Fussball

WM 2018: Punktgleichheit in der Gruppenphase - wer kommt weiter?

Von SPOX
Dienstag, 26.06.2018 | 22:43 Uhr
Bei der WM 2018 herrschen bei Punktgleichheit spezielle Regeln.
© getty

Die Gruppenphase der Weltmeisterschaft 2018 läuft, die ersten Teams qualifizieren sich für das Achtelfinale. Doch was passiert bei Punktgleichheit? Welche Kriterien zählen zuerst? Hier erfahrt ihr, welche Mannschaft bei welchem Szenario die nächste Runde erreicht.

In einigen Gruppen bei der WM 2018 könnte es zu Punktgleichheiten kommen. Generell gelten dabei die gleichen Kriterien wie bei den letzten Weltmeisterschaften.

Punktgleichheit in der WM-Gruppenphase: Die Kriterien

Die Wahrscheinlichkeit, dass es nach drei absolvierten Spielen zu zwei punktgleichen Teams kommt, ist relativ hoch. Folgende Kriterien gelten in absteigender Reihenfolge:

  • Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
  • Anzahl der erzielten Tore aus allen Gruppenspielen
  • Anzahl Punkte aus dem direkten Vergleich
  • Tordifferenz aus den Direkt-Begegnungen
  • Anzahl der in den Direkt-Begegnungen erzielten Tore
  • Fair-Play-Wertung (mit Minuspunkten für Gelbe 1, Gelb-Rote 3 und Rote Karten 4)
  • Losentscheid

Gruppe G: Belgien und England sind punkt- und torgleich

In der Gruppe G stehen Belgien und England bereits als Achtelfinalisten fest. Vor dem direkten Aufeinandertreffen am letzten Spieltag haben beide Mannschaften sechs Punkte und ein Torverhältnis von 8:2. Trennen sich die Topteams also Unentschieden, fällt die Entscheidung, wer Gruppensieger wird, anhand der Fair-Play-Wertung. Ist diese ebenfalls gleich, so entscheidet das Los.

Punktgleichheit: Bei diesen WMs änderte sich der Modus

Das Torverhältnis wurde erstmals bei der WM 1962 relevant. Damals entschied bei Punktgleichheit ein Quotient, der aus den geschossenen und kassierten Toren errechnet wurde. Ab der WM 1970 wurde dann die Tordifferenz relevant und ein Turnier später berücksichtigte die FIFA dann erstmals die Anzahl geschossenen Tore als Vorteil bei gleicher Tordifferenz.

Losentscheid bei Weltmeisterschaften

In den meisten Fällen reicht das Torverhältnis als entscheidender Faktor für die Bestimmung der Tabellenplatzierung. In einigen Fällen musste in der Vergangenheit jedoch auch das Los entscheiden. Allerdings hatte das in den meisten Fällen den Grund, dass bei früheren Turnieren die Tordifferenz noch nicht als Kriterium für die Gruppenplatzierung herangezogen wurde.

Allerdings schied noch nie ein Team bei einer Weltmeisterschaft wegen dem Losentscheid aus. Alle Durchführungen entschieden nur darüber, wer als besser Platzierter in die nächste Runde einzog.

Losverfahren bei Punktgleichheit: Verfahren, Übertragung

Der Weltverband hat sich mittlerweile auf ein Losverfahren vorbereitet und die Termine für die jeweiligen Gruppen bekannt gegeben. Käme es tatsächlich zum Losverfahren, wären die Medien dabei zugelassen. Außerdem würde das Verfahren in einem Livestream gezeigt werden.

  • Gruppe A: Kein Losverfahren nötig
  • Gruppe B: Montag, 22.00 Uhr, Luschniki-Stadion
  • Gruppe C: Dienstag, 18.00 Uhr, Luschniki-Stadion
  • Gruppe D: Dienstag, 22.00 Uhr, Luschniki-Stadion
  • Gruppe E: Mittwoch, 22.00 Uhr, Spartak-Stadion
  • Gruppe F: Mittwoch, 18.00 Uhr, Spartak-Stadion
  • Gruppe G: Donnerstag, 22.00 Uhr, Luschniki-Stadion
  • Gruppe H: Donnerstag, 18.00 Uhr, Luschniki-Stadion

Losentscheid: Bei diesen Turnieren kam er zum Einsatz

WeltmeisterschaftGewinner LosentscheidVerlierer

Um diesen Gruppenplatz ging es

1990IrlandNiederlandePlatz 2 in Gruppe F
1970SowjetunionMexikoPlatz 1 in Gruppe 1
1954ÖsterreichUruguayPlatz 1 in Gruppe 3
1954JugoslawienBrasilienPlatz 1 in Gruppe 1
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung