Fussball

News zur WM 2018: WM-Aus für Brasiliens Danilo - Kempes bietet sich als ARG-Trainer an

Von SPOX
Danilo wird bei dieser WM nicht mehr zum Einsatz kommen.
© getty

Brasiliens Danilo hat sich eine Bänderverletzung zugezogen und wird den Rest der WM verpassen. Ex-Spieler Mario Kempes hat sich als neuer Nationaltrainer Argentiniens angeboten.

Die wichtigsten WM-News des Tages im Überblick

Brasilien: WM-Aus für Danilo

Im Abschlusstraining vor dem Viertelfinale gegen Belgien (20 Uhr im LIVETICKER) hat sich Brasiliens Danilo eine Bänderverletzung im linken Fußknöchel zugezogen. Für ihn ist die WM vorbei: Selbst für eine Finalteilnahme würde er nicht mehr fit werden. Danilo bleibt aber trotzdem für den weiteren Verlauf des WM-Turniers bei der Mannschaft.

Danilo stand bei der Auftaktpartie gegen die Schweiz als Rechtsverteidiger in der Startelf, zog sich jedoch anschließend im Training eine Hüftverletzung zu. Die folgenden drei Partien bestritt stattdessen der ehemalige Wolfsburger Fagner.

Brasilien bisherige WM-Spiele

SpieltagGegnerErgebnis
VorrundeSchweiz1:1
VorrundeCosta Rica2:0
VorrundeSerbien2:0
AchtelfinaleMexiko2:0

Argentinien: Kempes bietet sich als Nationaltrainer an

Mario Kempes, Weltmeister und Torschützenkönig von 1978, kann sich ein Engagement als Nationaltrainer Argentiniens vorstellen. "Natürlich", antwortete er bei ESPN auf eine entsprechende Frage. Er habe zwar "viel zu tun, aber genug Zeit für ein gutes Projekt, um eine sehr interessante Herausforderung zu meistern".

Als Trainer arbeitete Kempes zuletzt für Independiente Petrolero in Bolivien. Das Engagement liegt allerdings bereits sieben Jahre zurück.

Argentinien scheiterte bei der WM im Achtelfinale an Frankreich. Nationaltrainer Jorge Sampaoli steht deswegen in der Kritik. Sein Vertrag läuft zwar noch bis 2022, ob er weitermachen darf ist jedoch unklar. Neben Kempes hatte sich in den Tagen nach dem Ausscheiden der Albiceleste auch Diego Maradona als künftiger Nationaltrainer angeboten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung