Die Netzreaktionen zum WM-Achtelfinale zwischen Frankreich und Argentinien

 
Samstag, 30.06.2018 | 19:02 Uhr
Lionel Messis WM-Traum ist geplatzt, dafür liegt die Internet-Welt Kylian Mbappe zu Füßen. SPOX hat die besten Netzreaktionen zum Achtelfinalgipfel zwischen Frankreich und Argentinien zusammengetragen.
© getty
Lionel Messis WM-Traum ist geplatzt, dafür liegt die Internet-Welt Kylian Mbappe zu Füßen. SPOX hat die besten Netzreaktionen zum Achtelfinalgipfel zwischen Frankreich und Argentinien zusammengetragen.
Kylian Mbappe = David Odonkor + Fußballer. Eine einfache Gleichung, die Otto Kolbinger da aufstellt.
© twitter
Kylian Mbappe = David Odonkor + Fußballer. Eine einfache Gleichung, die Otto Kolbinger da aufstellt.
Traumtor Pavard! Also macht sich Hasan Salihamidzic schon mal im Internetz schlau.
© twitter
Traumtor Pavard! Also macht sich Hasan Salihamidzic schon mal im Internetz schlau.
... und ist sicherlich begeistert! Wir glauben, dass der FC Bayern bei Michael Reschke anklopfen wird. Mit schlechtem Wortwitz inklusive.
© twitter
... und ist sicherlich begeistert! Wir glauben, dass der FC Bayern bei Michael Reschke anklopfen wird. Mit schlechtem Wortwitz inklusive.
Der Reschke sucht sich derweil schon mal ein Plätzchen für das neue Geld, glaubt Rafael Buschmann. Als Experte für Finanzsachen im Profi-Fußball (Stichwort Football Leaks) muss er es wissen.
© twitter
Der Reschke sucht sich derweil schon mal ein Plätzchen für das neue Geld, glaubt Rafael Buschmann. Als Experte für Finanzsachen im Profi-Fußball (Stichwort Football Leaks) muss er es wissen.
Diego Maradona macht mit merkwürdigem Verhalten während der WM auf sich aufmerksam. Eine kurze NachFRAARGe über seinen Zustand sollte also erlaubt sein.
© twitter
Diego Maradona macht mit merkwürdigem Verhalten während der WM auf sich aufmerksam. Eine kurze NachFRAARGe über seinen Zustand sollte also erlaubt sein.
Leider ist da was dran...
© twitter
Leider ist da was dran...
Ach ja, das DFB-Aus ist immer noch in aller Munde.
© twitter
Ach ja, das DFB-Aus ist immer noch in aller Munde.
Manches muss man nicht verstehen.
© twitter
Manches muss man nicht verstehen.
Hui, neuer Wortwitz - und brutal gut! Die Fugees sollten ihren Song nochmal neu aufnehmen.
© twitter
Hui, neuer Wortwitz - und brutal gut! Die Fugees sollten ihren Song nochmal neu aufnehmen.
Die Albiceleste ist raus, Lionel Messi verpasst den nächsten großen Titel - die argentinische Sonne weint.
© twitter
Die Albiceleste ist raus, Lionel Messi verpasst den nächsten großen Titel - die argentinische Sonne weint.
Um ein Haar hätte Mbappe früher in Cristiano-Ronaldo-Bettwäsche geschlafen. Auch so zeigt sich aber, wer sein Idol ist.
© twitter
Um ein Haar hätte Mbappe früher in Cristiano-Ronaldo-Bettwäsche geschlafen. Auch so zeigt sich aber, wer sein Idol ist.
Apropos Mbappe: Der Junge ist erst 19. Neunzehn! Wir dürfen uns also noch lange an ihm erfreuen.
© twitter
Apropos Mbappe: Der Junge ist erst 19. Neunzehn! Wir dürfen uns also noch lange an ihm erfreuen.
Die Kollegen von FUMS wissen, was Lionel nach dem Spiel geantwortet haben dürfte.
© twitter
Die Kollegen von FUMS wissen, was Lionel nach dem Spiel geantwortet haben dürfte.
Aber oookay, wir hören auf mit den schlechten Wortwitzen. Despacito will schließlich keiner mehr hören.
© twitter
Aber oookay, wir hören auf mit den schlechten Wortwitzen. Despacito will schließlich keiner mehr hören.
1 / 1
Werbung
Werbung