Robbie Williams zeigt Mittelfinger bei WM-Eröffnungsfeier

Von SPOX
Donnerstag, 14.06.2018 | 18:04 Uhr
Robbie Williams zeigt Mittelfinger bei der WM-Eröffnungsfeier.
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Robbie Williams stand bei der WM-Eröffnungsfeier im Mittelpunkt. Am Ende des 15-minütigen Auftritts überraschte er jedoch mit einer fragwürdigen Geste. Bei seiner abschließenden Zugabe "Rock DJ" streckte er bei der Zeile "I did this for free" den Mittelfinger in die Kamera.

Die farbenfrohe Show zuvor war geprägt von tänzerischen und musikalischen Elementen. Mehrere russische Künstler, darunter Operndiva Aida Garifullina auf einem mystischen Feuervogel, zelebrierten klassische Musik. Im Duett gaben Williams und Garifullina den Klassiker "Angels" zum Besten.

Welche Intention Williams mit seiner Geste zum Abschluss seines Auftritts verfolgte, ist unklar. Jedoch wird die Weltmeisterschaft in Russland von viel Kritik begleitet. So blieben beispielsweise zahlreiche westeuropäische Spitzenpolitiker der Eröffnungsfeier aus Protest gegen die schlechte Lage der Menschenrechte im Land des Gastgebers fern.

Putin bei WM-Erföffnungsfeier über die "Kraft des Fußballs"

Neben Staatsoberhaupt Wladimir Putin stehen auch die FIFA und ihr Präsident Gianni Infantino selbst nach den skandalumwitterten vergangenen Jahren im Zentrum der Kritik. Sowohl Putin als auch Infantino begrüßten die Zuschauer im Moskauer Luschniki-Stadion vor dem Anpfiff.

"Unser Herz schlägt sehr hoch für diesen Sport. Wir sind ein offenes, gastfreundliches Land, in dem unsere Gäste viele Freunde finden werden", sagte Putin während seiner Rede: "Wir alle sind vereint in der Liebe zum Fußball. Hier gibt es keine Unterschiede in der Sprache und im Glauben. Das ist die Kraft des Fußballs. Unsere Aufgabe besteht darin, diese Kraft für die nächsten Generationen zu bewahren. Ich wünsche allen Mannschaften Erfolg und allen Fans einzigartige Erlebnisse. Willkommen in Russland."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung