Einzelkritik und Noten zu Kroatien - England: Ivans Verwandlung als Schlüssel zum Sieg

 
Die englischen Verteidiger glänzen und patzen. Ivan Perisic ist lange nicht zu sehen und dreht dann voll auf. Die Noten und Einzelkritik zum WM-Halbfinale zwischen Kroatien und England.
© getty
Die englischen Verteidiger glänzen und patzen. Ivan Perisic ist lange nicht zu sehen und dreht dann voll auf. Die Noten und Einzelkritik zum WM-Halbfinale zwischen Kroatien und England.
Mit dieser Mannschaft ging Kroatien in die Partie. Brozovic rückte für Kramaric in die Startelf.
© getty
Mit dieser Mannschaft ging Kroatien in die Partie. Brozovic rückte für Kramaric in die Startelf.
Danijel Subasic: Hatte beim perfekt platzierten Freistoß von Trippier keine Abwehrchance. Wehrte Kanes 100-prozentige Chance zweimal spektakulär ab. Danach nicht mehr ernsthaft gefordert. Note: 3.
© getty
Danijel Subasic: Hatte beim perfekt platzierten Freistoß von Trippier keine Abwehrchance. Wehrte Kanes 100-prozentige Chance zweimal spektakulär ab. Danach nicht mehr ernsthaft gefordert. Note: 3.
Sime Vrsaljko: Schob auf seiner Außenbahn weit nach vorne, worunter die defensive Stabilität litt. Hatte die meisten Ballaktionen. Bereitete das 1:1 durch eine überragende Flanke vor. Klärte einen Stones-Kopfball auf der Linie (99.). Note: 2,5.
© getty
Sime Vrsaljko: Schob auf seiner Außenbahn weit nach vorne, worunter die defensive Stabilität litt. Hatte die meisten Ballaktionen. Bereitete das 1:1 durch eine überragende Flanke vor. Klärte einen Stones-Kopfball auf der Linie (99.). Note: 2,5.
Domagoj Vida: Musste bei langen Bällen in höchster Not gegen Sterling retten und machte das stark. Wenn die Engländer sich durchkombinierten, zeigte er Abstimmungsprobleme mit Lovren. In der Spieleröffnung aber mit der nötigen Ruhe am Ball. Note: 3.
© getty
Domagoj Vida: Musste bei langen Bällen in höchster Not gegen Sterling retten und machte das stark. Wenn die Engländer sich durchkombinierten, zeigte er Abstimmungsprobleme mit Lovren. In der Spieleröffnung aber mit der nötigen Ruhe am Ball. Note: 3.
Dejan Lovren: Ging häufig ungeschickt in die Zweikämpfe. Die Abstimmung mit Vida funktionierte zudem anfangs überhaupt nicht. Stabilisierte sich im Laufe der Partie und gewann wichtige Zweikämpfe. Note: 3.
© getty
Dejan Lovren: Ging häufig ungeschickt in die Zweikämpfe. Die Abstimmung mit Vida funktionierte zudem anfangs überhaupt nicht. Stabilisierte sich im Laufe der Partie und gewann wichtige Zweikämpfe. Note: 3.
Ivan Strinic: Leistete sich einen üblen technischen Fehler, den England nicht nutzte (22.). Häufig überlaufen und mit einigen unpräzisen Anspielen. Nur 70 Prozent Passquote und als einziger kroatischer Feldspieler ohne Torschussbeteiligung. Note: 4,5.
© getty
Ivan Strinic: Leistete sich einen üblen technischen Fehler, den England nicht nutzte (22.). Häufig überlaufen und mit einigen unpräzisen Anspielen. Nur 70 Prozent Passquote und als einziger kroatischer Feldspieler ohne Torschussbeteiligung. Note: 4,5.
Marcelo Brozovic: Sollte hinter Modric und Rakitic sichern. Schaffte dies besonders in der ersten Halbzeit nicht immer. Nach der Pause defensiv stabiler. Knallte einen Abpraller nach einer Ecke übers Tor (73.), näher dran in der 108. Minute. Note: 3,5.
© getty
Marcelo Brozovic: Sollte hinter Modric und Rakitic sichern. Schaffte dies besonders in der ersten Halbzeit nicht immer. Nach der Pause defensiv stabiler. Knallte einen Abpraller nach einer Ecke übers Tor (73.), näher dran in der 108. Minute. Note: 3,5.
Ante Rebic: Anfangs aktiver als Perisic. Lief die englischen Verteidiger mit hohem Tempo an, gewann dadurch auch einige Bälle, im letzten Drittel jedoch ineffizient. Wirkte mit fortlaufender Spieldauer platt und musste raus. Note: 3,5.
© getty
Ante Rebic: Anfangs aktiver als Perisic. Lief die englischen Verteidiger mit hohem Tempo an, gewann dadurch auch einige Bälle, im letzten Drittel jedoch ineffizient. Wirkte mit fortlaufender Spieldauer platt und musste raus. Note: 3,5.
Luka Modric: Verschuldete mit einem ungestümen Foul den Freistoß zum 0:1. In der Folge weniger dominant als sonst, aber immer noch mit überragenden Passwerten und lichten Momenten. Note: 3,5.
© getty
Luka Modric: Verschuldete mit einem ungestümen Foul den Freistoß zum 0:1. In der Folge weniger dominant als sonst, aber immer noch mit überragenden Passwerten und lichten Momenten. Note: 3,5.
Ivan Rakitic: Im Spielaufbau dominanter als Modric. Spielte die meisten Pässe, dabei aber häufig unpräzise. Setzte nach vorne nur wenige Akzente. Note: 3,5.
© getty
Ivan Rakitic: Im Spielaufbau dominanter als Modric. Spielte die meisten Pässe, dabei aber häufig unpräzise. Setzte nach vorne nur wenige Akzente. Note: 3,5.
Ivan Perisic: Anfangs übermotiviert und in den falschen Räumen unterwegs. Drehte nach der Pause richtig auf. Mit Torinstinkt beim 1:1. Traf danach den Pfosten (72.). Fortan an nahezu jeder Chance beteiligt und mit dem Assist für das Siegtor. Note: 1,5.
© getty
Ivan Perisic: Anfangs übermotiviert und in den falschen Räumen unterwegs. Drehte nach der Pause richtig auf. Mit Torinstinkt beim 1:1. Traf danach den Pfosten (72.). Fortan an nahezu jeder Chance beteiligt und mit dem Assist für das Siegtor. Note: 1,5.
Mario Mandzukic: Warf sich engagiert in die Zweikämpfe. Darüber hinaus lange ohne Abschlüsse. Erst spät im Spiel gefährlicher. Hatte das 2:1 auf dem Fuß (105.+2), machte es in der 109. besser und wurde durch seinen Siegtreffer zum Helden. Note: 2.
© getty
Mario Mandzukic: Warf sich engagiert in die Zweikämpfe. Darüber hinaus lange ohne Abschlüsse. Erst spät im Spiel gefährlicher. Hatte das 2:1 auf dem Fuß (105.+2), machte es in der 109. besser und wurde durch seinen Siegtreffer zum Helden. Note: 2.
Josip Pivaric: Ersetzte ab der 95. Minute den angeschlagenen Strinic. Machte es besser als sein Vorgänger und kurbelte gut an. Dazu defensiv stabiler. Note: 3.
© getty
Josip Pivaric: Ersetzte ab der 95. Minute den angeschlagenen Strinic. Machte es besser als sein Vorgänger und kurbelte gut an. Dazu defensiv stabiler. Note: 3.
Andrej Kramaric: In der 101. Minute für Rebic eingewechselt. Stiftete noch Unruhe, setzte in der 120. Minute einen Ball ans Außennetz. Die ausgelassene Chance rächte sich nicht mehr. Keine Bewertung.
© getty
Andrej Kramaric: In der 101. Minute für Rebic eingewechselt. Stiftete noch Unruhe, setzte in der 120. Minute einen Ball ans Außennetz. Die ausgelassene Chance rächte sich nicht mehr. Keine Bewertung.
Vedran Corluka: Kam in der 115. Minute für Mandzukic. Keine Bewertung.
© getty
Vedran Corluka: Kam in der 115. Minute für Mandzukic. Keine Bewertung.
Milan Badelj: Wurde in der 119. Minute für Modric gebracht. Keine Bewertung.
© getty
Milan Badelj: Wurde in der 119. Minute für Modric gebracht. Keine Bewertung.
Mit dieser Mannschaft begann England das Spiel.
© getty
Mit dieser Mannschaft begann England das Spiel.
Jordan Pickford: Blieb souverän, als ihn die Kroaten im Spielaufbau ständig aggressiv anliefen. Bei Flanken ebenfalls sicher. Machtlos beim 1:1 durch Perisic. Zunächst überragend gegen Mandzukic (105.+2), dann wieder chancenlos. Note: 3,5.
© getty
Jordan Pickford: Blieb souverän, als ihn die Kroaten im Spielaufbau ständig aggressiv anliefen. Bei Flanken ebenfalls sicher. Machtlos beim 1:1 durch Perisic. Zunächst überragend gegen Mandzukic (105.+2), dann wieder chancenlos. Note: 3,5.
Kyle Walker: Brachte Pickford mit einem riskanten Rückpass in Schwierigkeiten, bügelte den Patzer jedoch selbst aus (45.). Klärte deutlich die meisten Bälle, verlor jedoch das Duell vor dem 1:1 gegen Perisic kläglich. Note: 3,5.
© getty
Kyle Walker: Brachte Pickford mit einem riskanten Rückpass in Schwierigkeiten, bügelte den Patzer jedoch selbst aus (45.). Klärte deutlich die meisten Bälle, verlor jedoch das Duell vor dem 1:1 gegen Perisic kläglich. Note: 3,5.
John Stones: Warf sich mit vollem Einsatz in die Bälle und klärte in höchster Not (20.,32.). Stark im Zweikampf und mit der besten Passquote bei England. Hatte Pech, dass sein Kopfball auf der Linie geklärt wurde (99.). Pennte beim 1:2. Note: 3.
© getty
John Stones: Warf sich mit vollem Einsatz in die Bälle und klärte in höchster Not (20.,32.). Stark im Zweikampf und mit der besten Passquote bei England. Hatte Pech, dass sein Kopfball auf der Linie geklärt wurde (99.). Pennte beim 1:2. Note: 3.
Harry Maguire: Setzte einen Kopfball nach Trippier-Ecke nur knapp daneben (14.). Gewann mit konsequenter Zweikampfführung alle direkten Duelle, besonders stark in der Luft. Note: 3.
© getty
Harry Maguire: Setzte einen Kopfball nach Trippier-Ecke nur knapp daneben (14.). Gewann mit konsequenter Zweikampfführung alle direkten Duelle, besonders stark in der Luft. Note: 3.
Jordan Henderson: Erneut dafür verantwortlich, das englische Spiel zu sortieren und zu strukturieren. In der ersten Hälfte auch mit zwei wichtigen Ballgewinnen. Insgesamt jedoch weniger passsicher und zweikampfstark als sonst. Note: 3,5.
© getty
Jordan Henderson: Erneut dafür verantwortlich, das englische Spiel zu sortieren und zu strukturieren. In der ersten Hälfte auch mit zwei wichtigen Ballgewinnen. Insgesamt jedoch weniger passsicher und zweikampfstark als sonst. Note: 3,5.
Kieran Trippier: Brachte England durch seinen Freistoß in Führung. Strotzte danach vor Selbstvertrauen, schlug darüber hinaus weitere starke Flanken und Ecken. Ließ vor dem 1:1 Perisic in seinem Rücken ziehen. Danach sehr unsicher. Note: 3.
© getty
Kieran Trippier: Brachte England durch seinen Freistoß in Führung. Strotzte danach vor Selbstvertrauen, schlug darüber hinaus weitere starke Flanken und Ecken. Ließ vor dem 1:1 Perisic in seinem Rücken ziehen. Danach sehr unsicher. Note: 3.
Jesse Lingard: Im Offensivspiel häufig unsichtbar, in Einzelszenen aber immer wieder gefährlich. Vergab dann eine gute Gelegenheit relativ freistehend (36.) und setzte einen Schuss nach starkem Kane-Pass daneben (78.). Note: 3,5.
© getty
Jesse Lingard: Im Offensivspiel häufig unsichtbar, in Einzelszenen aber immer wieder gefährlich. Vergab dann eine gute Gelegenheit relativ freistehend (36.) und setzte einen Schuss nach starkem Kane-Pass daneben (78.). Note: 3,5.
Dele Alli: Holte den Freistoß vor dem 1:0 heraus. Spielte in der 30. Minute vor der Chance von Kane einen Traumpass in die Schnittstelle. Auch sein Pass auf Lingard zeugte von großer Übersicht (36.). Tauchte ab der zweiten Halbzeit wieder ab. Note: 3,5.
© getty
Dele Alli: Holte den Freistoß vor dem 1:0 heraus. Spielte in der 30. Minute vor der Chance von Kane einen Traumpass in die Schnittstelle. Auch sein Pass auf Lingard zeugte von großer Übersicht (36.). Tauchte ab der zweiten Halbzeit wieder ab. Note: 3,5.
Ashley Young: Grätschte Rebic in höchster Not vom Fuß (33.). Lange stark gegen Kroatiens rechte Offensivseite. Verlor jedoch in der Phase, als die Partie kippte, den Zugriff auf Vrsaljko und konnte dessen Flanken nicht mehr verhindern. Note: 3,5.
© getty
Ashley Young: Grätschte Rebic in höchster Not vom Fuß (33.). Lange stark gegen Kroatiens rechte Offensivseite. Verlor jedoch in der Phase, als die Partie kippte, den Zugriff auf Vrsaljko und konnte dessen Flanken nicht mehr verhindern. Note: 3,5.
Raheem Sterling: Im Vergleich zu Kane lange Zeit die klarere Spitze. Häufig lang geschickt, damit er seine Geschwindigkeit ausspielen kann. Dabei aber erneut glücklos. Hatte die wenigsten Ballaktionen und strahlte kaum Torgefahr aus. Note: 4.
© getty
Raheem Sterling: Im Vergleich zu Kane lange Zeit die klarere Spitze. Häufig lang geschickt, damit er seine Geschwindigkeit ausspielen kann. Dabei aber erneut glücklos. Hatte die wenigsten Ballaktionen und strahlte kaum Torgefahr aus. Note: 4.
Harry Kane: Vergab die riesige Chance auf das 2:0 (30.). Darüber hinaus bei den Angriffen meist eher Ballverteiler als Abnehmer in letzter Linie. Leitete so eine Lingard-Chance ein (36.) und bereitete eine weitere direkt vor (78.). Note: 4.
© getty
Harry Kane: Vergab die riesige Chance auf das 2:0 (30.). Darüber hinaus bei den Angriffen meist eher Ballverteiler als Abnehmer in letzter Linie. Leitete so eine Lingard-Chance ein (36.) und bereitete eine weitere direkt vor (78.). Note: 4.
Marcus Rashford: Kam in der 74. Minute für Sterling. Brachte anfangs Schwung in die Offensive. Konnte das Niveau jedoch nicht halten. Note: 3,5.
© getty
Marcus Rashford: Kam in der 74. Minute für Sterling. Brachte anfangs Schwung in die Offensive. Konnte das Niveau jedoch nicht halten. Note: 3,5.
Danny Rose: Zur Verlängerung für Young eingewechselt. Kam aber überhaupt nicht mehr ins Spiel. Note: 4.
© getty
Danny Rose: Zur Verlängerung für Young eingewechselt. Kam aber überhaupt nicht mehr ins Spiel. Note: 4.
Eric Dier: Für Henderson ab der 97. Minute im Spiel. Stark im Zweikampf und perfekt im Passspiel, aber auch nicht mehr der Impulsgeber für eine Aufholjagd. Note: 3.
© getty
Eric Dier: Für Henderson ab der 97. Minute im Spiel. Stark im Zweikampf und perfekt im Passspiel, aber auch nicht mehr der Impulsgeber für eine Aufholjagd. Note: 3.
Jamie Vardy: In der 112. Minute für Walker eingewechselt, um die Schlussoffensive anzuführen. Er hatte keine Szene mehr. Keine Bewertung.
© getty
Jamie Vardy: In der 112. Minute für Walker eingewechselt, um die Schlussoffensive anzuführen. Er hatte keine Szene mehr. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung