Fussball

WM heute live: Wer spielt am Freitag? Viertelfinale mit Uruguay, Frankreich, Brasilien und Belgien

Von SPOX
Neymar trifft mit Brasilien im WM-Viertelfinale auf Belgien.
© getty

Am Freitag steigen die ersten beiden Viertelfinalspiele der WM 2018 in Russland. Hier bekommt ihr eine Übersicht über die Partien und erfahrt, wo ihr sie im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt.

Alle vier Mannschaften zeigten sich in den bisherigen Spielen relativ überzeugend und konnten jeweils ungeschlagen ihre Gruppe gewinnen. Frankreich und Belgien sind zwar leicht favorisiert, aber auch Uruguay und Belgien haben Titelambitionen.

WM-Viertelfinale: Wer spielt am Freitag?

Um 16 Uhr duellieren sich in Nischni Nowgorod Uruguay und Frankreich. Um 20 Uhr trifft Brasilien in Kasan auf Belgien

Uhrzeit

Spiele

Übertragung

16 UhrUruguay - FrankreichZDF
20 UhrBrasilien - BelgienZDF/Sky

WM-Viertelfinalspiele am Freitag live im TV, Livestream und Liveticker

Die beiden Spiele am Freitag werden vom öffentlich-rechtlichen ZDF im Free-TV übertragen. Die Vorberichterstattung startet um 15.05 Uhr und endet nach dem zweiten Spiel um 22.30 Uhr. Neben der TV-Übertragung bietet das ZDF auch einen Livestream an.

Das zweite Spiel zwischen Brasilien und Belgien läuft auch auf dem Pay-TV-Sender Sky: Sowohl im TV als auch im Livestream auf Sky Go ab 19.45 Uhr. In Österreich zeigt der Sender ORF alle Spiele der WM im TV und im Livestream.

Bei SPOX gibt es Liveticker zu den beiden Partien:

Uruguay gegen Frankreich: Über Portugal und Argentinien ins Viertelfinale

Uruguay hatte in der Gruppe A überhaupt keine Probleme: Mit drei Siegen und ohne Gegentor qualifizierte sich die Mannschaft von Trainer Oscar Tabarez für das Achtelfinale. Dort setzte sich Uruguay mit 2:1 gegen Portugal durch. Der überragende Mann dabei war Stürmer Edinson Cavani von PSG, der zwei Treffer erzielte

Frankreich spielte in der Gruppenphase nach den Siegen gegen Australien und Peru am letzten Spieltag 0:0 gegen Dänemark. Die Folge waren der Gruppensieg und ein Achtelfinal-Kracher gegen Argentinien um Lionel Messi. Frankreich ging 1:0 in Führung, lag zwischenzeitlich 1:2 zurück - und traf dann innerhalb von elf Minuten dreimal.

Brasilien gegen Belgien: Über Mexiko und Japan ins Viertelfinale

Nach dem enttäuschenden 1:1 gegen Schweiz zum Auftakt steigerten sich Brasilien und Superstar Neymar kontinuierlich: Zwei 2:0-Siege gegen Costa Rica und Serbien bedeuteten Gruppenplatz eins und der Achtelfinaleinzug. Beim Sieg gegen Mexiko war Neymar zwar an beiden Toren beteiligt, sorgte mit seiner Schauspieleinlage aber auch für Wirbel.

Belgien hatte in der Gruppenhase keine Mühe mit Panama, Tunesien und England, im Achtelfinale dafür umso mehr mit Japan: Anfang der zweiten Halbzeit geriet die Mannschaft in Rückstand - und drehte das Spiel erst mit einem Kraftakt in der Schlussphase. Mit dem letzten Angriff erzielte Chadli das 3:2.

WM 2018: Die Torschützenliste vor dem Viertelfinale

NameNationTore
Harry KaneEngland6
Cristiano RonaldoPortugal4
Romelu LukakuBelgien4
Edison CavaniUruguay3
Denis CheryshevRussland3
Kylian MbappeFrankreich3
Artem DzyubaRussland3
Yerry MinaKolumbien3
Diego CostaSpanien3

WM 2018: TV-Übertragung und Livestream

Einen Überblick zu den Übertragungen aller WM-Partien gibt es hier.

WM 2018: Alle Partien des Viertelfinals

Hier findet ihr eine Übersicht zu alle Viertelfinalpartien.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung