Fussball

Rasenfunk zur Schiedsrichterleistung bei der WM: Videobeweis-Chaos ist ausgeblieben

Von SPOX
Die Schiedsrichter wussten bei der WM zu überzeugen.
© getty

Allen Unkenrufen zum Trotz wussten die Schiedsrichter bei der WM bislang großteils zu überzeugen. Alex Feuerherdt von Collinas Erben zieht im Rasenfunk ein positives Zwischenfazit.

Vor der WM gab es viele Stimmen, die angesichts des neu eingeführten Videobeweises und vieler Unparteiischer aus kleinen unbekannten Ligen ein ähnliches Schiedsrichterchaos wie in der abgelaufenen Bundesligasaison berfürchteten.

Nach 60 von 64 WM-Spielen lässt sich festhalten, dass sich die zuvor weit verbreiteten Befürchtungen nicht bewahrheitet haben.

Alex Feuerherdt vom Podcast Collinas Erben bewertet die Leistungen der Unparteiischen bei der WM und versucht das frühzeitige WM-Aus des deutschen Schiedsrichters Felix Brych zu erläutern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung