Fussball

Belgien gegen Japan heute live: Das WM-Achtelfinale im TV und Livestream

Von SPOX
Montag, 02.07.2018 | 20:04 Uhr

Im zweiten Achtelfinale des heutigen Tages trifft Belgien auf Underdog Japan. SPOX gibt euch alle wichtigen Informationen zum WM-Achtelfinale und zeigt, wie ihr das Spiel live im TV oder Livestream verfolgen könnt.

Zumindest die Bilanz der bisherigen fünf Duelle kann den Blue Samurai schon einmal Mut machen: Zweimal siegte Japan, nur ein Spiel ging gegen die Red Devils verloren.

Belgien - Japan: Die Aufstellungen

Belgien: Courtois - Alderweireld, Kompany, Vertonghen, Meunier - De Bruyne, Witsel, Carrasco - Mertens, Hazard, Lukaku

Japan: Kawashima - H. Sakai, Yoshida, Shoji, Nagatomo - Hasebe, Shibasaki, Haraguchi, Kagawa, Inui, Osako

Belgien gegen Japan heute live im TV und Livestream

Das Spiel beginnt heute um 20 Uhr in Rostow am Don. Schiedsrichter ist der Senegalese Meland Diedhiou.

Wie das Nachmittagsspiel übertragt das ZDF heute auch die Partie zwischen Belgien und Japan sowohl im Free-TV als auch kostenlos im Livestream. Die Vorberichterstattung beginnt bereits um 19:25 Uhr mit folgendem Personal:

  • Moderation: Oliver Welke
  • Experte: Oliver Kahn
  • Kommentar: Claudia Neumann

In Österreich ist für die Übertragung der Sender ORF zuständig. Auch hier gibt es die Option auf einen Livestream.

Falls ihr das Spiel nicht live sehen könnt, bleibt ihr bei unserem Liveticker immer auf dem Laufendem. Die Highlights könnt ihr beim Streamingdienst DAZN bereits 45 Minuten nach dem Abpfiff anschauen.

Belgien: Erst Geheimfavorit, dann Favorit, dann Weltmeister?

Drei Spiele, neuen Punkte. Die belgische Nationalmannschaft ist zwar perfekt ins Turnier gestartet, ernsthaft getestet wurde sie bisher allerdings noch nicht. Dennoch überzeugte die belgische Equipe mit zum Teil begeisterndem Offensiv-Fußball.

Bereits nach den Partien gegen Tunesien und Panama war Belgien für das Achtelfinale qualifiziert, beim vermeintlichen Kracher gegen England traten beide Teams mit der zweiten Garnitur an.

Für das Achtelfinale sollten die Belgier bestens gerüstet sein. "Jetzt ist die Zeit zu glänzen. Ich hoffe, jetzt kommt meine Zeit," sagte Hazard angesprochen auf das frühe Aus der beiden Top-Stars, Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

Wieder dabei sein kann Top-Torschütze Romelu Lukaku. Der Stürmer zog sich im Spiel gegen Tunesien eine Sprunggelenksverletzung zu, ist aber nach Angaben von Coach Roberto Martinez "wieder zu hundert Prozent fit."

PlatzTeamGUVTorv.Punkte
1Belgien3009:29
2England2018:36
3Tunesien1025:83
4Panama0032:110

Japan: Nur dank Fair-Play-Wertung im Achtelfinale

Nicht gerade glanzvoll machte Japan den Einzug ins Achtelfinale fix. Die Auswahl rettete am letzten Spieltag eine 0:1-Niederlage über die Zeit und hoffte erfolgreich auf einen Sieg Kolumbiens im Parallelspiel gegen den Senegal.

Dadurch setzte sich Japan am Ende das erste Mal in der WM-Geschichte überhaupt aufgrund der Fair-Play-Regelung durch und landete auf Platz zwei vor Senegal.

"Es war eine harte Entscheidung und eine sehr riskante Situation. Die Umstände haben diese Entscheidung erfordert. Wir haben nicht mehr angegriffen, sondern uns entschieden, uns auf das andere Spiel zu verlassen", sagte Japans Trainer Akira Nishino nach dem Spiel.

Für die K.o-Runde haben sich die Japaner einiges vorgenommen. "Wir wollen Geschichte schreiben und ins Viertelfinale kommen - oder noch weiter", gibt sich Verteidiger Gen Shoji selbstbewusst.

PlatzTeamGUVTorv.Punkte
1Kolumbien2015:26
2Japan1114:44
3Senegal1114:44
4Polen1022:53
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung