Einzelkritik und Noten zu Frankreich - Belgien: Pavard senkt seinen Marktwert

 
Benjamin Pavard bestätigte seine zuletzt starken Leistungen im Halbfinale nicht. Kylian Mbappe ist am einzigen Tor zwar nicht beteiligt, aber trotzdem der Beste. Die Noten und Einzelkritiken zu Frankreich gegen Belgien.
© getty
Benjamin Pavard bestätigte seine zuletzt starken Leistungen im Halbfinale nicht. Kylian Mbappe ist am einzigen Tor zwar nicht beteiligt, aber trotzdem der Beste. Die Noten und Einzelkritiken zu Frankreich gegen Belgien.
Auf diese Startelf setzte Didier Deschamps zu Beginn im WM-Halbfinale.
© getty
Auf diese Startelf setzte Didier Deschamps zu Beginn im WM-Halbfinale.
Hugo Lloris: Bewahrte die Franzosen mit einer sensationellen Parade gegen Alderweireld vor dem Rückstand (21.). Anschließend kaum noch von immer harmloser werdenden Belgiern gefordert. Gegen Witsels Hammer dann erneut zur Stelle (81.). Note: 2.
© getty
Hugo Lloris: Bewahrte die Franzosen mit einer sensationellen Parade gegen Alderweireld vor dem Rückstand (21.). Anschließend kaum noch von immer harmloser werdenden Belgiern gefordert. Gegen Witsels Hammer dann erneut zur Stelle (81.). Note: 2.
Benjamin Pavard: Hatte gegen Hazard einen schweren Stand und sah häufig nur die Hacken des flinken Belgiers. In der Offensive engagiert, aber glücklos. Defensiv extrem wackelig, aber in den zweiten 45 Minuten verbessert. Note: 4,5.
© getty
Benjamin Pavard: Hatte gegen Hazard einen schweren Stand und sah häufig nur die Hacken des flinken Belgiers. In der Offensive engagiert, aber glücklos. Defensiv extrem wackelig, aber in den zweiten 45 Minuten verbessert. Note: 4,5.
Raphael Varane: Begünstigte die erste Großchance von Belgien durch sein unnötiges Herausrücken auf De Bruyne (14.). Dann aber sehr stabil, mit guten Klärungsaktionen und einer überragenden Passquote (97 Prozent). Note: 2,5.
© getty
Raphael Varane: Begünstigte die erste Großchance von Belgien durch sein unnötiges Herausrücken auf De Bruyne (14.). Dann aber sehr stabil, mit guten Klärungsaktionen und einer überragenden Passquote (97 Prozent). Note: 2,5.
Samuel Umtiti: Klärte ein ums andere Mal im Zentrum vor dem einschussbereiten Lukaku, patzte aber auch und hatte Glück, dass Lukaku zu überrascht für einen Abschluss war. Traf zum 1:0 und gewann alle seine Zweikämpfe. Note 2,5.
© getty
Samuel Umtiti: Klärte ein ums andere Mal im Zentrum vor dem einschussbereiten Lukaku, patzte aber auch und hatte Glück, dass Lukaku zu überrascht für einen Abschluss war. Traf zum 1:0 und gewann alle seine Zweikämpfe. Note 2,5.
Lucas Hernandez: Sah in der Anfangsphase mehr als einmal schlecht gegen Chadli aus, stabilisierte sich dann aber. In der Defensive wenig gefordert, offensiv dafür ohne nennenswerte Aktionen. Note: 3,5.
© getty
Lucas Hernandez: Sah in der Anfangsphase mehr als einmal schlecht gegen Chadli aus, stabilisierte sich dann aber. In der Defensive wenig gefordert, offensiv dafür ohne nennenswerte Aktionen. Note: 3,5.
Paul Pogba: Präsent und zweikampfstark zu Beginn, tauchte dann mehr und mehr ab und lieferte nur selten kreativen Input, was auch an Kettenhund Fellaini lag. Stellte sich aber in den Dienst der Mannschaft und führte die meisten Zweikämpfe (14). Note: 3.
© getty
Paul Pogba: Präsent und zweikampfstark zu Beginn, tauchte dann mehr und mehr ab und lieferte nur selten kreativen Input, was auch an Kettenhund Fellaini lag. Stellte sich aber in den Dienst der Mannschaft und führte die meisten Zweikämpfe (14). Note: 3.
N'Golo Kante: Machte einen starken Job als Abfangjäger vor der Viererkette (sieben Balleroberungen) und umsichtiger Antreiber der Equipe Tricolore. Sollte De Bruynes Wirkungskreise einschränken und das gelang besonders im zweiten Durchgang. Note: 2,5.
© getty
N'Golo Kante: Machte einen starken Job als Abfangjäger vor der Viererkette (sieben Balleroberungen) und umsichtiger Antreiber der Equipe Tricolore. Sollte De Bruynes Wirkungskreise einschränken und das gelang besonders im zweiten Durchgang. Note: 2,5.
Blaise Matuidi: Brutal zweikampf- und laufstark. Mit guten Akzenten in der Offensive und entschlossenem Handeln in der Defensive. Zeigte in allen Belangen, warum seine Rückkehr in die Startelf so wichtig war. Note: 2.
© getty
Blaise Matuidi: Brutal zweikampf- und laufstark. Mit guten Akzenten in der Offensive und entschlossenem Handeln in der Defensive. Zeigte in allen Belangen, warum seine Rückkehr in die Startelf so wichtig war. Note: 2.
Kylian Mbappe: Strahlte in allen seinen Aktionen Dynamik, Tempo und Spielfreude aus. Absolute Weltklasse seine Zuspiele auf Giroud (34./56.) und Pavard (39.). Dreh- und Angelpunkt der Offensive und überragender Mann aufseiten der Franzosen. Note: 2.
© getty
Kylian Mbappe: Strahlte in allen seinen Aktionen Dynamik, Tempo und Spielfreude aus. Absolute Weltklasse seine Zuspiele auf Giroud (34./56.) und Pavard (39.). Dreh- und Angelpunkt der Offensive und überragender Mann aufseiten der Franzosen. Note: 2.
Olivier Giroud: Gewann im ersten Durchgang alle seine Zweikämpfe. Gefiel in der Rolle als Arbeitsbiene und machte gut die Bälle fest, war im Abschluss aber erneut extrem harmlos. Vergab die Riesenchance zum 2:0 und baute nach der Pause stark ab. Note: 4.
© getty
Olivier Giroud: Gewann im ersten Durchgang alle seine Zweikämpfe. Gefiel in der Rolle als Arbeitsbiene und machte gut die Bälle fest, war im Abschluss aber erneut extrem harmlos. Vergab die Riesenchance zum 2:0 und baute nach der Pause stark ab. Note: 4.
Antoine Griezmann: Hing im ersten Durchgang in der Luft. Bekam er den Ball, kam dabei wenig bis gar nichts rum. Seine Abschlüsse waren zu übermotiviert, seine Pässe zu unpräzise. Dafür Vorlagengeber des 1:0 und im zweiten Durchgang stärker. Note: 3.
© getty
Antoine Griezmann: Hing im ersten Durchgang in der Luft. Bekam er den Ball, kam dabei wenig bis gar nichts rum. Seine Abschlüsse waren zu übermotiviert, seine Pässe zu unpräzise. Dafür Vorlagengeber des 1:0 und im zweiten Durchgang stärker. Note: 3.
Steven N'Zonzi: Kam in der 85. Minute für Giroud und sollte die knappe Führung über die Zeit retten. Legte nach einer De-Bruyne-Hereingabe fast zum späten Ausgleich für Belgien auf. Keine Bewertung.
© getty
Steven N'Zonzi: Kam in der 85. Minute für Giroud und sollte die knappe Führung über die Zeit retten. Legte nach einer De-Bruyne-Hereingabe fast zum späten Ausgleich für Belgien auf. Keine Bewertung.
Corentin Tolisso: Ersetzte in der Schlussphase Blaise Matuidi und hatte mit einer wichtigen Balleroberung und der Großchance auf das 2:0 noch zwei gute Aktionen. Keine Bewertung.
© getty
Corentin Tolisso: Ersetzte in der Schlussphase Blaise Matuidi und hatte mit einer wichtigen Balleroberung und der Großchance auf das 2:0 noch zwei gute Aktionen. Keine Bewertung.
So startete Belgien ins Spiel.
© getty
So startete Belgien ins Spiel.
Thibaut Courtois: Beim Gegentor machtlos. In der 13. fing er einen Steilpass auf Mbappe ab, in der 40. parierte er einen Pavard-Schuss sehenswert mit dem Fuß. In der Nachspielzeit gegen Griezmann und Tolisso zur Stelle. Note: 2,5.
© getty
Thibaut Courtois: Beim Gegentor machtlos. In der 13. fing er einen Steilpass auf Mbappe ab, in der 40. parierte er einen Pavard-Schuss sehenswert mit dem Fuß. In der Nachspielzeit gegen Griezmann und Tolisso zur Stelle. Note: 2,5.
Nacer Chadli: Als linker Außenbahnspieler zwar sehr aktiv und oft am Ball, dabei jedoch wirkungslos. Seine zahlreichen Flanken waren zu ungenau, außerdem mit etlichen Ballverlusten. Note: 4.
© getty
Nacer Chadli: Als linker Außenbahnspieler zwar sehr aktiv und oft am Ball, dabei jedoch wirkungslos. Seine zahlreichen Flanken waren zu ungenau, außerdem mit etlichen Ballverlusten. Note: 4.
Toby Alderweireld: Zunächst mit einigen Unkonzentriertheiten, mit zunehmender Spieldauer aber sicherer und gut im Aufbauspiel. In der 22. zwang er Lloris mit seinem Schuss zu einer Glanzparade. Note: 3,5.
© getty
Toby Alderweireld: Zunächst mit einigen Unkonzentriertheiten, mit zunehmender Spieldauer aber sicherer und gut im Aufbauspiel. In der 22. zwang er Lloris mit seinem Schuss zu einer Glanzparade. Note: 3,5.
Vincent Kompany: Solide Leistung des belgischen Abwehrchefs. Blockte einen Giroud-Schuss in der 51. stark. Gutes Tackling gegen Mbappe in der 90.+3. Ließ sich von Mbappes Hackentrick in der 56. foppen. Note: 3,5.
© getty
Vincent Kompany: Solide Leistung des belgischen Abwehrchefs. Blockte einen Giroud-Schuss in der 51. stark. Gutes Tackling gegen Mbappe in der 90.+3. Ließ sich von Mbappes Hackentrick in der 56. foppen. Note: 3,5.
Jan Vertonghen: In der 13. von Mbappe überlaufen, fortan aber defensiv stabil. Im Aufbauspiel der unbeteiligste Verteidiger. Note: 4.
© getty
Jan Vertonghen: In der 13. von Mbappe überlaufen, fortan aber defensiv stabil. Im Aufbauspiel der unbeteiligste Verteidiger. Note: 4.
Mousa Dembele: Agierte unkonzentriert, kam nicht in die Zweikämpfe, leistete sich viele Ballverluste und zwei Fouls knapp vor dem Strafraum. Immerhin starker Block von Girouds Schuss in der 56. Kurz darauf ausgewechselt. Note: 4,5.
© getty
Mousa Dembele: Agierte unkonzentriert, kam nicht in die Zweikämpfe, leistete sich viele Ballverluste und zwei Fouls knapp vor dem Strafraum. Immerhin starker Block von Girouds Schuss in der 56. Kurz darauf ausgewechselt. Note: 4,5.
Axel Witsel: Teilweise mit guter Spieleröffnung - mehr aber auch nicht. Kaum kreative Akzente. Lloris parierte seinen starken Schuss in der 81. Note: 4.
© getty
Axel Witsel: Teilweise mit guter Spieleröffnung - mehr aber auch nicht. Kaum kreative Akzente. Lloris parierte seinen starken Schuss in der 81. Note: 4.
Kevin De Bruyne: Zunächst mit vielen guten Ideen, setzte seine Mitspieler im vorderen Spielfelddrittel in Szene. Ließ aber bald nach und wurde erst nach der Mertens-Einwechslung, die ihn eine Position nach hinten beförderte, wieder aktiver. Note: 3,5.
© getty
Kevin De Bruyne: Zunächst mit vielen guten Ideen, setzte seine Mitspieler im vorderen Spielfelddrittel in Szene. Ließ aber bald nach und wurde erst nach der Mertens-Einwechslung, die ihn eine Position nach hinten beförderte, wieder aktiver. Note: 3,5.
Marouane Fellaini: Spielte über weite Strecken den Privat-Bewacher von Pogba und nahm ihn so aus dem Spiel. In der 65. köpfelte er knapp daneben, ansonsten kaum Akzente. Beim 0:1 verlor er das Kopfballduell gegen Umtiti. Note: 4.
© getty
Marouane Fellaini: Spielte über weite Strecken den Privat-Bewacher von Pogba und nahm ihn so aus dem Spiel. In der 65. köpfelte er knapp daneben, ansonsten kaum Akzente. Beim 0:1 verlor er das Kopfballduell gegen Umtiti. Note: 4.
Eden Hazard: Von Beginn an der auffälligste Belgier. Ging oft ins Dribbling, teilweise aber etwas zu übermütig. Kam zweimal gefährlich zum Abschluss: in der 15. knapp rechts vorbei, in der 19. lenkte Varane seinen Schuss übers Tor. Note: 2,5.
© getty
Eden Hazard: Von Beginn an der auffälligste Belgier. Ging oft ins Dribbling, teilweise aber etwas zu übermütig. Kam zweimal gefährlich zum Abschluss: in der 15. knapp rechts vorbei, in der 19. lenkte Varane seinen Schuss übers Tor. Note: 2,5.
Romelu Lukaku: War kaum im Spiel (erster Ballkontakt in der 12. Minute, insgesamt 22). Kurz vor der Pause kam er im Strafraum erstmals an den Ball, war aber zu überrascht, um ihn zu kontrollieren. In der 48. köpfte er knapp drüber. Note: 4,5.
© getty
Romelu Lukaku: War kaum im Spiel (erster Ballkontakt in der 12. Minute, insgesamt 22). Kurz vor der Pause kam er im Strafraum erstmals an den Ball, war aber zu überrascht, um ihn zu kontrollieren. In der 48. köpfte er knapp drüber. Note: 4,5.
Dries Mertens: In der 60. Für Dembele eingewechselt und sofort mit offensiven Akzenten. Starke Flanke auf Fellaini in der 65. Note: 3.
© getty
Dries Mertens: In der 60. Für Dembele eingewechselt und sofort mit offensiven Akzenten. Starke Flanke auf Fellaini in der 65. Note: 3.
Yannick Ferreira Carrasco: Kam in der 80. für Fellaini und bleib in der Folge blass. Keine Bewertung.
© getty
Yannick Ferreira Carrasco: Kam in der 80. für Fellaini und bleib in der Folge blass. Keine Bewertung.
Michy Batshuayi: In der Nachspielzeit für Chadli eingewechselt. Keine Bewertung.
© getty
Michy Batshuayi: In der Nachspielzeit für Chadli eingewechselt. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung