WM-Eröffnungsspiel: Austragung, Paarung, Teams, Regelung und die deutschen Spiele

Von SPOX
Donnerstag, 14.06.2018 | 09:06 Uhr
Bei der WM 2018 heißt das Eröffnungsspiel Russland gegen Saudi-Arabien.
© getty

Bei der WM 2018 heißt das Eröffnungsspiel Russland gegen Saudi-Arabien. Ein Auftaktmatch gab es noch nicht immer und zudem trat früher nicht automatisch der Gastgeber zur ersten Partie an. SPOX beantwortet die wichtigsten Fragen rund um die WM-Eröffnungsspiele und zeigt, wann das deutsche Team bei der ersten Begegnung beteiligt war.

Bis zur WM 1966 gab es keine offiziellen Eröffungsspiele. Zuvor liefen die ersten Partien häufig zeitgleich. 1966 und 1974 traten mit England und Mexiko jeweils die Gastgeber des Turniers zur ersten Begegnung an. Beide Teams mussten sich mit einem 0:0-Unentschieden begnügen, wobei England damals das bis heute einzige Team war, das eine WM eröffnet hat und anschließend den Titel holte.

Deutschland hatte bei der nächsten WM als Gastgeber das Pech, dass erstmals der amtierende Weltmeister das Auftaktmatch spielen durfte. In diesem Fall war das Brasilien. Den Titel holte dennoch das deutsche Team und so durften sie 1978 in Argentinien die erste Partie gegen Polen bestreiten.

Doch wie bereits vier Jahre zuvor kam der Weltmeister ebenfalls nicht über ein 0:0 hinaus. Den ersten Treffer bei einem Eröffnungsspiel durften die Fans in Barcelona erleben, als Weltmeister Argentinien gegen Belgien sensationell mit 0:1 unterlag.

Den erste Sieg eines Titelträgers konnte wiederum Deutschland feiern. 1994 gelang in Chicago ein 1:0 gegen Bolivien. Bei der nächsten Heim-WM für das deutsche Team wurde die Regelung wieder geändert und so durfte nun wieder der Gastgeber das Turnier eröffnen. Gegen Costa Rica gewann Deutschland mit 4:2 und sorgte damit für das torreichste Auftaktmatch in der Geschichte.

2010 schied erstmals ein WM-Gastgeber in der Vorrunde aus. Südafrika holte nur vier Punkte aus drei Spielen und musste fortan das Turnier als Zuschauer verfolgen.

Alle WM-Eröffnungsspiele in der Übersicht

JahrAustragungsortHeimGastErgebnis
1966London, EnglandEnglandUruguay0:0
1970Mexiko-Stadt, MexikoMexikoSowjetunion0:0
1974Frankfurt, DeutschlandBrasilienJugoslawien0:0
1978Buenos Aires, ArgentinienDeutschlandPolen0:0
1982Barcelona, SpanienArgentinienBelgien0:1
1986Mexiko-Stadt, MexikoBulgarienItalien1:1
1990Mailand, ItalienArgentinienKamerun0:1
1994Chicago, USADeutschlandBolivien1:0
1998Saint-Denis, FrankreichBrasilienSchottland2:1
2002Seoul, SüdkoreaFrankreichSenegal0:1
2006München, DeutschlandDeutschlandCosta Rica4:2
2010Johannesburg, SüdafrikaSüdafrikaMexiko1:1
2014Sao Paulo, BrasilienBrasilienKroatien3:1

WM-Eröffnungsspiele mit deutscher Beteiligung

  • 1978: Deutschland - Polen 0:0

In Buenos Aires bestritt Deutschland erstmals ein Eröffnungsspiel. Doch wie die drei Auftaktmatches zuvor, endete auch das Spiel gegen Polen mit 0:0. Beide Teams überstanden die erste Gruppenphase.

Sowohl für die Mannschaft von Helmut Schön als auch für die Polen war dann schließlich nach der zweiten Runde Schluss. In einer weiteren Gruppenphase wurden damals in zwei Vierergruppen die Teilnehmer des Finals, sowie des Spiels um Platz drei ermittelt.

  • 1994: Deutschland - Bolivien 1:0 (0:0)

In den USA schaffte es das deutsche Team als amtierender Weltmeister erstmals, ein Eröffnungsspiel zu gewinnen. Trainer Berti Vogts sah zu, wie seine Mannschaft lange Zeit an Boliviens Schlussmann Carlos Trucco verzweifelte.

Vor 63.000 Zuschauern war es schließlich Jürgen Klinsmann, der in der 63. Minute das entscheidende 1:0 besorgte. Die Südamerikaner mussten nach der Vorrunde die Koffer packen, für Deutschland war nach der überraschenden Viertelfinal-Niederlage gegen Bulgarien Schluss.

  • 2006: Deutschland - Costa Rica 4:2 (2:1)

In der Allianz-Arena in München bot das deutsche Team ein Offensivspektakel. Bereits in der sechsten Spielminute brachte Philipp Lahm den Gastgeber mit einem Traumtor in Führung. Das Team von Trainer Jürgen Klinsmann offenbarte jedoch defensive Schwächen, wodurch Paulo Wanchope nur wenig später zum Ausgleich traf.

Miroslav Klose sorgte anschließend mit einem Doppelpack für die Vorentscheidung, ehe erneut Wanchope verkürzen konnte. Torsten Frings gelang kurz vor Schluss mit einem Hammer aus über 30 Metern jedoch der 4:2-Endstand. Deutschland wurde am Ende Dritter, Costa Rica schied nach der Gruppenphase aus.

Russland - Saudi-Arabien: Das Eröffnungsspiel bei der WM 2018

Auch in diesem Jahr darf Gastgeber das Turnier eröffnen. Die WM-Auslosung im Dezember 2017 ergab, dass Russland zunächst auf Saudi-Arabien trifft. Das Spiel findet am Donnerstag, den 14. Juni um 17 Uhr im Luschniki-Stadion in Moskau statt. Das Spiel ist zugleich die erste Partie in der Gruppe A. Die weiteren Gegner Russlands sind Ägypten und Uruguay.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat einen Besuch beim Eröffnungsspiel angekündigt. Alle Informationen zur Eröffnungsfeier gibt es hier. Die ARD überträgt die Partie im deutschen Free-TV. Hier gibt es alle Infos zur TV-Übertragung bei der WM.

Kurios: Als die FIFA das Eröffnungsspiel ausgelost hat, waren Russland und Saudi-Arabien diejenigen Mannschaften, die die schlechtesten Plätze in der FIFA-Weltrangliste belegten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung