Einzelkritik und Noten zu Russland - Kroatien: Benennt eine kroatische Insel nach Modric!

 
Welch ein dramatisches Spiel! Kroatien schlägt am Ende Gastgeber Russland mit 6:5 nach Elfmeterschießen. SPOX hat die Einzelkritiken und Noten aller Spieler.
© getty
Welch ein dramatisches Spiel! Kroatien schlägt am Ende Gastgeber Russland mit 6:5 nach Elfmeterschießen. SPOX hat die Einzelkritiken und Noten aller Spieler.
Mit dieser Mannschaft bestritt Russland das Viertelfinale gegen Kroatien.
© getty
Mit dieser Mannschaft bestritt Russland das Viertelfinale gegen Kroatien.
Igor Akinfeev: Wenig gefordert, bei den Gegentoren machtlos. Im Elfmeterschießen bei Modrics Schuss ohne Glück. Note: 3,5.
© getty
Igor Akinfeev: Wenig gefordert, bei den Gegentoren machtlos. Im Elfmeterschießen bei Modrics Schuss ohne Glück. Note: 3,5.
Mario Fernandes: Hatte Perisic in vielen Phasen gut im Griff, beim 1:1 war seine Seite jedoch vollkommen entblößt. Bereitete die Kopfballchance von Erokhin vor (72.). Defensiv stabilster Russe mit guten Tacklings - und Torschütze zum 2:2. Note: 3.
© getty
Mario Fernandes: Hatte Perisic in vielen Phasen gut im Griff, beim 1:1 war seine Seite jedoch vollkommen entblößt. Bereitete die Kopfballchance von Erokhin vor (72.). Defensiv stabilster Russe mit guten Tacklings - und Torschütze zum 2:2. Note: 3.
Sergey Ignashevich: Verteidigte wie gewohnt rustikal und kämpferisch, war beim 1:1 aber genauso orientierungslos wie seine Mitspieler. Verpasste beim 1:2 den Eckball von Modric nur knapp. Note: 4.
© getty
Sergey Ignashevich: Verteidigte wie gewohnt rustikal und kämpferisch, war beim 1:1 aber genauso orientierungslos wie seine Mitspieler. Verpasste beim 1:2 den Eckball von Modric nur knapp. Note: 4.
Ilya Kutepov: Keine Glanzleistung, immer wieder mit Ungenauigkeiten im Passspiel. Sah beim 1:1 nur noch Mandzukics Hacken, beim 1:2 etwas zu passiv im Luftzweikampf. Note: 4.
© getty
Ilya Kutepov: Keine Glanzleistung, immer wieder mit Ungenauigkeiten im Passspiel. Sah beim 1:1 nur noch Mandzukics Hacken, beim 1:2 etwas zu passiv im Luftzweikampf. Note: 4.
Fedor Kudryashov: Schwache Zweikampfführung gegen Rebic vor dessen gefährlicher Hereingabe (6.), der Frankfurter stellte ihn immer wieder vor Probleme. Wertlos für die Offensive. Note: 4,5.
© getty
Fedor Kudryashov: Schwache Zweikampfführung gegen Rebic vor dessen gefährlicher Hereingabe (6.), der Frankfurter stellte ihn immer wieder vor Probleme. Wertlos für die Offensive. Note: 4,5.
Roman Zobnin: Spekulierte beim 1:1 falsch und hätte weiter den Weg auf Kramaric suchen müssen. Dennoch deutlich stärker als Nebenmann Kuzyaev. Antizipierte gut und fing so einige Bälle frühzeitig ab. Guter Schuss in Minute 119. Note: 3.
© getty
Roman Zobnin: Spekulierte beim 1:1 falsch und hätte weiter den Weg auf Kramaric suchen müssen. Dennoch deutlich stärker als Nebenmann Kuzyaev. Antizipierte gut und fing so einige Bälle frühzeitig ab. Guter Schuss in Minute 119. Note: 3.
Daler Kuzyaev: Muss vor dem 1:1 zwingend durchlaufen, um Kramaric am Kopfball hindern zu können. Insgesamt solide, konnte aber auch nicht alle Löcher stopfen. Guter Abschluss in der 112. Minute, den Subasic stark hält. Note: 4.
© getty
Daler Kuzyaev: Muss vor dem 1:1 zwingend durchlaufen, um Kramaric am Kopfball hindern zu können. Insgesamt solide, konnte aber auch nicht alle Löcher stopfen. Guter Abschluss in der 112. Minute, den Subasic stark hält. Note: 4.
Aleksandr Samedov (M.): Nur wenig eingebunden und daher ziemlich blass. Gewann weniger als 30 Prozent seiner Zweikämpfe, dazu mit schwacher Passquote. Musste nach 54 Minuten raus. Note: 4,5.
© getty
Aleksandr Samedov (M.): Nur wenig eingebunden und daher ziemlich blass. Gewann weniger als 30 Prozent seiner Zweikämpfe, dazu mit schwacher Passquote. Musste nach 54 Minuten raus. Note: 4,5.
Aleksandr Golovin: Gewann das Kopfballduell kurz vor dem Führungstor, das blieb jedoch seine beste Offensivaktion. Anschließend zu fehlerbehaftet und schwach im Passspiel. Note: 4.
© getty
Aleksandr Golovin: Gewann das Kopfballduell kurz vor dem Führungstor, das blieb jedoch seine beste Offensivaktion. Anschließend zu fehlerbehaftet und schwach im Passspiel. Note: 4.
Denis Cheryshev: Scheiterte nach zwei Minuten mit der ersten guten Chance, ließ 29 Zeigerumdrehungen später aber das Traumtor zum 1:0 folgen. Gutes Tempo und mit den meisten Abschlüssen, aber oft zweiter Sieger im direkten Duell. Note: 2,5.
© getty
Denis Cheryshev: Scheiterte nach zwei Minuten mit der ersten guten Chance, ließ 29 Zeigerumdrehungen später aber das Traumtor zum 1:0 folgen. Gutes Tempo und mit den meisten Abschlüssen, aber oft zweiter Sieger im direkten Duell. Note: 2,5.
Artyom Dzyuba: Gute Vorlage zu Cheryshevs Chance (2.), dazu mit dem Assist vor dem 1:0. Mit seiner Physis nur schwer zu halten, dennoch mit technisch anspruchsvollem Spiel. Sehr wertvoll für die Russen, seine Auswechslung verwunderte. Note: 2,5.
© getty
Artyom Dzyuba: Gute Vorlage zu Cheryshevs Chance (2.), dazu mit dem Assist vor dem 1:0. Mit seiner Physis nur schwer zu halten, dennoch mit technisch anspruchsvollem Spiel. Sehr wertvoll für die Russen, seine Auswechslung verwunderte. Note: 2,5.
Aleksandr Erokhin: Nach 54 Minuten für Samedov eingewechselt und 18 Minuten später mit einer ordentlichen Kopfballchance. Schenkte wenig später leichtfertig eine Ecke her. Nicht besonders stark in den direkten Duellen. Note: 4.
© getty
Aleksandr Erokhin: Nach 54 Minuten für Samedov eingewechselt und 18 Minuten später mit einer ordentlichen Kopfballchance. Schenkte wenig später leichtfertig eine Ecke her. Nicht besonders stark in den direkten Duellen. Note: 4.
Fedor Smolov: Torschütze Cheryshev machte für ihn Platz (67.). Frecher Abschluss in der Nachspielzeit aus spitzem Winkel - das war’s dann aber auch schon an Höhepunkten. Beim Elfmeterschießen zu arrogant. Note: 4,5.
© getty
Fedor Smolov: Torschütze Cheryshev machte für ihn Platz (67.). Frecher Abschluss in der Nachspielzeit aus spitzem Winkel - das war’s dann aber auch schon an Höhepunkten. Beim Elfmeterschießen zu arrogant. Note: 4,5.
Yuri Gazinsky: Elf Minuten vor dem regulären Ende für Dzyuba eingewechselt. Gewann keinen einzigen Zweikampf, blieb aber ein hartnäckiger Störspieler und fing ein paar Zuspiele frühzeitig ab. Note: 4.
© getty
Yuri Gazinsky: Elf Minuten vor dem regulären Ende für Dzyuba eingewechselt. Gewann keinen einzigen Zweikampf, blieb aber ein hartnäckiger Störspieler und fing ein paar Zuspiele frühzeitig ab. Note: 4.
Alan Dzagoev: Nach 102 Minuten für Golovin eingewechselt, aber ohne großen Einfluss auf das dann recht hektische Spiel - bis auf eine Szene jedoch: sein Freistoß sorgte für den 2:2-Ausgleich. Keine Bewertung.
© getty
Alan Dzagoev: Nach 102 Minuten für Golovin eingewechselt, aber ohne großen Einfluss auf das dann recht hektische Spiel - bis auf eine Szene jedoch: sein Freistoß sorgte für den 2:2-Ausgleich. Keine Bewertung.
Mit dieser Mannschaft bestritt Kroatien das Viertelfinale gegen Russland.
© getty
Mit dieser Mannschaft bestritt Kroatien das Viertelfinale gegen Russland.
Danijel Subasic: Ohne Chance bei den Gegentoren. Kämpfte in der Verlängerung mit Problemen im rechten hinteren Oberschenkel, biss sich aber durch. Starke Parade gegen Kuzyaev (112.), dazu ein gehaltener Elfmeter. Note: 2,5.
© getty
Danijel Subasic: Ohne Chance bei den Gegentoren. Kämpfte in der Verlängerung mit Problemen im rechten hinteren Oberschenkel, biss sich aber durch. Starke Parade gegen Kuzyaev (112.), dazu ein gehaltener Elfmeter. Note: 2,5.
Sime Vrsaljko: Etwas schwächer als sein Pendant auf der linken Seite, streute einige Ballverluste ein. Schob mehr in die Offensive, war dort aber nicht wirklich eine Hilfe. Im Defensivzweikampf aber ordentlich. Note: 4.
© getty
Sime Vrsaljko: Etwas schwächer als sein Pendant auf der linken Seite, streute einige Ballverluste ein. Schob mehr in die Offensive, war dort aber nicht wirklich eine Hilfe. Im Defensivzweikampf aber ordentlich. Note: 4.
Domagoj Vida: Konnte Cheryshev kurz vor dem 0:1 auch nicht mehr am Einschuss hindern. Defensiv aber sehr stabil und mit guter Physis. Konzentrierte Vorstellung, die er mit dem Tor zum 2:1 krönte. Note: 2,5.
© getty
Domagoj Vida: Konnte Cheryshev kurz vor dem 0:1 auch nicht mehr am Einschuss hindern. Defensiv aber sehr stabil und mit guter Physis. Konzentrierte Vorstellung, die er mit dem Tor zum 2:1 krönte. Note: 2,5.
Dejan Lovren: Begann stark und war aufmerksam im Zweikampf, Dzyuba verlangte ihm aber einiges ab. Seine Bälle ins vordere Drittel waren meist unbrauchbar. In der Verlängerung mit dickem Patzer gegen Smolov, den er aber selbst ausbügelte. Note: 3,5.
© getty
Dejan Lovren: Begann stark und war aufmerksam im Zweikampf, Dzyuba verlangte ihm aber einiges ab. Seine Bälle ins vordere Drittel waren meist unbrauchbar. In der Verlängerung mit dickem Patzer gegen Smolov, den er aber selbst ausbügelte. Note: 3,5.
Ivan Strinic: Solider Job als Linksverteidiger, führte bis zu seiner Auswechslung die meisten Zweikämpfe bei den Kroaten und gewann mehr als die Hälfte davon. Offensiv mit ein paar brauchbaren Pässen. Note: 3,5.
© getty
Ivan Strinic: Solider Job als Linksverteidiger, führte bis zu seiner Auswechslung die meisten Zweikämpfe bei den Kroaten und gewann mehr als die Hälfte davon. Offensiv mit ein paar brauchbaren Pässen. Note: 3,5.
Ivan Rakitic: Wie Modric häufig näher zur eigenen als an der gegnerischen Abwehr. Kam offensiv deshalb kaum zur Entfaltung. Konnte Cheryshev vor dessen Tor nicht aufhalten. Verwandelte den entscheidenden Elfmeter erneut sicher. Note: 3,5.
© getty
Ivan Rakitic: Wie Modric häufig näher zur eigenen als an der gegnerischen Abwehr. Kam offensiv deshalb kaum zur Entfaltung. Konnte Cheryshev vor dessen Tor nicht aufhalten. Verwandelte den entscheidenden Elfmeter erneut sicher. Note: 3,5.
Luka Modric: Verlor wie Rakitic vor dem 0:1 einen wichtigen Zweikampf gegen Cheryshev. Kurbelte mit der Zeit immer weiter an und war der gewohnte Strukturgeber mit großer Präsenz in der gegnerischen Hälfte. Bereitete das 2:1 vor. Note: 2.
© getty
Luka Modric: Verlor wie Rakitic vor dem 0:1 einen wichtigen Zweikampf gegen Cheryshev. Kurbelte mit der Zeit immer weiter an und war der gewohnte Strukturgeber mit großer Präsenz in der gegnerischen Hälfte. Bereitete das 2:1 vor. Note: 2.
Ante Rebic: Vernaschte Kudryashov früh (6.) und köpfte direkt im Anschluss knapp drüber. War mit seiner Technik und Geschwindigkeit nur schwer in den Griff zu kriegen und bewies auch großen Kampfgeist. Leistete sich aber zu viele Fehlpässe. Note: 3.
© getty
Ante Rebic: Vernaschte Kudryashov früh (6.) und köpfte direkt im Anschluss knapp drüber. War mit seiner Technik und Geschwindigkeit nur schwer in den Griff zu kriegen und bewies auch großen Kampfgeist. Leistete sich aber zu viele Fehlpässe. Note: 3.
Andrej Kramaric: Kam nicht gut in die Partie, verlor insgesamt zu viele Zweikämpfe. Guter Laufweg aber bei seinem Kopfballtor. Steigerte sich in Halbzeit zwei und war letztlich der Kroate mit den meisten Abschlüssen. Musste in Minute 88 runter. Note: 3.
© getty
Andrej Kramaric: Kam nicht gut in die Partie, verlor insgesamt zu viele Zweikämpfe. Guter Laufweg aber bei seinem Kopfballtor. Steigerte sich in Halbzeit zwei und war letztlich der Kroate mit den meisten Abschlüssen. Musste in Minute 88 runter. Note: 3.
Ivan Perisic: Hatte wenig Platz und damit Schwierigkeiten, im Rückwärtsgang nicht immer auf der Höhe. Scheiterte mit einem Kopfball (28.), muss bei seinem Pfostenschuss aber das 2:1 machen (60.). Nach 63 Minuten ausgewechselt. Note: 4.
© getty
Ivan Perisic: Hatte wenig Platz und damit Schwierigkeiten, im Rückwärtsgang nicht immer auf der Höhe. Scheiterte mit einem Kopfball (28.), muss bei seinem Pfostenschuss aber das 2:1 machen (60.). Nach 63 Minuten ausgewechselt. Note: 4.
Mario Mandzukic: Traf anfangs den Ball nicht richtig (11.), ließ dann die tolle Vorlage beim 1:1 folgen. Großer Aktionsradius, rochierte auf die Flügel und leistete defensiv viel Drecksarbeit. Beim 2:2 zu weit weg von Torschütze Fernandes. Note: 3.
© getty
Mario Mandzukic: Traf anfangs den Ball nicht richtig (11.), ließ dann die tolle Vorlage beim 1:1 folgen. Großer Aktionsradius, rochierte auf die Flügel und leistete defensiv viel Drecksarbeit. Beim 2:2 zu weit weg von Torschütze Fernandes. Note: 3.
Marcelo Brozovic: Kam nach 63 Minuten für Perisic. Im defensiven Mittelfeld mit präsenter Leistung, gewann die Mehrzahl seiner Duelle. Solide Leistung. Note: 3.
© getty
Marcelo Brozovic: Kam nach 63 Minuten für Perisic. Im defensiven Mittelfeld mit präsenter Leistung, gewann die Mehrzahl seiner Duelle. Solide Leistung. Note: 3.
Josip Pivaric: Kam für Strinic in die Partie (74.), war aber keine wirkliche Verbesserung. Schwach im Zweikampf und nicht besonders passsicher. Note: 4.
© getty
Josip Pivaric: Kam für Strinic in die Partie (74.), war aber keine wirkliche Verbesserung. Schwach im Zweikampf und nicht besonders passsicher. Note: 4.
Mateo Kovacic: Nach 88. für Kramaric gekommen. Trat wenig in Erscheinung, sorgte aber für Balance und Passsicherheit, so dass Modric offensiver werden konnte. Note: 3.
© getty
Mateo Kovacic: Nach 88. für Kramaric gekommen. Trat wenig in Erscheinung, sorgte aber für Balance und Passsicherheit, so dass Modric offensiver werden konnte. Note: 3.
Vedran Corluka: In der Verlängerung für Vrsaljko gekommen (97.). Der Freistoß zum 2:2 flog knapp über seinen Kopf hinweg. Note: 4.
© getty
Vedran Corluka: In der Verlängerung für Vrsaljko gekommen (97.). Der Freistoß zum 2:2 flog knapp über seinen Kopf hinweg. Note: 4.
1 / 1
Werbung
Werbung