Fussball

WM 2018 in Russland: Wo beziehen die 32 WM-Teilnehmer ihr Quartier?

Von SPOX
WM 2018: Wo beziehen die 32 Weltmeisterschafts-Teams ihr Quartier?
© getty

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland findet vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 statt. Wo schlagen die Nationen ihre Quartiere auf? Wie wohnen Deutschland, Spanien und Co? SPOX hat für euch alle Informationen rund um die Wohnsituation der 32 WM-Teams.

Am 12. Juni reist die deutsche Mannschaft nach Russland in ihr Quartier. Fünf Tage bleiben dem deutschen WM-Kader noch, bis das erste Gruppenspiel gegen Mexiko ansteht.

Die WM-Quartiere der 32. Teams der Weltmeisterschaft

LandQuartier
RusslandMoskau
Saudi-ArabienSt. Petersburg
ÄgyptenGrosny
UruguayNischni Nowgorod
PortugalMoskau
SpanienKrasnodar
MarokkoZwischen Moskau und Krasnodar
IR IranMoskau
FrankreichMoskau
AustralienKasan
PeruMoskau
DänemarkKrasnodar
ArgentinienMoskau
IslandKrasnodar
KroatienSt. Petersburg
NigeriaIn der Nähe von Gosny
BrasilienSotschi
SchweizTojatti
Costa RicaSt. Petersburg
SerbienKaliningrad
DeutschlandMoskau
MexikoMoskau
SchwedenKrasnodar
Korea RepublikSt. Petersburg
BelgienMoskau
PanamaSaransk
TunesienMoskau
EnglandSt. Petersburg
PolenSotschi
SenegalMoskau
KolumbienKasan
JapanKasan

Wo kommt das DFB-Team in Russland unter?

Die deutsche Mannschaft wird in Russland in Moskau unterkommen. Auf das "Campo Bahia" in Brasilien 2014 folgt nun der Watutinki Hotel Spa Complex. Eine einfache und klare Entscheidung war das nicht. Großer Favorit und auch Joachim Löws Vorliebe war die Wohlfühloase Sotschi am Schwarzen Meer.

Ausschlaggebend für die Entscheidung in der Hauptstadt zu residieren, waren die großen Entfernungen zwischen den einzelnen Spielorten. Von Moskau aus sind die verschiedenen Stationen einfacher und schneller zu erreichen. Während das erste Gruppenspiel in Moskau selbst stattfindet, ist der Weg zu den beiden Gruppenspielen nach Kasan von der Hauptstadt aus kürzer.

"Für Spieler, Trainer und Betreuer stehen 72 Zimmer zur Verfügung, dazu ein Indoor-Pool mit Spa-, Fitness- und Regenerationsbereich sowie sämtliche benötigte Funktionsräume, die individuell auf die Bedürfnisse der Mannschaft eingerichtet und ausgestattet werden", teilte der DFB mit.

Auch das Trainingsgelände des russischen Erstligisten ZSKA Moskau, auf welchem sich das DFB-Team eingemietet hat, ist weniger als fünf Minuten entfernt. Außerdem könnte Moskau im Hinblick auf den späteren Turnierverlauf noch eine große Rolle spielen.

Weitere Infos zum DFB-Team, ihrem Kader und Spielplan findet ihr hier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung