Lionel Messi und Cristiano Ronaldo: Die merkwürdigen Turnierstatistiken der Megastars

 
Gleich am ersten Tag der K.o.-Runde bei der WM in Russland verabschiedeten sich mit Lionel Messi und Cristiano Ronaldo die beiden besten Spieler des letzten Jahrzehnts. SPOX wirft einen Blick auf die merkwürdigen Turnierstatistiken der beiden Megastars.
© getty
Gleich am ersten Tag der K.o.-Runde bei der WM in Russland verabschiedeten sich mit Lionel Messi und Cristiano Ronaldo die beiden besten Spieler des letzten Jahrzehnts. SPOX wirft einen Blick auf die merkwürdigen Turnierstatistiken der beiden Megastars.
Frankreich war für Argentinien Endstation im Achtelfinale bei der WM 2018. Das zur letzten Chance für Messi hochstilisierte Turnier endete für ihn mit einer Enttäuschung.
© getty
Frankreich war für Argentinien Endstation im Achtelfinale bei der WM 2018. Das zur letzten Chance für Messi hochstilisierte Turnier endete für ihn mit einer Enttäuschung.
Ronaldo biss sich an Uruguays Betonabwehr die Zähne aus. Damit dürfte auch er ohne WM-Titel bleiben. Im Unterschied zu Messi hat er mit der Europameisterschaft 2016 immerhin einen großen Titel mit der Nationalmannschaft gewonnen.
© getty
Ronaldo biss sich an Uruguays Betonabwehr die Zähne aus. Damit dürfte auch er ohne WM-Titel bleiben. Im Unterschied zu Messi hat er mit der Europameisterschaft 2016 immerhin einen großen Titel mit der Nationalmannschaft gewonnen.
Messi hat 756 Minuten in WM-K.o.-Spielen absolviert und dabei KEIN Tor erzielt. Foto: Messi gegen Deutschland im Viertelfinale 2010. Argentinien verlor 0:4.
© getty
Messi hat 756 Minuten in WM-K.o.-Spielen absolviert und dabei KEIN Tor erzielt. Foto: Messi gegen Deutschland im Viertelfinale 2010. Argentinien verlor 0:4.
Die Hälfte seiner WM-Tore gelangen ihm gegen Nigeria: 3 von 6. Foto: Bei der WM 2014 traf Messi im Gruppenspiel beim 3:2 gegen Nigeria doppelt.
© getty
Die Hälfte seiner WM-Tore gelangen ihm gegen Nigeria: 3 von 6. Foto: Bei der WM 2014 traf Messi im Gruppenspiel beim 3:2 gegen Nigeria doppelt.
Beim Shootout mit Frankreich landeten 7 von 8 Schüssen AUFS Tor auch IM Tor. Nur Messis Versuch in der 85. Minute wurde von Hugo Lloris pariert.
© getty
Beim Shootout mit Frankreich landeten 7 von 8 Schüssen AUFS Tor auch IM Tor. Nur Messis Versuch in der 85. Minute wurde von Hugo Lloris pariert.
Messi kommt auf insgesamt 19 WM-Einsätze (6 Tore, 7 Assists), 2014 unterlag er mit der Albiceleste erst nach Verlängerung im Endspiel gegen Deutschland und wurde als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet.
© getty
Messi kommt auf insgesamt 19 WM-Einsätze (6 Tore, 7 Assists), 2014 unterlag er mit der Albiceleste erst nach Verlängerung im Endspiel gegen Deutschland und wurde als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet.
Es ist eher unwahrscheinlich, dass Messi sich die nächste WM noch antun wird. 35 wäre er, wenn im Winter 2022 in Katar gekickt wird. Sieht so aus, als sollte ihm die ultimative Krönung nicht vergönnt sein.
© getty
Es ist eher unwahrscheinlich, dass Messi sich die nächste WM noch antun wird. 35 wäre er, wenn im Winter 2022 in Katar gekickt wird. Sieht so aus, als sollte ihm die ultimative Krönung nicht vergönnt sein.
Sein Tor zum 3:3 beim Auftakt gegen Spanien war sein erster (einziger?) direkter Freistoßtreffer bei einem großen Turnier. Es war sein 45. Versuch …
© getty
Sein Tor zum 3:3 beim Auftakt gegen Spanien war sein erster (einziger?) direkter Freistoßtreffer bei einem großen Turnier. Es war sein 45. Versuch …
Von vier Elfmetern bei großen Turnieren hat er zwei verschossen. Erfolgreich war er gegen Iran (2006) und Spanien (2018), Fahrkarten gab’s gegen Österreich (EM 2016) und Iran (2018).
© getty
Von vier Elfmetern bei großen Turnieren hat er zwei verschossen. Erfolgreich war er gegen Iran (2006) und Spanien (2018), Fahrkarten gab’s gegen Österreich (EM 2016) und Iran (2018).
Er spielte 514 Minuten in K.o.-Spielen bei Weltmeisterschaften und war dabei an keinem einzigen Tor beteiligt.
© getty
Er spielte 514 Minuten in K.o.-Spielen bei Weltmeisterschaften und war dabei an keinem einzigen Tor beteiligt.
Ronaldo kommt auf insgesamt 17 WM-Einsätze, das Halbfinale 2006 war sein Highlight. Insgesamt gelangen ihm 7 Tore und 2 Assists.
© getty
Ronaldo kommt auf insgesamt 17 WM-Einsätze, das Halbfinale 2006 war sein Highlight. Insgesamt gelangen ihm 7 Tore und 2 Assists.
Die nächste WM findet im Winter 2022 in Katar statt. Ronaldo wäre dann seinem 38. Geburtstag deutlich näher als seinem 37.
© getty
Die nächste WM findet im Winter 2022 in Katar statt. Ronaldo wäre dann seinem 38. Geburtstag deutlich näher als seinem 37.
1 / 1
Werbung
Werbung