiele ohne Treffer gegen die Celeste.
  • Uruguay gewann keines seiner letzten 16 WM-Spiele nach Rückstand (3 Unentschieden, 14 Niederlagen), zuletzt gelang das gegen Frankreich bei der WM 1966 (2:1-Sieg).
  • Frankreich verlor nie ein Spiel, in dem Griezmann traf (18 Siege, 2 Unentschieden).
  • Der Stürmer von Atletico Madrid erzielte zudem sieben Tore in seinen letzten sechs Auftritten bei K.o.-Spielen in großen Turnieren.
  • Suarez hatte zum ersten Mal in 13 WM-Spielen keinen einzigen Ballkontakt im gegnerischen Strafraum. Zum überhaupt zweiten Mal bei einer WM gab er zudem keinen Torschuss ab - erstmals geschah das 2010, ebenfalls gegen Frankreich.

Der Star des Spiels: Antoine Griezmann (Frankreich)

Der aktivste Angreifer in Frankreichs Reihen. Sehr flexibel und lauffreudig. Antizipierte gut und nutzte die Freiräume zwischen den Abwehrketten der Urus. Bewies mit Ball am Fuß Übersicht und gutes Timing. Bereitete das 1:0 durch Varane per Freistoß vor und verzögerte dabei clever. Den zweiten Treffer erzielte er dank der Mithilfe von Muslera selbst.

Der Flop des Spiels: Matias Vecino (Uruguay)

Das Spiel lief komplett an ihm vorbei - geschuldet der Dominanz der uruguayischen rechten Seite, aber auch der eigenen Unsicherheiten. Offensiv zu ungenau und hektisch, verlor immer wieder unnötig den Ball. Dazu defensiv mit Stellungsfehlern. Ließ beim 0:1 Gegenspieler Varane aus den Augen. Beim 0:2 mit dem entscheidenden Ballverlust gegen Pogba.

Der Schiedsrichter: Nestor Pitana (Argentinien)

Ließ sehr viel laufen und suchte das Gespräch mit den Spielern. Ein frühes Zeichen in Form einer Gelben Karte, etwa gegen Stuani nach dessen Einsteigen gegen Hernandez (10.), hätte seiner Autorität gut getan. Beim vermeintlichen Faustschlag vom eingewechselten Rodriguez gegen Mbappe, woraufhin sich der Franzose am Boden wälzte, zeigte er zurecht beiden Spielern die Gelbe Karte.

Die Reaktionen zu Uruguay - Frankreich

Oscar Tabarez (Trainer Uruguay): "Wir sind alle sehr enttäuscht, wir hatten nicht das nötige Glück. Wir haben in den ersten 20 Minuten einen großen physischen Aufwand betrieben, aber kein Kapital daraus geschlagen. Das hatte sicherlich einen Einfluss auf das Ergebnis. Die Jungs haben alles gegeben."

Didier Deschamps (Trainer Frankreich): "Ich bin sehr stolz. Es herrscht große freude. Wir haben etwas Großes schon gegen Argentinien geleistet, uns heute nochmal gesteigert. Ich bin froh, Franzose zu sein. Für uns ist es auf jeden Fall keine WM der verpassten Chancen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung