Ticketpreise der WM 2018: Kategorien, Verkaufsphasen, Kartenstreit

Von SPOX
Mittwoch, 06.06.2018 | 22:13 Uhr
Karten für die WM in Russland sind schwer zu bekommen.
© getty

Um bei der WM 2018 im Stadion dabei zu sein, brauchen Interessenten entweder eine Menge Glück oder eine Menge Geld. SPOX gibt einen Überblick über die Ticketpreise bei der Weltmeisterschaft in Russland.

Je nach Anbieter variieren die Preise der noch verfügbaren Karten auf dem Schwarzmarkt extrem. Hier soll aber ausschließlich der legale Preis im offiziellem Verkauf Thema sein.

WM 2018: So viel kosten die Tickets

Bei der WM 2018 gibt es zwei Faktoren, die den Preis eines Tickets bestimmen: Zum einen erhöhen sich die Kosten, je weiter das Turnier fortgeschritten ist. Zum anderen spielt die Kategorie eine Rolle.

DatumCat1Cat2Cat3Cat4*
Eröffnungsspiel463 Euro328 Euro185 Euro47 Euro
Gruppenspiele176 Euro138 Euro88 Euro19 Euro
Achtelfinale206 Euro155 Euro97 Euro33 Euro
Viertelfinale307 Euro215 Euro147 Euro56 Euro
Halbinale631 Euro404 Euro240 Euro66 Euro
Spiel um Platz 3307 Euro215 Euro147 Euro56 Euro
Finale925 Euro598 Euro383 Euro103 Euro

*Kategorie 4 sind rund 350.000 Tickets für die russische Bevölkerung. Sie sind billiger, da sie an das Lohnniveau des Landes angepasst wurden.

Die drei Verkaufsphasen für die WM 2018

Der Verkauf der Tickets für die Weltmeisterschaft in Russland wurde in drei Phasen unterteilt: Die ersten beiden Phasen sind bereits abgelaufen und wurden in zwei Zeiträume aufgeteilt. Im ersten Zeitraum der jeweiligen Verkaufsphase wurden die Tickets nach dem Losverfahren vergeben, im zweiten Zeitraum galt das Prinzip "First come, first served".

Die dritte Verkaufsphase läuft seit dem 18. April. Nach Angaben der FIFA sei es in diesem Last-Minute-Sale immer noch möglich, dass noch Karten für Spiele freiwerden.

Ticket-Verkauf bei der WM 2018: Fifa zeigt Viagogo an

Im Kampf gegen den Zweitmarkt hat die Fifa vor allem die Ticketbörse Viagogo als Feind ausgemacht und eine Strafanzeige gestellt. Der Fußballweltverband wirft dem Unternehmen vor, beim Verkauf von Eintrittskarten für die WM in Russland gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb zu verstoßen.

Bereits im Januar hatte der Weltverband eine Einstweilige Verfügung gegen Viagogo erwirkt, das keine Tickets für die WM-Endrunde in Russland (14. Juni bis 15. Juli) verkaufen durfte. Dennoch bot die Ticketbörse weiterhin Karten an, die teils weit über den üblichen Preisen lagen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung