Eröffnungsfeier der WM 2018 in Russland: Robbie rockt, Aida singt und dem Volk gefällt's

 
Donnerstag, 14.06.2018 | 19:33 Uhr
Die WM 2018 in Russland hat begonnen. Nach einer pompösen, aber kurzen Eröffnungsfeier mit Robbie Williams, klassischer Musik und Nachrichten aus dem Weltall folgte der Startschuss mit der Auftaktpartie zwischen Gastgeber Russland und Saudi-Arabien.
© getty
Die WM 2018 in Russland hat begonnen. Nach einer pompösen, aber kurzen Eröffnungsfeier mit Robbie Williams, klassischer Musik und Nachrichten aus dem Weltall folgte der Startschuss mit der Auftaktpartie zwischen Gastgeber Russland und Saudi-Arabien.
Bevor es so richtig losging mit der Eröffnungszeremonie, präsentierte Iker Casillas an der Seite von Model Natalia Vodianova den WM-Pokal.
© getty
Bevor es so richtig losging mit der Eröffnungszeremonie, präsentierte Iker Casillas an der Seite von Model Natalia Vodianova den WM-Pokal.
Zu diesem Zeitpunkt war die Stimmung auf den Rängen schon ausgelassen. Besonders die Fans der Sbornaja fieberten dem Anpfiff entgegen.
© getty
Zu diesem Zeitpunkt war die Stimmung auf den Rängen schon ausgelassen. Besonders die Fans der Sbornaja fieberten dem Anpfiff entgegen.
Sie zeigten sich mal im historischen Gewand....
© getty
Sie zeigten sich mal im historischen Gewand....
...und mal im - sagen wir - "moderneren" Outfit.
© getty
...und mal im - sagen wir - "moderneren" Outfit.
Es kamen aber auch zahlreiche Anhänger Saudi-Arabiens zum WM-Auftakt.
© getty
Es kamen aber auch zahlreiche Anhänger Saudi-Arabiens zum WM-Auftakt.
Farbenfroh ging es aber nicht nur auf den Tribünen, sondern auch auf dem Rasen zu.
© getty
Farbenfroh ging es aber nicht nur auf den Tribünen, sondern auch auf dem Rasen zu.
Die Operndiva Aida Garifullina ritt auf einem mystischen Feuervogel in die Arena....
© getty
Die Operndiva Aida Garifullina ritt auf einem mystischen Feuervogel in die Arena....
... und gab Klassiker des russischen Komponisten Peter Tschaikowsky zum besten.
© getty
... und gab Klassiker des russischen Komponisten Peter Tschaikowsky zum besten.
Doch dann kam der große Auftritt von Robbie Williams, der 15 Minuten lang vier seiner größten Hits sang.
© getty
Doch dann kam der große Auftritt von Robbie Williams, der 15 Minuten lang vier seiner größten Hits sang.
Williams präsentierte sich im roten Anzug mit glitzerndem Leoparden-Muster. Mit "Let me entertain you" begann der Rockstar seinen Auftritt.
© getty
Williams präsentierte sich im roten Anzug mit glitzerndem Leoparden-Muster. Mit "Let me entertain you" begann der Rockstar seinen Auftritt.
Doch auch die ruhigen Töne fanden im Auftritt von Robbie ihren Platz. Gemeinsam mit Aida Garifullina sang er seinen Klassiker "Angels" im Duett.
© getty
Doch auch die ruhigen Töne fanden im Auftritt von Robbie ihren Platz. Gemeinsam mit Aida Garifullina sang er seinen Klassiker "Angels" im Duett.
Begleitet wurde Williams während seines Auftritts von fast 800 Tänzern und Darstellern. Die gesamte Show wurde von Choreograph Felix Michailow inszeniert.
© getty
Begleitet wurde Williams während seines Auftritts von fast 800 Tänzern und Darstellern. Die gesamte Show wurde von Choreograph Felix Michailow inszeniert.
Neben Robbie Williams hatte auch Brasilien-Legende Ronaldo einen großen Auftritt bei der Eröffnungsfeier.
© getty
Neben Robbie Williams hatte auch Brasilien-Legende Ronaldo einen großen Auftritt bei der Eröffnungsfeier.
Der Prominenz auf den Ehrenplätzen sagte die Show zu. Sowohl Wladimir Putin als auch FIFA-Präsident Infantino richteten vor Anpfiff noch ein paar Begrüßungsworte an die Fans. Einige westeuropäische Politiker blieben dem WM-Auftakt aus Protest fern.
© getty
Der Prominenz auf den Ehrenplätzen sagte die Show zu. Sowohl Wladimir Putin als auch FIFA-Präsident Infantino richteten vor Anpfiff noch ein paar Begrüßungsworte an die Fans. Einige westeuropäische Politiker blieben dem WM-Auftakt aus Protest fern.
Und dann wurde endlich gespielt. Im Auftaktmatch schlug Gastgeber Russland Saudi-Arabien mit 5:0.
© getty
Und dann wurde endlich gespielt. Im Auftaktmatch schlug Gastgeber Russland Saudi-Arabien mit 5:0.
1 / 1
Werbung
Werbung