Fussball

Darum spielt Zlatan Ibrahimovic nicht bei der WM 2018

Von SPOX
Zlatan Ibrahimovic spielt bei Los Angeles Galaxy.
© getty

Zlatan Ibrahimovic liebäugelte vor der WM in Russland trotz seines Rücktritts aus Schwedens Nationalmannschaft immer wieder mit einem Comeback. Warum es dazu nicht kam, erklärte sein ehemaliger Nationalmannschaftskollege Henrik Larsson.

"Er hat den Nationalcoach (Janne Andersson, Anm. d. Red.) niemals angerufen", sagte Larsson bei ITV Sport. Nach seinem Rücktritt hatte Andersson dem 36-Jährigen nämlich noch eine Rückkehr angeboten. Dafür hätte Ibra den Trainer nur anrufen müssen.

Zwischenzeitlich wurde darüber spekuliert, dass Ibrahimovic aber doch im Kader Schwedens stehen könnte. "Es bleibt beim Nein", kanzelte der Sportdirektor des schwedischen Verbands, Lars Richt, die Spekulationen rund um Ibrahimovic ab.

Ibrahimovic hat nach der Europameisterschaft 2016 in Frankreich offiziell seine Nationalmannschaftskarriere beendet. In 116 Spielen für die Skandinavier erzielte er 62 Tore und ist damit auch der erfolgreichste schwedische Torjäger.

Für Ibrahimovic sind bei der WM in Russland Marcus Berg, Ola Toivonen, John Guidetti und Jimmy Durmaz als Stürmer mit dabei. Den kompletten schwedischen Kader für die WM findet ihr hier.

Nach dem 1:0 Erfolg über die Schweiz sind die Schweden ins WM-Viertelfinale eingezogen. Goldener Torschütze war der Leipziger Emil Forsberg.

Zlatan Ibrahimovic in der Nationalelf: Die Statistiken

WettbewerbSpieleToreAssists
EM-Qualifikation30195
WM-Qualifikation29194
Freundschaftsspiele29176
Europameisterschaft1361
Weltmeisterschaft5--
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung