Fussball

WM-News: Russland bestätigt Ammoniak-Nutzung - WM-Tor wird versteigert

Von SPOX
Dienstag, 10.07.2018 | 09:58 Uhr
Russlands Spieler wurden während der WM 2018 mit Ammoniak versorgt.
© getty

Der russische Teamarzt Eduard Bezuglov hat die Nutzung von Ammoniak im Viertelfinale gegen Kroatien bestätigt. Derweil wird das WM-Tor von 2014 versteigert und David Beckham verteidigt Raheem Sterling.

Russland bestätigt Ammoniak-Nutzung - kein Doping

Eduard Bezuglov, Teamarzt der russischen Nationalmannschaft, hat gegenüber russischen Medien die Nutzung von Ammoniak bestätigt. Entsprechende Gerüchte waren nach dem Viertelfinale zwischen Russland und Kroatien aufgekommen, als mehrere Spieler dabei beobachtet wurden, wie sie an ihrem Finger "rochen".

"Es handelt sich um simples Ammoniak, das auf Baumwolle aufgetragen und anschließend inhaliert wird. Das machen Tausende von Spielern, um sich anzuregen. Das wird seit Dekaden benutzt", erklärte Bezuglov. Tatsächlich ist Ammoniak von der FIFA nicht als Dopingmittel geführt und wird dementsprechend nicht bestraft.

Die NADA hingegen führt Ammoniak durchaus als "kurzfristig stimulierend und fokussierend" auf. Für Russland besteht keine moralische Diskussionswürdigkeit. "Außerdem benutzen russische Fußballer Shampoo, wenn sie duschen, und sie trinken Wasser, wenn es heiß wird", teilte ein Sprecher des Verbands sarkastisch mit.

Der russische Weg ins Viertelfinale der WM 2018

PartieGegnerErgebnis
1. Spieltag, Gruppe ASaudi Arabien5:0
2. Spieltag, Gruppe AÄgypten3:1
3. Spieltag, Gruppe AUruguay0:3
AchtelfinaleSpanien4:3 n.E.
ViertelfinaleKroatien3:4 n.E.

WM-Tor aus Rio von 2014 steht zum Verkauf

Vor rund vier Jahren erzielte Mario Götze in Rio de Janeiro das goldene Tor für die deutsche Nationalmannschaft. Nun ist das Tor in Deutschland angekommen und wird beim Online-Marktplatz Ebay versteigert. Der Erlös für das Tor aus dem Maracana-Stadion soll komplett in Aktivitäten der Kinderhilfsorganisation "Ein Herz für Kinder" fließen.

Bislang war das Tor auf der Berliner Fanmeile ausgestellt gewesen. Fans konnten dort das Tor von Götze nachstellen und sich dabei fotografieren lassen. Nun wird es bald den Eigentümer wechseln: Aktuell liegt das Angebot für das Tor bei über 7000 Euro. Geboten werden kann hier.

In der Produktbeschreibung steht: "Das Tor stand nach der WM für fast 4 Jahre ungenutzt im Stadion in Rio de Janiero, bis es von eBay "gerettet" und nach Hause gebracht wurde. Das Tor weist die üblichen Gebrauchsspuren von einer WM auf und wird inklusive Tornetz angeboten."

Beckham stellt sich vor kritisierten Sterling

Raheem Sterling hat kein gutes Standing bei den Fans der englischen Nationalmannschaft. Der Offensivspieler von Manchester City musste in den sozialen Medien viel Kritik ertragen, erhielt nun aber Rückendeckung von David Beckham. "Wir sind im Halbfinale einer WM. Jedem Spieler gebührt Applaus", schrieb dieser bei Instagram.

Dem Ex-Nationalspieler zufolge solle das "ganze Land hinter den Spielern" stehen. Dies sei insbesondere deshalb eine wichtige Botschaft, weil Sterling aufgrund anhaltender Anfeindungen vor der WM 2018 öffentlich gemacht hatte, dass er lange Zeit Probleme damit hatte, sein Haus zu verlassen.

Die Leistungsdaten von Raheem Sterling als Profi

VereinEinsätzeToreVorlagenMinuten
Manchester City140444810.176
FC Liverpool12923259.294

Vorwürfe gegen Subasic aufgrund serbischer Wurzeln

Auch das kroatische Nationalteam hat es in das Halbfinale der WM 2018 geschafft. Im Achtelfinale hielt Torhüter Daniel Subasic gar drei Elfmeter. Nun allerdings muss sich der 33-Jährige Vorwürfe aufgrund seiner serbischen Wurzeln anhören. Grund dafür sind serbische Medien, die Subasic für sich einnehmen.

Der Spieler würde "seine Wurzeln verleugnen", sagte etwa Miodrag Linta, Vorsitzender des serbischen Flüchtlingsverbandes. Nicht zum ersten Mal wird Subasic von seiner Herkunft eingeholt. Der Torhüter berichtete einst davon, wie er seine Freundin Antonija ehelichen wollte, ihr Vater dies aber aufgrund der serbischen Herkunft verhindern wollte.

"Kroatien ist meine Heimat, Zadar ist meine Stadt. Ich bin in einer katholischen Kirche getauft worden", erklärte Subasic während der WM 2018. Die Folgen des Kroatienkriegs wird er damit nicht aushebeln.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung