Einzelkritik und Noten zu Frankreich - Argentinien: Mbappe > Messi!

 
Samstag, 30.06.2018 | 18:17 Uhr
Der kommende Superstar und der gefallene Held - Kylian Mbappe hat Lionel Messis Traum von einem ersten WM-Titel zerplatzen lassen. Das schlug sich auch im Zeugnis nieder. Die Noten und die Einzelkritik zum Achtelfinale zwischen Frankreich und Argentinien.
© getty
Der kommende Superstar und der gefallene Held - Kylian Mbappe hat Lionel Messis Traum von einem ersten WM-Titel zerplatzen lassen. Das schlug sich auch im Zeugnis nieder. Die Noten und die Einzelkritik zum Achtelfinale zwischen Frankreich und Argentinien.
So sah die Startelf der Franzosen aus.
© getty
So sah die Startelf der Franzosen aus.
Hugo Lloris: Chancenlos gegen Di Marias Sonntagsschuss. Auch beim 1:2 machtlos. Ansonsten kaum von der über weite Strecken harmlosen Offensive der Argentinier geprüft. Note: 3,5.
© getty
Hugo Lloris: Chancenlos gegen Di Marias Sonntagsschuss. Auch beim 1:2 machtlos. Ansonsten kaum von der über weite Strecken harmlosen Offensive der Argentinier geprüft. Note: 3,5.
Benjamin Pavard: Zunächst unglücklich und an beiden Gegentoren beteiligt: Lief beim 1:1 Banega zu spät an, verursachte den Freistoß vor dem 1:2 und hob dann auch noch das Abseits auf. Traf dafür aber dann per Traumvolley zum Ausgleich. Note: 3.
© getty
Benjamin Pavard: Zunächst unglücklich und an beiden Gegentoren beteiligt: Lief beim 1:1 Banega zu spät an, verursachte den Freistoß vor dem 1:2 und hob dann auch noch das Abseits auf. Traf dafür aber dann per Traumvolley zum Ausgleich. Note: 3.
Raphael Varane: Leistete sich einen Stellungsfehler, der gleich von Agüero in der Nachspielzeit bestraft wurde. Bestach ansonsten mit guter Zweikampfführung und sicherem Passspiel. Note: 3.
© getty
Raphael Varane: Leistete sich einen Stellungsfehler, der gleich von Agüero in der Nachspielzeit bestraft wurde. Bestach ansonsten mit guter Zweikampfführung und sicherem Passspiel. Note: 3.
Samuel Umtiti: War in der Spieleröffnung etwas aktiver als Varane (44 Pässe), gewann aber lediglich 50 Prozent seiner direkten Duelle. Dennoch eine abgeklärte Leistung des Innenverteidigers. Note: 3.
© getty
Samuel Umtiti: War in der Spieleröffnung etwas aktiver als Varane (44 Pässe), gewann aber lediglich 50 Prozent seiner direkten Duelle. Dennoch eine abgeklärte Leistung des Innenverteidigers. Note: 3.
Lucas Hernandez: An beiden Toren der Franzosen im zweiten Durchgang unmittelbar beteiligt. Dafür aber defensiv gegen Pavon und Mercado ab und an etwas wackelig. Dennoch ein überzeugendes Spiel des Linksverteidigers. Note: 2,5.
© getty
Lucas Hernandez: An beiden Toren der Franzosen im zweiten Durchgang unmittelbar beteiligt. Dafür aber defensiv gegen Pavon und Mercado ab und an etwas wackelig. Dennoch ein überzeugendes Spiel des Linksverteidigers. Note: 2,5.
Paul Pogba: War bemüht, das Spiel der Franzosen zu dirigieren und hatte auch einige gute Ideen und öffnende Bälle im Repertoire. Hatte einige gute Balleroberungen, initiierte Angriffe und arbeitete auch defensiv gut mit. Note: 2,5.
© getty
Paul Pogba: War bemüht, das Spiel der Franzosen zu dirigieren und hatte auch einige gute Ideen und öffnende Bälle im Repertoire. Hatte einige gute Balleroberungen, initiierte Angriffe und arbeitete auch defensiv gut mit. Note: 2,5.
N’Golo Kante: Sollte Messis Kreise einschränken und folgte ihm auf Schritt und Tritt. War bissig in den Zweikämpfen und leitete einige guter Kontermöglichkeiten ein. Die meisten Ballaktionen der Franzosen. Ein starker Auftritt des Abräumers. Note: 2.
© getty
N’Golo Kante: Sollte Messis Kreise einschränken und folgte ihm auf Schritt und Tritt. War bissig in den Zweikämpfen und leitete einige guter Kontermöglichkeiten ein. Die meisten Ballaktionen der Franzosen. Ein starker Auftritt des Abräumers. Note: 2.
Kylian Mbappe: Bärenstarker Auftritt des Youngsters. Stellte mit seinem unfassbaren Tempo die argentinische Abwehr immer wieder vor Probleme. Holte mit einem irren Solo den Elfmeter zur Führung raus. Entschied mit einem Doppelpack das Spiel. Note: 1.
© getty
Kylian Mbappe: Bärenstarker Auftritt des Youngsters. Stellte mit seinem unfassbaren Tempo die argentinische Abwehr immer wieder vor Probleme. Holte mit einem irren Solo den Elfmeter zur Führung raus. Entschied mit einem Doppelpack das Spiel. Note: 1.
Antoine Griezmann: Setzte mit einem Lattenknaller das erste offensive Ausrufezeichen (9.) und erzielte vom Punkt aus die Führung (13.). War offensiv unauffälliger als Mbappe, dennoch gut ins Kombinationsspiel eingebunden. Note: 2,5.
© getty
Antoine Griezmann: Setzte mit einem Lattenknaller das erste offensive Ausrufezeichen (9.) und erzielte vom Punkt aus die Führung (13.). War offensiv unauffälliger als Mbappe, dennoch gut ins Kombinationsspiel eingebunden. Note: 2,5.
Blaise Matuidi: Sollte im Mittelfeld mehr für defensive Stabilität und Kompaktheit als für Entlastung auf dem linken Flügel sorgen. Laufstärkster Franzose, dafür aber mit Defiziten im Zweikampf. Herrlicher Ball auf Hernandez vor dem 2:2. Note: 2,5.
© getty
Blaise Matuidi: Sollte im Mittelfeld mehr für defensive Stabilität und Kompaktheit als für Entlastung auf dem linken Flügel sorgen. Laufstärkster Franzose, dafür aber mit Defiziten im Zweikampf. Herrlicher Ball auf Hernandez vor dem 2:2. Note: 2,5.
Olivier Giroud: Fand zunächst kaum eine Bindung zum Spiel und sah in den Duellen mit Otamendi kein Land. Im zweiten Durchgang verbessert und mit einem Geistesblitz vor dem 4:2. Note: 3.
© getty
Olivier Giroud: Fand zunächst kaum eine Bindung zum Spiel und sah in den Duellen mit Otamendi kein Land. Im zweiten Durchgang verbessert und mit einem Geistesblitz vor dem 4:2. Note: 3.
Corentin Tolisso: Kam in der 75. für Matuidi und sollte die Führung mit über die Zeit bringen. Das schaffte er. Keine Bewertung.
© getty
Corentin Tolisso: Kam in der 75. für Matuidi und sollte die Führung mit über die Zeit bringen. Das schaffte er. Keine Bewertung.
Nabil Fekir: In der Schlussphase für Griezmann im Spiel. Keine Bewertung.
© getty
Nabil Fekir: In der Schlussphase für Griezmann im Spiel. Keine Bewertung.
Florian Thauvin: Durfte ab der 89. Minute für Mbappe ins Spiel. Keine Bewertung.
© getty
Florian Thauvin: Durfte ab der 89. Minute für Mbappe ins Spiel. Keine Bewertung.
Mit diesen elf Spielern startete Argentinien.
© getty
Mit diesen elf Spielern startete Argentinien.
Franco Armani: Bei den ersten beiden Gegentoren schuldlos, machte beim Schuss von Mbappe zum 3:2 allerdings eine schlechte Figur. Note: 4,5.
© getty
Franco Armani: Bei den ersten beiden Gegentoren schuldlos, machte beim Schuss von Mbappe zum 3:2 allerdings eine schlechte Figur. Note: 4,5.
Gabriel Mercado: Dadurch, dass Matuidi kaum die linke Außenbahn besetzte, mit Möglichkeiten zur offensiven Entfaltung. War ein Aktivposten der Albiceleste (87 Ballkontakte). Fälschte Messis Schuss zum 2:1 ab. Note: 3.
© getty
Gabriel Mercado: Dadurch, dass Matuidi kaum die linke Außenbahn besetzte, mit Möglichkeiten zur offensiven Entfaltung. War ein Aktivposten der Albiceleste (87 Ballkontakte). Fälschte Messis Schuss zum 2:1 ab. Note: 3.
Nicolas Otamendi: Deutlich stabiler im Zweikampf als Nebenmann Rojo. Lieferte sich harte Duelle mit Giroud, die er fast alle für sich entschied. Darüber hinaus mit den meisten Ballkontakten und der mit Abstand besten Zweikampfquote. Note: 3.
© getty
Nicolas Otamendi: Deutlich stabiler im Zweikampf als Nebenmann Rojo. Lieferte sich harte Duelle mit Giroud, die er fast alle für sich entschied. Darüber hinaus mit den meisten Ballkontakten und der mit Abstand besten Zweikampfquote. Note: 3.
Marcos Rojo: Hilflos gegen Mbappes dynamischen Antritt und Verursacher des Elfmeters zum 0:1. Sah auch anschließend in direkten Duellen mit quirligen Franzosen sehr schlecht aus. Wurde zur Pause von Sampaoli von seinen Aufgaben entbunden. Note: 5,5.
© getty
Marcos Rojo: Hilflos gegen Mbappes dynamischen Antritt und Verursacher des Elfmeters zum 0:1. Sah auch anschließend in direkten Duellen mit quirligen Franzosen sehr schlecht aus. Wurde zur Pause von Sampaoli von seinen Aufgaben entbunden. Note: 5,5.
Nicolas Tagliafico: Offensiv passte das Zusammenspiel mit Di Maria nur selten. In der Defensive eigentlich aufmerksam, vor dem 2:2 aber mit einem verheerenden Klärungsversuch. Note: 4,5.
© getty
Nicolas Tagliafico: Offensiv passte das Zusammenspiel mit Di Maria nur selten. In der Defensive eigentlich aufmerksam, vor dem 2:2 aber mit einem verheerenden Klärungsversuch. Note: 4,5.
Enzo Perez: Passsicherster Akteur der Albiceleste, offenbarte aber auch Schwächen im Zweikampf und in der Rückwärtsbewegung. Nahm Messi die Aufgabe als Spieleröffner ebenso wenig ab wie seine Nebenleute. Note: 4.
© getty
Enzo Perez: Passsicherster Akteur der Albiceleste, offenbarte aber auch Schwächen im Zweikampf und in der Rückwärtsbewegung. Nahm Messi die Aufgabe als Spieleröffner ebenso wenig ab wie seine Nebenleute. Note: 4.
Javier Mascherano: Machte seine Sache im defensiven Mittelfeld ordentlich. Hatte die meisten Balleroberungen, gute Zweikampfwerte, war aber auch mit dem Tempo der Franzosen überfordert. Dennoch einer der stärkeren Argentinier. Note: 3,5.
© getty
Javier Mascherano: Machte seine Sache im defensiven Mittelfeld ordentlich. Hatte die meisten Balleroberungen, gute Zweikampfwerte, war aber auch mit dem Tempo der Franzosen überfordert. Dennoch einer der stärkeren Argentinier. Note: 3,5.
Ever Banega: Leistete sich nicht nur die meisten Ballverluste (19), sondern auch einen folgenschweren, aus dem die frühe Führung der Equipe Tricolore resultierte. Legte dafür vor dem Ausgleich auf Di Maria ab. Darüber hinaus zweikampfschwach. Note: 4,5.
© getty
Ever Banega: Leistete sich nicht nur die meisten Ballverluste (19), sondern auch einen folgenschweren, aus dem die frühe Führung der Equipe Tricolore resultierte. Legte dafür vor dem Ausgleich auf Di Maria ab. Darüber hinaus zweikampfschwach. Note: 4,5.
Christian Pavon: Deutlich besser ins Spiel eingebunden als Di Maria auf der anderen Seite, aber ohne Durchschlagskraft. Hatte eine gute Idee mit einem klugen Ball auf Mercado, ließ Hernandez in seinem Rücken vor dem 2:2 enteilen. Note: 4.
© getty
Christian Pavon: Deutlich besser ins Spiel eingebunden als Di Maria auf der anderen Seite, aber ohne Durchschlagskraft. Hatte eine gute Idee mit einem klugen Ball auf Mercado, ließ Hernandez in seinem Rücken vor dem 2:2 enteilen. Note: 4.
Lionel Messi: Probierte viel, konnte seinen Bewacher Kante aber nur selten abschütteln. Bereitete mit seinem Schuss das 2:1 und mit einer herrlichen Flanke das 3:4 vor, ansonsten kaum torgefährlich. Note: 3.
© getty
Lionel Messi: Probierte viel, konnte seinen Bewacher Kante aber nur selten abschütteln. Bereitete mit seinem Schuss das 2:1 und mit einer herrlichen Flanke das 3:4 vor, ansonsten kaum torgefährlich. Note: 3.
Angel Di Maria: Tauchte auf der linken Seite in Halbzeit eins komplett ab, nur um die Albiceleste kurz vor der Pause mit einem Sonntagsschuss zurück ins Spiel zu bringen (42.). Holte den Freistoß vor dem 2:1 heraus. Tauchte dann wieder ab. Note: 3,5.
© getty
Angel Di Maria: Tauchte auf der linken Seite in Halbzeit eins komplett ab, nur um die Albiceleste kurz vor der Pause mit einem Sonntagsschuss zurück ins Spiel zu bringen (42.). Holte den Freistoß vor dem 2:1 heraus. Tauchte dann wieder ab. Note: 3,5.
Federico Fazio: Kam zur Pause für den schwachen Rojo und war nicht die erhoffte Verbesserung. Fügte sich gleich mit einem dicken Bock ein und kam vor dem 2:3 zu spät gegen Mbappe. Note: 5.
© getty
Federico Fazio: Kam zur Pause für den schwachen Rojo und war nicht die erhoffte Verbesserung. Fügte sich gleich mit einem dicken Bock ein und kam vor dem 2:3 zu spät gegen Mbappe. Note: 5.
Sergio Aguero: Sollte in den letzten 25 Minuten das Ruder rumreißen und brachte durchaus mehr Zug in die Offensive der Albiceleste. Sein Anschlusstreffer kam jedoch ebenso zu spät wie seine Einwechslung. Note: 3.
© getty
Sergio Aguero: Sollte in den letzten 25 Minuten das Ruder rumreißen und brachte durchaus mehr Zug in die Offensive der Albiceleste. Sein Anschlusstreffer kam jedoch ebenso zu spät wie seine Einwechslung. Note: 3.
Maximiliano Meza: Kam in der Schlussviertelstunde für Pavon. Keine Bewertung.
© getty
Maximiliano Meza: Kam in der Schlussviertelstunde für Pavon. Keine Bewertung.
1 / 1
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
Werbung
Werbung