Krawalle nach WM-Finale 2018: Polizei räumt Champs-Elysees in Paris

Von SPOX
Montag, 16.07.2018 | 08:05 Uhr
Rund 30 Randalierer warfen auf der Champs-Elysee Schaufenster von Geschäften ein.
© getty

In der Nacht auf Montag ist es in Paris im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich Frankreichs WM-Titel zu Krawallen und Ausschreitungen gekommen. Die Equipe Tricolore hatte Kroatien im Finale mit 4:2 besiegt.

Auf der Champs-Elysees warfen rund 30 Randalierer Schaufenster von Geschäften ein und plünderten mindestens eines davon. Vor allem Weinflaschen und Champagner sollen geraubt worden sein.

Daraufhin ist es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei gekommen, bei denen Flaschen und Stühle flogen. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein und ließ die Prachtstraße, auf der Zehntausende Fans feierten, räumen.

Laut offiziellen Angaben kam es auch in anderen Städten wie Lyon und Marseille zu vereinzelten Zwischenfällen. In weiten Teilen Frankreichs liefen die Feierlichkeiten unter Hunderttausenden Fans der Nationalelf aber friedlich ab.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung