Kroatien gegen England: Der Final-Einzug der Kroaten zum Nachlesen im Live-Ticker

Von SPOX
Mittwoch, 11.07.2018 | 22:41 Uhr
Kroatien trifft im WM-Halbfinale auf England.
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Kroatien hat sich im Halbfinale der WM 2018 gegen England durchgesetzt und steht im Finale. In unserem Liveticker könnt ihr die dramatische Partie nachlesen.

Nach der regulären Spielzeit stand es Unentschieden und so musste die Partie in der Verlängerung entschieden werden. Hier geht's zur ausführlichen Analyse.

Kroatiens Finaleinzug gegen England zum Nachlesen im Live-Ticker

Abpfiff: Das Spiel ist aus. Kroatien steht im WM-Finale.

120.+4: Der Freistoß von Rashford wird von der kroatischen Abwehr per Kopf geklärt.

120.+3: Kroatien attackiert die englischen Aufbauspieler früh und unterbinden dadurch ein kontrolliertes Angriffsspiel.. Aber es gibt nochmal Freistoß aus dem Halbfeld für England, nachdem Badelj Deles Flanke mit der Hand abwehrt.

120.+2: England kommt überhaupt nicht mehr in gefährliche Situationen. Am Ende einer längeren Ballbesitz-Phase ohne Raumgewinn landet ein weiter Ball in den Händen von Subasic.

120.: Es gibt nochmal vier Minuten Nachspielzeit.

120.: Nach einem Ballverlust von Maguire läuft der kroatische Konter. Kramaric ist aus halbrechter Position durch, und schießt den Ball ans rechte Außennetz. Perisic war da mitgelaufen und hätte den Ball bekommen müssen.

119., Wechsel, Kroatien: Modric verlässt den Platz, Badelj ist jetzt dabei.

118.: Rashford schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld ins Zentrum, doch dort kommt kein Engländer ran.

117.: Bitter! Trippier muss verletzungsbedingt vom Platz. Da die Engländer schon vier Mal gewechselt haben, bestreiten sie die Schlussminuten in Unterzahl.

116.: Pickford lässt einen Distanzschuss der Kroaten abtropfen, begräbt den Ball aber unter sich, bevor Vida angerauscht kommt.

Kroatien verwaltet die Führung gegen England

115., Wechsel, Kroatien: Mandzukic wird ausgwechselt. Corluka ist nun mit von der Partie. Mandzukic lag zuvor bereits länger am Boden.

114.: Die Kroaten machen das nun clever. Sie halten den Ball in den eigenen Reihen und erspielen sich am Ende sogar einen Eckball. So verrinnt die Zeit.

112., Wechsel, England: Mit Vardy bringt Southgate einen weiteren Stürmer. Walker geht dafür runter.

110.: Eine Flanke aus dem linken Halbfeld wird von Englands Abwehr nur halbherzig abgewehrt. Perisic köpft den Ball mit dem Hinterkopf vom Strafraumeck wieder links in den Strafraum. Dort lauert Mandzukic, der den Ball vom linken Fünfereck mit links flach ins rechte Eck schießt.

109., Tor, Kroatien: Mandzukic bringt Kroatien in Führung.

107.: Rakitic holt auf dem linken Flügel eine Ecke heraus. Diese spielt er kurz und flach auf Brozovic, der den Ball direkt mit links knapp am kurzen Pfosten vorbei schießt.

106.: Die letzte Viertelstunde dieser Partie läuft.

Kroatien und England ohne Tore im 1. Durchgang der Verlängerung

Halbzeit in der Verlängerung: Die Ecke führen die Kroaten kurz aus. Modric hält den Ball, flankt ihn aber nicht in die Mitte und Cakir pfeift ab.

105.+2: Riesenchance für Kroatien. Auf dem linken Flügel treibt Perisic den Ball nach vorne und schlägt mit links eine scharfe Flanke halbhoch hinter die Abwehr an den Fünfer. Mandzukic kommt aus kurzer Distanz an den Ball, scheitert jedoch an Pickford. Ecke. Mandzukic hat sich bei dieser Aktion offenbar weh getan und bleibt liegen. Das Spiel ist unterbrochen.

105.: Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

105.: Eigentlich eine gute Konterchance für die Three Lions. Kane marschiert mit dem Ball durch das Mittelfeld, findet mit seinem hohen Ball allerdings Dele nicht. Kane lässt sich jetzt vermehrt ins Mittelfeld fallen, um das Spiel seines Teams anzukurbeln.

104.: England deutlich besser in der Partie als noch im zweiten Durchgang der regulären Spielzeit. Zwar kommen sie aus dem Spiel heraus kaum zu gefährlichen Sitationen, aber immerhin kommen wieder früher in die Zweikämpfe und unterbinden die Angriffe der Kroaten wieder besser.

102., Wechsel, Kroatien: Kramaric betritt das Feld, Rebic hat Feierabend.

99.: Und nach dieser Ecke gibt es fast die erneute englische Führung. Trippier findet mit der Flanke von rechts am Fünfer Stones, der den Ball ins lange Eck köpfen will, doch auf der Linie rettet Vrsaljko .

98.: Danny Rose setzt sich auf dem linken Flügel durch und zieht in die Mitte. Aus dem Strafraum spielt er zurück auf Dier, dessen Schuss zur Ecke geklärt wird.

97., Wechsel, England: Eric Dier kommt für Henderson.

97.: Trippier sucht mit seiner Flanke Maguire, doch dieser wird von Cakir wegen seines Einsatzes zurückgepfiffen.

96., Gelbe Karte, Rebic: Ante Rebic unterbindet einen schnellen Angriff der Engländer und sieht dafür folgerichtig Gelb. England hat nun einen Freistoß aus zentraler Position. Allerdings sind das rund 50 Meter Torentfernung.

94., Wechsel, Kroatien: Da nimmt Dalic seinen ersten Wechsel vor: Pivaric kommt für den angeschlagenen Strinic in die Partie.

93.: Verhaltener Start in die Verlängerung. Strinic bleibt jetzt liegen und das Spiel ist unterbrochen.

92.: Kroatien hat übrigens noch keinen Wechsel vorgenommen.

91.: Es geht weiter.

Wechsel, England: Southgate wechselt noch in der Unterbrechung: Danny Rose ersetzt Ashley Young.

Pause vor Verlängerung: Die Statistiken nach 90 Minuten:

KategorieKroatienEngland
Schüsse (total)128
Schüsse auf das Tor31
Ecken53
Fouls157
Zweikampfquote40 Prozent60Prozent
Ballbesitz57,9 Prozent42,1 Prozent

WM-Halbfinale zwischen Kroatien und England geht in die Verlängerung

90.+3: Abpfiff. Es gibt Verlängerung.

90.+2: Trippier zirkelt den Freistoß lang auf Kane, der zwar an den Ball kommt, seinen Kopfball aber nicht mehr kontrollieren kann. Abstoß.

90.+1: Nochmal Freistoß für England. Rashford holt gegen Rakitic auf dem rechten Halbfeld einen Standard heraus.

90.: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

89.: England lässt sich jetzt tief fallen und kommt erst spät in die Zweikämpfe. Die Three Lions werden die Verlängerung jetzt ersehnen.Nach mehreren Pässen steht Lovren frei und zieht aus der zweiten Reihe ab. Weit drüber.

86.: Den Engländern unterlaufen jetzt viele Fehler im Spielaufbau. Immer wieder verlieren sie den Ball im Aufbauspiel. Bislang gelingt es den Kroaten nach diesen Ballgewinnen aber nicht, schnell umzuschalten.

84.: Nächste Chance für Kroatien. Einen Querschläger im Strafraum will Pickford wegfausten, bedrängt von Mandzukic kann er aber nicht entscheidend klären und der Ball landet bei Perisic. Dieser setzt den Dropkick aber über die Latte.

83.: Die Kroaten drängen auf den zweiten Treffer. Mandzukic bekommt einen Ball halbhoch am rechten Fünfereck und behauptet sich im Zweikampf. Seinen Schuss aus spitzem Winkel hat Pickford im Nachsetzen sicher.

81.: Das war knapp. Trippier spielt zu schwach auf Walker zurück, der vom Sechzehner aus von Perisic bedrängt einen festen Pass zurück zu Pickford spielt. Der Keeper schlägt den Ball flach durch die Mitte nach vorne und hat Glück, dass er einen Engländer findet.

80.: Der große Sturmlauf der Kroaten scheint vorerst vorbei. England hat sich wieder etwas gefangen, aber die Kroaten wirken weiterhin deutlich präsenter als noch im ersten Durchgang.

77.: Und da ist ein Lebenszeichen der Engländer. Lingard wird rechts in den Strafraum geschickt, sein Versuch trudelt aber weit am Tor vorbei.

Kroatien gegen England: Kroaten drängen auf die Führung

76.: Wieder marschiert Vrsaljko die rechte Linie entlang und bringt den Ball kurz auf Rebic, dessen Querpass wird aber abgefangen. Da war mehr drin.

74., Wechsel, England: Southgate reagiert und bringt Rashford für Sterling.

73.: Kroatien hat jetzt deutlich Überwasser und bindet England am eigenen Strafraum. Nach einer längeren Druckphase gibt es Ecke, die aber nichts einbringt.

72.: Pfosten! England in der Defensive jetzt zu wild. Aus halblinker Position hat Perisic zu viel Zeit und schießt mit links flach auf den langen Pfosten und der Schuss klatscht an den Pfosten. Rebics Nachschuss landet in Pickfords Händen.

71.: Von England kam zuletzt zu wenig. Jetzt sind die Three Lions wieder gefordert. Mal sehen, wie sie reagieren.

Kroatiens Perisic gleicht aus

69.: Vrsajko flankt aus dem rechten Halbfeld Richtung zweiten Pfosten. Dort geht Perisic fünf Meter vor dem Tor mit dem Fuß entschlossen entgegen und kommt vor Walker an den Ball. Mit dem linken Fuß platziert er den Ball links im Eck, keine Chance für Pickford.

68., Tor, Kroatien: Der Ausgleich! Ivan Perisic trifft für Kroatien.

68.: Trippier chippt den Ball von halbrechts auf Kane, der aus spitzem Winkel direkt schießt, aber nur das Außennetz trifft. Keine Gefahr.

67.: Nach knapp zwei Minuten Unterbrechung geht es weiter - auch Kyle Walker ist weiterhin mit von der Partie.

65.: Modric spielt den Ball rechts auf Strinic und geht selbst die Grundlinie entlang. Der Real-Star bekommt den Ball und schlägt ihn hoch in die Mitte. Dort ist Stones zwar per Kopf zur Stelle, seine Abwehraktion landet aber bei Perisic. Dieser schießt aus zentraler Position mit Wucht aufs linke Eck und trifft am Fünfer Walker. Dieser bleibt in der Folge liegen.

63.: Sterling bekommt den Ball von rechts im Strafraum. Aus spitzem Winkel geht er gegen Vida in den Zweikampf, kommt zu Fall aber spitzelt den Ball von der Grundlinie zurück. Allerdings steht dort kein Engländer und die Situation ist geklärt.

59.: Modric schlägt eine Ecke von links in die Mitte, aber Pickford macht sich lang und klärt mit der linken Hand.

58.: Kroatien setzt sich nun in der englischen Hälfte fest, kommt aber nicht wirklich in das letzte Drittel. Immer wieder versuchen Modric und Co. aus dem zentralen Mittelfeld auf die Flügel herauszuspielen, um die englische Defensive auseinander zu reißen.

56.: Die Engländer überbrücken schnell das Mittelfeld und Lingard schießt aus der zweiten Reihe. Der Schuss wird abgefälscht und es gibt Ecke. Die schlägt Trippier, der den Ball über Umwege erneut am rechten Flügel bekommt und direkt in das Zentrum flankt. Allerdings verpasst Kane knapp.

55.: Nach dem anschließenden Einwurf erkämpfen sich die Kroaten eine Ecke. Diese führt aber zu keiner Gefahr, weil Cakir auf Offensivfoul entscheidet.

Kroatien vs. England: Erste Verwarnungen der Partie

54., Gelbe Karte, Walker: Zweite Verwarnung der Partie - aber erneut nicht wegen eines Foulspiels. Walker will eine schnelle Spielfortsetzung der Kroaten unterbinden und nimmt den Ball in die Hand. Cakir verwarnt ihn dafür.

53.: Kane dribbelt auf dem linken Flügel Richtung Grundlinie und kann nur mit einem Bodycheck von Vrsajko vom Ball getrennt werden. Cakir lässt aber weiter laufen.

52.: Die Engländer drücken Kroatien tief in die eigene Hälfte. Selbst wenn die Kroaten den Ball gewinnen, ist der Weg in die gefährliche Zone weit und die Engländer unterbinden bislang auch im zweiten Durchgang alle schnellen Angriffe.

49.: Bei der Verwarnung gab es etwas Verwirrung, weil zunächst nicht klar war, wem Cakir die Karte zeigte. Letztlich galt sie aber doch Mandzukic und alles ist in den geregelten Bahnen.

48., Gelbe Karte, Mandzukic: Nun zeigt Cakir doch das erste Mal die Gelbe Karte. Nach einem Foul von Rebic schlägt Mandzukic den Ball weg und wird dafür verwarnt.

46.: Nach wenigen Sekunden das nächste Foul. Diesmal haben die Engländer über die Härte geschlagen.

46.: Der Ball rollt wieder.

Halbzeit: Die Führung für England geht in Ordnung. Die Three Lions waren von Anfang an das bessere Team und haben das Geschehen mit der Führung im Rücken kontrolliert.

Kroatien gegen England: Halbzeit, Statistiken

KategorieKroatienEngland
Schüsse (total)64
Schüsse auf das Tor11
Ecken22
Fouls106
Zweikampfquote44,9 Prozent55,1 Prozent
Ballbesitz53,2 Prozent46,8 Prozent

45.+1: Da gibt es nicht mehr viel zu berichten. Einen Freistoß von Modric landet bei einem englischen Verteidiger. Mitten in einen Konter über Raheem Sterling pfeift Cakir zur Halbzeit.

45.: Es gibt eine Minute Nachspielzeit.

45.: Die Engländer wollen es in einer Drucksituation spielerisch lösen, doch das geht beinahe schief. Maguires ungenauen Pass in die Mitte verlängert ein englischer Verteidiger auf Pickford, doch dessen flacher Befreiungsschlag landet bei den Kroaten. Rakitic will sich halblinks im Strafraum gegen Walker durchsetzen, doch der City-Verteidiger klärt.

44.: Nach einem weiten Abstoß von Pickford nehmen es drei Engländer mit der kroatischen Abwehr auf. Sterling setzt zum Dribbling an, doch Rakitic eilt zur Hilfe und klärt am eigenen Strafraum fair.

41.: Cakir lässt Rebic ohne Verwarnung davonkommen, nachdem dieser ohne Chance auf den Ball einen englischen Konter unterbindet.

39.: Jetzt mal eine längere Ballbesitz-Phase der Kroaten. Allerdings fehlt es an Ideen und so enden die Angriffe spätestens rund 30 Meter vor dem englischen Tor.

Kroatiens Rebic versucht es mit links

36.: Das Umschaltspiel der Engländer funktioniert gut. Nach einem Konter hat Dele links im Strafraum den Ball und passt zurück auf Lingard. Dieser hat in zentraler Position viel Platz, setzt den Ball aber rechts neben das Tor. Da war mehr drin.

33.: Nächste aussichtsreiche Situation: Die Kroaten spielen einen flachen Pass hinter die Abwehr in den Strafraum und der Ball wird noch leicht abgefälscht, sodass Rebic am zweiten Pfosten abziehen will. Aber Young hat aufgepasst und grätscht den Ball weg.

32.: Auch Kroatien hat endlich seinen ersten Schuss auf das Tor. Modric setzt sich auf dem rechten Flügel durch, legt auf Rebic zurück, der vom Strafraumeck flach und scharf in die Mitte passt. Ein Engländer kann gerade noch klären. Den Abpraller nimmt Rebic mit links per Dropkick, doch Lloris hat den unplatzierten Schuss sicher.

30.: Unfassbare Situation! Sterling bekommt den Ball zentral an der Strafraumlinie und passt wieder auf Kane. Dieser versucht es aus halblinkem Winkel aus kurzer Distanz mit einem flachen Schuss, aber scheitert an Subasic. Der Abpraller landet wieder bei Kane, der sich den Ball nochmal zurechtlegt und aus spitzem Winkel an den Pfosten schießt. Der Linienrichter hat aber die Fahne oben - Abseits. Es war wohl eher gleiche Höhe.

27.: Young zieht den Freistoß auf den zweiten Pfosten, doch Subasic kann die Flanke wegfausten.

26.: England lässt sich nun etwas tiefer fallen und erwartet Kroatien in der eigenen Hälfte. Nach Ballgewinnen suchen die Three Lions den schnellen Ball auf Sterling oder Kane. Diesmal erläuft Sterling einen eigentlich viel zu fest gespielten Pass und holt im linken Halbfeld gegen Lovren einen Freistoß heraus.

England gewinnt mehr Zweikämpfe als Kroatien

25.: Kurzer Blick in die Statistik: England gewinnt 54,5 Prozent der Zweikämpfe, der Ballbesitz ist nahezu gleich verteilt (England: 50,5 Prozent).

22.: Was für ein Fehlpass von Strinic. Nach einem halbhohen Zuspiel von Subasic spielt der Linksverteidiger Sterling den Ball in den Fuß. Dieser passt aus halbrechter Position auf Kane in den Strafraum, doch der Angreifer steht klar im Abseits.

20.: Kroatien kommt nun besser ins Spiel. Rebic dribbelt rund 20 Meter vor dem Tor von der rechten Seite in die Mitte, doch sein Schuss wird von den englischen Verteidigern geblockt.

19.: Erste Chance für Kroatien. Im linken Halbfeld kombinieren Modric und Rakitic und letzterer hat aus rund 20 Metern relativ freie Schussbahn. Sein Schuss geht aber knapp am linken Pfosten vorbei. Pickford wäre wohl da gewesen.

17.: Die kroatischen Angriffe werden meist etwa an der Mittellinie gebremst. Die Engländer stehen dann sehr diszipliniert und sorgen nahezu immer für Überzahl in Ballnähe. So bekommt Kroatien kaum Tempo in seine Angriffe.

15.: Und wieder wird es gefährlich. Ungefähr am Elfmeterpunkt kommt Maguire zum Kopfball, setzt den Versuch aber flach knapp rechts am Tor vorbei.

14.: Die Engländer machen bisher den besseren Eindruck. Über links kombiniert sich Young bis auf die Höhe des Sechzehners. Seinen Pass in die Mitte leitet Dele weiter auf rechts außen zu Trippier, dessen Flanke immerhin eine Ecke einbringt.

10.: Auf der anderen Seite erkämpfen die Kroaten die erste Ecke, allerdings klärt Maguire die Situation per Kopf.

8.: Das Spiel beginnt also mit einem Paukenschlag. Kann nicht schaden. Die Engländer drücken aufs Tempo und kommen über die rechte Seite. Ein Einwurf in den Lauf von Sterling, aber Subasic ist rechtzeitig zur Stelle.

England gegen Kroatien: Trippier bringt Three Lions in Führung

6.: Subasic war zwar auf dem Weg ins linke Mauer-Eck, doch der Ball war zu platziert.

5., 0:1, England: Erste gute Chance und direkt das Tor. Kevin Trippier schlenzt einen Freistoß aus 25 Metern zentraler Position über die Mauer in die Maschen.

4.: Modric bringt Dele in zentraler Position rund 25 Meter vor dem kroatischen Tor zu Fall. Cakir entscheidet zurecht auf Freistoß.

2.: England hatte Anstoß und Spielen von rechts nach links. Bereits nach wenigen Sekunden begingen die Three Lions das erste Foul, in der zweiten Minute direkt das nächste Foul.

1.: Der Ball rollt.

Vor dem Anpfiff: Die Spieler sind auf dem Platz. Es folgen die Nationalhymnen.

Vor dem Anpfiff: Nun spricht Oliver Kahn über Englands Keeper Pickford. Kahn zufolge ist Pickford eine der Entdeckungen der WM. Einzig bei Flanken müsse sich Pickford noch verbessern.

Kroatien gegen England: Vorberichterstattung

19.42 Uhr: Das ZDF zeigt ein kurzes Video zu Gareth Southgate. Der England-Coach erwartet ein hartes Spiel."Wir müssen uns körperlich auf eine Schlacht einstellen", sagte Southgate.

19.39 Uhr: In der Vorberichterstattung geht ZDF-Experte Oliver Kahn nochmal auf die Franzosen ein. Der ehemalige Keeper lobt, dass sich jeder Spieler in den Dienst der Mannschaft stellt.

19.37 Uhr: Blick in die Statistik-Abteilung: England hat acht seiner elf Tore nach einer Standardsituation erzielt. Die Kroaten hingegen haben sich sowohl im Achtel- als auch im Viertelfinale im Elfmeterschießen gewonnen.

19.33 Uhr: In weniger als 30 Minuten geht es endlich los.Hier gibt es nochmal einen Überblick über die treffsichersten Spieler bei der WM.

19.20 Uhr: Die beiden Nationalmannschaften machen sich auf dem Rasen warm.

19 Uhr: Bei den Three Lions stehen vier Spurs-Spieler auf dem Platz: Trippier, Henderson, Dele, Kane. Dier sitzt erneut nur auf der Bank.

18.52 Uhr: Damit ist auch klar, dass die beiden Trainer Zlatko Dalic und Gareth Southgate auf Experimente verzichten. Bei Kroatien muss der Hoffenheimer Kramaric auf der Bank Platz nehmen.

18.49 Uhr: Die Aufstellungen sind da.

  • Kroatien: Subasic - Vrsalljko, Strinic, Lovren, Vida - Rakitic, Modric, Brozovic, Perisic - Mandzukic, Rebic
  • England: Pickford - Walker, Stones, Maguire, Trippier, Young - Lingard, Henderson, Dele - Kane, Sterling

18.42 Uhr: Beide Nationalmannschaften sind im Stadion angekommen.

18.35 Uhr: Der kroatische Verband gibt Einblicke in die Kabine. Alles ist angerichtet und wir können uns auf ein hoffentlich packendes Halbfinale freuen.

18.24 Uhr: Southgate hat sich vor der Partie zur Wichtigkeit der WM geäußert. "Unsere Fans haben lange gelitten mit Blick auf den Fußball. Unser Land ist durch einige schwierige Zeiten gegangen, wenn es um die Einheit geht", sagte der Trainer.

Southgate weiter: "Sport und Fußball im Besonderen haben die Kraft, das anzusprechen. Es ist ein besonderes Gefühl und ein Privileg für uns."

18 Uhr: Noch stehen die Aufstellungen der beiden Mannschaften noch nicht fest. Vermutlich wissen wir in etwa 30 Minuten, wer aufläuft.

10.30 Uhr: Das Halbfinale zwischen Kroatien und England wird um 20 Uhr in der Luzhniki Arena in Moskau angepfiffen.

Kroatien gegen England: Die offiziellen Aufstellungen

Die Aufstellungen wurden etwas früherals eine Stunde vor Anpfiff bekannt gegeben. So laufen die Teams auf:

  • Kroatien: Subasic - Vrsalljko, Strinic, Lovren, Vida - Rakitic, Modric, Brozovic, Perisic - Mandzukic, Rebic

  • England: Pickford - Walker, Stones, Maguire, Trippier, Young - Lingard, Henderson, Dele - Kane, Sterling

Kroatien gegen England: Wo kann ich das WM-Halbfinale im Livestream sehen?

Nachdem die ARD das Halbfinale zwischen Frankreich und Belgien übertragen hat, zeigt das ZDF das Match zwischen Kroatien und England. Wie üblich wird die Partie auch im Internet einen Livestream gezeigt.

Das ZDF begleitet die Partie in folgender Besetzung:

  • Moderation: Oliver Welke
  • Experte: Oliver Kahn
  • Reporter: Oliver Schmidt

Außerdem zeigt auch der Pay-TV-Sender Sky die Partie und bietet für seine Kunden auch einen Livestream an: Sky Go. Bei Sky sieht die Besetzung so aus:

  • Kommentator: Wolff-Christoph Fuss
  • Moderation: Marc Behrenbeck und Uli Köhler

Weitere Informationen zur Übertragung der Partie gibt es hier.

Kroatien gegen England: Der Schiedsrichter

Cüneyt Cakir wird das Halbfinale zwischen den Kroaten und Engländern pfeifen. Der Türke kam bei der WM 2018 bislang zwei Mal zum Einsatz: Bei der Partie zwischen Marokko und Iran sowie beim Aufeinandertreffen zwischen Nigeria und Argentinien.

Auch bei der WM 2014 war der 41-Jährige dabei und leitete neben zwei Gruppenspielen auch ein Halbfinale.

England gegen Kroatien: Der Weg der Three Lions ins Halbfinale

In der K.o.-Phase musste sich England nicht gegen die ganz großen Gegner durchsetzen. Das sind Englands Ergebnisse bei dieser WM.

RundeGegnerErgebnis
GruppeTunesien2:1
GruppePanama6:1
GruppeBelgien0:1
AchtelfinaleKolumbien5:4 n.E.
ViertelfinaleSchweden2:0

Kroatiens Weg ins Halbfinale gegen England

Die Kroaten überzeugten bei der WM besonders in der Gruppenphase, als sie alle drei Spiele gewannen. In den beiden K.o.-Spielen setzten sie sich jeweils im Elfmeterschießen durch.

RundeGegnerErgebnis
GruppeNigeria2:0
GruppeArgentinien3:0
GruppeIsland2:1
AchtelfinaleDänemark4:3 n.E.
ViertelfinaleRussland6:5 n.E.

Kroatien gegen Belgien: Präsidentin verschenkt Trikots

Kolinda Grabar-Kitarovic hat am Mittwoch beim NATO-Gipfel sowohl US-Präsident Donald Trum als auch Großbritanniens Premierministerin Theresa May jeweils ein Trikot der kroatischen Nationalmannschaft geschenkt.

Kroatien auf den Spuren der WM-Helden von 1998

Die kroatische Mannschaft um die Kreativzentrale Rakitic und Modric eifert den WM-Helden von 1998 nach. Damals erreichten Davor Suker, Zvonimir Boban und Co. gemeinsam mit Trainer Blazevic bei Kroatiens erster WM-Teilnahme überhaupt das Halbfinale und wurde sensationell WM-Dritter.

20 Jahre danach steht der kroatische Fußballverband vor dem größten Erfolg seiner Geschichte. Vor dem Halbfinale gab sich Trainer Zlatko Dalic selbstbewusst: "So groß unser Respekt vor England ist, so sehr glauben wir an uns. Wir haben vor keinem Gegner Angst, auch nicht vor England", sagte der 51-Jährige auf der Pressekonferenz am Dienstag.

England erst zum dritten Mal im WM-Halbfinale

Zum ersten Mal seit 28 Jahren steht England wieder in einem Halbfinale bei einer Weltmeisterschaft. Allgemein fällt das historische WM-Abschneiden für das selbsternannte Mutterland des Fußballs eher mager aus. Für die Three Lions ist es erst der dritte Vorstoß in ein WM-Halbfinale.

1966 folgte nach dem 2:1-Sieg über Portugal der totale Triumph über Deutschland im Endspiel mit dem legendären Wembley-Tor von Geoff Hurst. 1990 scheiterte England in der Vorschlussrunde hingegen am späteren Weltmeister Deutschland - natürlich im Elfmeterschießen.

Bei Europameisterschaften gelang erst zweimal der Einzug in die Vorschlussrunde und beide Male gingen die Three Lions als Verlierer vom Platz. 1968 scheiterte England an Jugoslawien, 1996 beendete ausgerechnet ein Fehlschuss des heutigen Nationaltrainers Gareth Southgate im Elfmeterschießen gegen Deutschland den Traum vom Titel im eigenen Land zunichte.

TurnierGegnerErgebnis
WM 1966Portugal2:1
EM 1968Jugoslawien0:1
WM 1990Deutschland4:5 n.E.
EM 1996Deutschland5:6 n.E.
WM 2018Kroatien-

England, Southgate und kuriose Trainingsmethoden

"Es klingt fast verrückt, aber diese englische Mannschaft spielt deutscher als das deutsche Team", sagte der ehemalige Bundestrainer Berti Vogts bezüglich der Leistungen des Teams um Trainer Gareth Southgate. Was er meint: Vorbei sind die "Kick-and-Rush"-Zeiten, England spielt schnellen Ballbesitzfußball, nur noch punktuell wird der Weg nach vorne mit weiten Bällen gesucht. Die große Stärke ist außerdem die Torgefahr bei Standards.

Außerdem umgibt die Three Lions neben dem "Its Coming Home"-Hype der Fans auch eine gute Stimmung innerhalb der Mannschaft. Southgate setzt im Training auf den Spaßfaktor, ohne jedoch den Ernst der Lage zu vernachlässigen. Jüngster Beweis: Beim Abschlusstraining am Dienstag ließ er seine Stars als Aufwärmübung mit einem Gummihuhn trainieren. Das kam sichtlich gut an bei Harry Kane, Dele Alli und Co.

England bei der WM 2018: It's coming home

"It's coming home, it's coming home, it's coming, Football's coming home." Die offizielle Hymne der englischen Nationalmannschaft ist zwar ein echter Ohrwurm, aber auch Ausdruck der verblassenden Hoffnung darauf, dass die Three Lions tatsächlich bei einem großen Turnier nochmal zum großen Wurf ausholen würden. Aus den "30 Years of hurt" sind mittlerweile 52 Jahre des Schmerzes und Scheiterns geworden.

Doch dank des Erfolgslaufes der Nationalmannschaft ist erneut ein regelrechter Hype bei den englischen Fans rund um die Hymne entstanden. Auch in den sozialen Netzwerken wird der Hashtag #ItsComingHome zelebriert. Hier geht es zu den besten Netzreaktionen.

England gegen Kroatien im direkten Vergleich

Kroatien, dass erst seit 1990 eine unabhängige Nationalmannschaft besitzt, und die Three Lions treffen heute zum achten Mal aufeinander. Das bis dato einzige Duell bei einem großen entschied England mit 4:2 in der Gruppenphase der EM 2004 für sich. Torschützen auf kroatischer Seite waren damals Niko Kovac (heute Trainer des FC Bayern) und Abwehrchef Igor Tudor. Für die Engländer trafen Scholes, Rooney (2) und Lampard.

Drei Jahre später revanchierte sich Kroatien und fügte England in der EM-Qualifikation die größte Schmach der jüngeren Geschichte zu. Im letzten Quali-Spiel gewann Kroatien mit 3:2 und sorgte dafür, dass die Three Lions zum ersten Mal seit 1984 nicht an einer EM-Endrunde teilnahmen.

England mit unveränderter Startelf gegen Kroatien

"Das Spiel am Mitwwoch wird das größte meiner Karriere sein", sagte Gareth Southgate vor dem Halbfinale gegen Kroatien. Das seien die Spiele, auf die man so lange hingearbeitet habe. "Es ist ein Privileg hier zu sein", sagteder Trainer der englischen Nationalmannschaft, der sinnbildlich für den Erfolg seiner Mannschaft bei dieser WM steht.

Einem Bericht des Mirror zufolge wird Southgate seine Startelf im Vergleich zum Viertelfinale gegen Schweden nicht verändern. Zwar hatten Jordan Pickford, Harry Kane und Jordan Henderson im Vorfeld mit kleineren Blessuren zu kämpfen, doch alle meldeten sich rechtzeitig fit und ein Einsatz war auch zu keinem Zeitpunkt fraglich.

Kroatien und Trainer Dalic bangen um Vrsaljko

Während die Stimmung bei den Three Lions vor dem Halbfinale bestens ist, musste Trainer Zlatko Dalic in den Tagen nach dem Halbfinaleinzug gegen Russland hingegen einen herben Dämpfer hinnehmen: Sime Vrsaljko wird aller Voraussicht nach ausfallen. Der 26 Jahre Rechtsverteidiger von Atletico Madrid musste in der Verlängerung gegen Russland mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden und hat nach wie vor Probleme.

Dalic sagte zwar, dass er alle Spieler brauche, aber diese "müssen in einem perfekten Fitnesszustand sein". Es ist daher anzunehmen, dass Innenverteidiger Domagoj Vida, dem nach einem Skandal-Video nach dem Halbfinaleinzug eine Spielsperre drohte, auf Vrsaljkos rechte Seite rückt und Routinier Vedran Corluka in die Innenverteidigung neben Dejan Lovren rückt. Elfmeterheld Danijel Subasic meldete sich hingegen nach muskulären Problemen in der Verlängerung gegen Russland fit.

England gegen Kroatien: Favoritenrolle geht an die Three Lions

Vor dem Halbfinale sah Kroatiens Nationaltrainer England klar in der Favoritenrolle und bemühte sich, seiner Mannschaft ein gewisses Understatement zu wahren: "Wenn wir die Engländer schlagen können, wäre das außergewöhnlich. Die Mannschaft kommt aus dem Land mit der wohl besten Liga. Im Vergleich zu uns haben sie eine Menge Geld. Wir haben nur kleine Möglichkeiten", so der Kroatiens Nationaltrainer und ergänzte: "Wenn wir so viel Geld hätten, wäre nur der Himmel unsere Grenze."

Dass England tatsächlich das Standing des Favoriten im zweiten Halbfinale der WM 2018 innehat, bestätigten auch die Buchmacher. Auf ein Weiterkommen der Three Lions liegt eine Quote von 1,6. Ein Finaleinzug der Kroaten wird mit 2,3 quotiert. Hier erhaltet ihr eine Übersicht über die Wettquoten für das zweite Halbfinale.

Kroatien gegen England: Das sind die Wettquoten

WetteKroatienXEngland
Sieger3,63,02,37
Doppelte Chance1,651,421,32
Handicap (1:0)1,653,64,5
Handicap (0:1)7,54,31,32
Handicap (0:2)158,51,07
Handicap (2:0)1,146,511
Wer kommt weiter?2,3-1,6
Wer gewinnt die 1. Halbzeit?4,01,953,0
Wer gewinnt die 2. Halbzeit3,52,22,6

WM-Halbfinale zwischen Kroatien und England: Frankreich wartet

Im ersten Halbfinale hat sich Frankreich dank eines Treffers von Umtiti gegen Belgien durchgesetzt und steht damit als erster WM-Finalist fest. Wer folgt der Equipe Tricolore und steht am Sonntag im Endspiel?

Der Verlierer von Kroatien und England trifft bereits am Samstag im Spiel um Platz 3 auf Belgien.

WM 2018: Wer kommentiert das Finale?

Das Endspiel wird im ZDF gezeigt und es steht auch bereits fest, wer das Match kommentieren wird: Bela Rethy. Gleichzeitig überträgt auch Sky die Partie, dort wird - wie bei der WM gewöhnlich - Wolff-Christoph Fuss das Spiel kommentieren. Aller weiteren Infos gibt es hier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung