Fussball

England gegen Belgien im Spiel um Platz 3: TV-Übertragung, Uhrzeit und Spielinfos

Von SPOX
Harry Kane (England) und Eden Hazard (Belgien) waren im Turnierverlauf für ihre Mannschaften die wichtigsten Spieler und könnten mit einem glanzvollen Auftritt im Spiel um Platz 3 eine hervorragende WM krönen.
© getty

Nachdem sich England und Belgien bereits in der Gruppenphase begegneten, folgt nun im Spiel um Platz 3 das Wiedersehen unter ähnlichen Voraussetzungen. Beide Teams werden nach ihren verlorenen Halbfinalspielen aller Voraussicht nach nicht in Topbesetzung auflaufen. Hier gibt es alle wichtigen Infos zum "kleinen Finale".

"Das Spiel um Platz drei kann mir gestohlen bleiben", sagte Arjen Robben, nachdem die niederländische Nationalmannschaft bei der WM 2014 im Halbfinale ausgeschieden war. Diese Meinung hat der Spieler des FC Bayern nicht exklusiv, schließlich zählt für fast jeden WM-Teilnehmer, der es ins Halbfinale schafft, eigentlich nur der Titel. Daher erfreut sich das Spiel um Platz 3 sowohl bei den Spielern als auch bei Trainern nicht unbedingt der größten Beliebtheit.

Louis van Gaal, ehemaliger Bondscoach, plädierte gar für eine Abschaffung: "Dieses Spiel sollte gar nicht ausgetragen werden. Das sage ich seit zehn Jahren." Der Grund: Van Gaal findet es unfair, dass eine Mannschaft zwei Mal hintereinander verlieren kann. "Dass man damit ein Turnier, das so toll war, vielleicht als Loser beendet. Das hat mit Sport nichts mehr zu tun", so der ehemalige Bayern-Trainer.

Und dennoch: Das Spiel um Platz 3 ist in vielerlei Hinsicht auch wertvoll. Zum einen bekommen die Spieler, die im Verlauf eines WM-Turniers wenig oder gar nicht zum Einsatz kamen, nochmal eine Chance auf der großen Weltbühne des Fußballs. Zum anderen haben die kleinen Finalspiele 1998 (Kroatien), 2002 (Türkei) und 2006 (Deutschland) gezeigt, dass auch das Spiel um Platz 3 für siegreiche Nationalmannschaften einen großen Stellenwert haben.

Spiel um Platz drei: Belgien schlägt England

Während Belgien beinahe mit der besten Elf in die Partie ging wechselte Gareth Southgate mächtig durch. Rose, Jones, Dier, Delph und Loftus-Cheek standen im Vergleich zum Halbfinale in der Startelf. Schon nach vier Minuten wusste Belgien diese Umstellungen zu bestrafen: Nacer Chadli flankte von der linken Seite in den Strafraum, wo Thomas Meuner Danny Rose entwischt war und zum 1:0 einschieben konnte.

England zeigte sich zwar unbeeindruckt, fand allerdings nicht die richtigen Mittel, um sich großartige Chancen herauszuspielen. In der zweiten Halbzeit gaben zunächst die Three Lions den Ton an und hätten in der 71. Minute in Führung gehen müssen, Toby Alderweireld klärte jedoch auf der Linie. Belgien beschränkte sich weiterhin aufs kontern und wurde dafür in der 82. Minute belohnt. De Bruyne bediente Hazard auf der linken Seite, der sich im Strafraum gut durchsetzte und die Kugel im kurzen Eck versenkte.

Belgien gegen England im Spiel um Platz 3: Uhrzeit und Spielort

Das kleine Finale findet am kommenden Samstag um 16 Uhr im Sankt-Petersburg-Stadion statt. Dort fanden zuvor bereits sechs WM-Spiele statt. In der K.o.-Phase trafen in St.Petersburg Schweden und die Schweiz (Achtelfinale) und Frankreich und Belgien (Halbfinale) aufeinander.

Eröffnet wurde das 800-Millionen-Euro teure Bauprojekt mit dem ersten Spiel beim Confederations Cup 2017 zwischen Gastgeber Russland und Neuseeland. Bei der WM finden knapp 70.000 Zuschauer Platz in dem Stadion, dessen Bau immer wieder mit Korruption in Verbindung gebracht wird.

Spiel um Platz 3 zwischen Belgien und England im TV und Livestream

Während das ZDF am Sonntag das Finale überträgt, widmet sich die ARD am Samstag am 15.05 Uhr dem Spiel um Platz 3. Dafür stellt das Erste Deutsche Fernsehen auch einen kostenlosen Livestream zur Verfügung und bietet dem Zuschauer zusätzlich drei weitere Livestreams aus unterschiedlichen Blickwinkeln an (Taktik-Cam, Trainer-Cam, Spider-Cam).

Auch der Pay-TV-Sender Sky überträgt das Spiel am Samstag live ab 15.45 Uhr in Ultra-HD-Qualität. Das "kleine Finale" zwischen England und Belgien ist eines von 25 Spielen, für die der Sender die Übertragungsrechte besessen hat.

In Österreich überträgt der ORF das Spiel im Free-TV, sowie im kostenlosen Livestream. Die Highlights des WM-Finals könnt ihr bereits 45 Minuten nach Abpfiff beim Streamingdienst DAZN anschauen.

Belgien gegen England: Spiel um Platz 3 im Liveticker verfolgen

Sofern ihr das Spiel nicht im TV oder im Livestream verfolgen könnt, habt ihr mit dem LIVETICKER von SPOX eine kostenlose Möglichkeit, auf dem Laufenden zu bleiben.

Belgien gegen England: Wiedersehen im "kleinen Finale"

Bereits zum Abschluss der Gruppenphase trafen England und Belgien bei dieser WM aufeinander. Da sich beide Teams bereits für das Achtelfinale qualifiziert hatten, setzten sowohl Englands Nationalcoach Gareth Southgate als auch Belgiens Trainer Roberto Martinez auf eine B-Elf, um Kräfte für die K.o.-Phase zu schonen.Belgien gewann mit 1:0 und sicherte sich den Gruppensieg, hatte dadurch aber später den vermeintlich schwereren Turnierpfad mit Brasilien (Viertelfinale) und Frankreich (Halbfinale).

England und Belgien in der Gruppenphase: Abschlusstabelle Gruppe G

PlatzNationalmannschaftSpieleSiegeUnentschiedenNiederlagenDiffPunkte
1Belgien330079
2England321056
3Tunesien3102-33
4Panama3003-90

Belgien bei der WM 2018 gegen Japan, Brasilien und Frankreich

Gleich im ersten K.o.-Spiel drohte dem "ewigen Geheimfavoriten" Belgien das Aus. Gegen zuvor klar als Außenseiter gehandelte Japaner lag Belgien bis zur Schlussphase mit 0:2 zurück, ehe die Red Devils durch einen schnellen Doppelschlag und einen Konter in der Nachspielzeit doch noch das Viertelfinalticket buchten.

Dort räumte Belgien Topfavorit Brasilien aus dem Weg und wurde vom Geheim- zum Mitfavoriten auf den Titel, weil die Red Devils auch spielerisch zu überzeugen wussten. Im Halbfinale fanden De Bruyne, Hazard und Co. jedoch kein Mittel gegen abgezockte und hochkonzentrierte Franzosen und unterlagen mit 0:1.

England bei der WM 2018 gegen Kolumbien, Schweden und Kroatien

Zwar erwischten die Three Lions dank der Niederlage im letzten Gruppenspiel den leichteren Turnierpfad, doch taten sie sich besonders im Achtelfinale gegen Kolumbien schwer. Der Ausgleich Kolumbiens in der Nachspielzeit schickte die Begegnung ins Elfmeterschießen.

Dort besiegte England den jahrelangen Elfmeterfluch und spätestens nach dem souveränen 2:0 über Schweden im Viertelfinale schien alles möglich. Auch im Halbfinale gegen Kroatien lagen die Three Lions zunächst in Front, doch nach einer schwachen zweiten Halbzeit kassierte England erst den Ausgleich und in der Verlängerung dann den K.o. durch Mandzukic.

Fakten zum Spiel um Platz 3: Deutschland ist Rekord-Dritter

  • Erst zweimal in der WM-Geschichte fand kein Spiel um Platz 3 statt. Bei der ersten WM 1930 in Uruguay und bei der WM 1950 in Brasilien. Dort wurde der Weltmeister in einer Finalrunde in einer Gruppe mit Uruguay, Brasilien, Schweden und Spanien ermittelt.
  • Hakan Sükür erzielte im Spiel um Platz 3 zwischen der Türkei und Südkorea das schnellste Tor der WM-Geschichte nach elf Sekunden.
  • Noch nie ging ein Spiel um Platz 3 ins Elfmeterschießen. Das einzige "kleine Finale", das in die Verlängerung ging, entschied Frankreich bei der WM 1986 mit 4:2 gegen Belgien für sich.
  • Die einzige Begegnung, die es im Spiel um Platz 3 mehrfach gab, waren die Spiele zwischen Deutschland und Uruguay bei der WM 1970 und 2010.
  • Das DFB-Team ist mit fünf Teilnahmen und vier dritten Plätzen der Rekordhalter des kleinen Finals. Deutschland ist auch die einzige Nation, die zweimal hintereinander im Spiel um Platz 3 stand.

Spiel um Platz 3: Alle bisherigen Begegungen im Überblick

WeltmeisterschaftAustragungsortBegegungErgebnis
WM 1934ItalienDeutschland - Belgien3:2
WM 1938FrankreichBrasilien - Schweden4:2
WM 1954SchweizÖsterreich - Uruguay3:1
WM 1958SchwedenFrankreich - Deutschland6:3
WM 1962ChileChile - Jugoslawien1:0
WM 1966EnglandPortugal - UDSSR2:1
WM 1970MexikoDeutschland - Uruguay1:0
WM 1974DeutschlandBrasilien - Polen0:1
WM 1978ArgentinienBrasilien Italien2:1
WM 1982SpanienPolen - Frankreich3:2
WM 1986MexikoFrankreich - Belgien4:2
WM 1990ItalienItalien - England2:1
WM 1994USASchweden - Bulgarien4:0
WM 1998FrankreichNiederlande - Kroatien1:2
WM 2002Japan und SüdkoreaSüdkorea - Türkei2:3
WM 2006DeutschlandDeutschland - Portugal3:1
WM 2010SüdafrikaUruguay - Deutschland2:3
WM 2014BrasilienBrasilien - Niederlande0:3
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung