Fussball

WM 2018 News - Naldo enttäuscht von Brasiliens Trainer: "Kann es nicht verstehen"

Von SPOX
Freitag, 15.06.2018 | 11:27 Uhr
Naldo steht nicht im brasilianischen WM-Aufgebot.
© getty

Naldo ist enttäuscht vom brasilianischen Nationatrainer Tite. Beim Spiel zwischen Marokko und dem Iran kommen erstmals bei dieser WM deutsche Schiedsrichter zum Einsatz. Costa Ricas Linksverteidiger muss verletzt abreisen. Ägyptens Keeper könnte einen Rekord aufstellen.

Die wichtigsten News des WM-Tages im Überblick.

Naldo enttäuscht von Brasiliens Nationaltrainer Tite

Naldo vom FC Schalke 04 ist enttäuscht, dass er nicht im brasilianischem WM-Kader steht. "Es ärgert mich immer noch, dass ich bei der WM nur Fernseh-Zuschauer sein werde. Ich kann nicht verstehen, dass ich nach meiner super Saison mit Schalke nie die Chance bekommen habe, mich in der Selecao zu beweisen", schrieb er in einem Gastbeitrag für das Portal deichstube.de. Brasiliens Nationaltrainer Tite habe nie Kontakt mit Naldo aufgenommen: "Das ist wirklich schade."

WM 2018: Zwayer, Dankert und Bosch im Einsatz

Die drei deutschen Schiedsrichter Felix Zwayer (Berlin), Bastian Dankert (Rostock) und Mark Borsch (Mönchengladbach) werden beim Spiel zwischen Marokko und dem Iran am Freitag in St. Petersburg (17 Uhr im LIVETICKER) als Video-Assistenen zum Einsatz kommen. Leiten wird die Partie der Türke Cüneyt Cakir.

Die 13 Videoschiedsrichter bei der WM 2018

SchiedsrichterLandKonföderation
Massimiliano IrratiItalienUEFA
Daniele OrsatoItalienUEFA
Paolo ValeriItalienUEFA
Felix ZwayerDeutschlandUEFA
Bastian DankertDeutschlandUEFA
Tiago Bruno Lopes MartinsPortugalUEFA
Artur Dias SoaresPortugalUEFA
Danny MakkelieNiederlandeUEFA
Pawel GilPolenUEFA
Abdulrahman Al JassimKatarAFC
Wilton SampaioBrasilienCONMEBOL
Gery VergasBolivienCONMEBOL
Mauro ViglianoArgentinienCONMEBOL

WM-Aus für Costa Ricas Matarrita

Costa Ricas Linksverteidiger Ronald Matarrita vom New York City FC hat sich eine Muskelverletzung im rechten Bein zugezogen und wird deshalb die WM verpassen. Nachnominiert wurde Kenner Gutierrez vom heimischen Erstligisten Alajuelense.

Das erste Spiel Costa Ricas steigt am Sonntag gegen Serbien. Die beiden anderen Gegner in Gruppe E sind Brasilien (22. Juni) und die Schweiz (27. Juni).

Ägypten-Keeper EL Hadary bald ältester WM-Spieler?

Mit einem Einsatz gegen Uruguay würde der ägyptische Keeper Essam El Hadary zum ältesten Spieler der WM-Geschichte avancieren. Er ist am Freitag 45 Jahre und 151 Tage alt. Seine Geschichte gibt es hier.

Neymar: "Bin der beste Spieler der Welt"

Brasiliens Neymar hält sich für den besten Spieler der Welt - findet aber, dass Lionel Messi und Cristiano Raondlo an diesem Ranking nicht teilnehmen dürfen. "Bei aller Bescheidenheit, ich bin heute der beste Spieler der Welt. Denn die beiden sind von einem anderen Planeten", sagte er im Gespräch mit dem Youtube-Kanal Desimpedidos. Weitere Aussagen gibt es hier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung