Belgiens Youri Tielemans im Porträt: Zeit für den Durchbruch

Von Christoph Franz
Montag, 11.06.2018 | 14:43 Uhr
Belgiens großes Mittelfeldjuwel Youri Tielemans hat ein schwieriges Jahr bei Monaco hinter sich.
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Belgiens Mittelfeldjuwel Youri Tielemans hat ein schwieriges Jahr bei der AS Monaco hinter sich - in den WM-Kader schaffte er es trotzdem. Startet der 21-Jährige in Russland durch?

"Wann auch immer mich jemand fragt, wer es weit bringen würde, würde ich zunächst seinen Namen erwähnen", sagte einst Anderlechts Jugendtrainer Mohammed Ouahbi über Youri Tielemans. Vor vier Jahren galt der damals 17-Jährige als eines der größten Talente im europäischen Fußball - und tut das immer noch. Der große Durchbruch ist ihm nämlich noch nicht gelungen.

Im vergangenen Sommer wechselte Tielemans für 25 Millionen Euro vom RSC Anderlecht zur AS Monaco. Mit nur einem Treffer und zwei Vorlagen in 35 Pflichtspielen verlief seine Debüt-Saison in der Ligue 1 aber enttäuschend. "Umso mehr Spiele er bestreitet, umso besser wird er", glaubt immerhin Anderlecht-Legende Paul van Himst.

Youri Tielemans Anfänge in Anderlecht

Als Fünfjähriger kam Tielemans in die Jugendakademie des RSC Anderlecht. Nur elf Jahre später bestritt er sein Debüt für die Profis, als er im Spiel gegen den KSC Lokeren eingewechselt wurde. "Das ist kein 16-Jähriger, der spielt wie ein ausgereifter Spieler", sagte Ex-RSC-Spieler Tomasz Razinski im Sommer 2013. Tielemans übernahm als Teenie die Verantwortung im Mittelfeld des belgischen Rekordmeisters. Er bestimmte das Tempo, lenkte das Spiel seiner Mannschaft und bewies eine hohe Spielintelligenz.

Dementsprechend war es keine Überraschung, dass er noch im Oktober sein erstes Spiel in der Champions League bestritt. Mit 16 Jahren und 148 Tagen war er der drittjüngste Debütant in der Geschichte der Königsklasse. Nur Celestine Babayoro und Alen Halilovic waren jünger.

"Manchmal sagen die älteren Spieler wie Silvio Proto oder Olivier Deschacht zu mir: 'Hey, du bist doch erst gestern zur Welt gekommen', aber das ist nur ein Scherz", sagte Tielemans damals. Diese Aussagen verwundern nicht, schließlich war Deschacht zu diesem Zeitpunkt doppelt so alt wie Tielemans. "Sein Alter ist nicht wichtig. Mit seinen Fähigkeiten und seiner Qualität zwingt er Gegner zu Fehlern. Er kann den langen Ball spielen und Angriffe einleiten", sagte van Himst.

Youri Tielemans Leistungsdaten

MannschaftZeitraumEinsätzeToreVorlagen
Belgienseit 11/2016800
AS Monacoseit 07/20173512
RSC Anderlecht07/2013 - 06/20171853531

Youri Tielemans: Monaco statt Arsenal

Schnell gab es Vergleiche mit Mittelfeldstrategen wie Yaya Toure oder Frank Lampard. Schnell zeigten Top-Klubs wie Manchester City, Tottenham Hotspur, FC Arsenal und Borussia Dortmund Interesse. Tielemans entschied sich jedoch für einen Verbleib bei Anderlecht. Eine Entscheidung, die ihm hoch angerechnet wurde. "Er blieb mit den Füßen auf dem Boden", sagte sein Trainer John van den Brom.

Und so spielte Tielemans vier Jahre lang in der belgischen Jupiler pro League und bestritt für Anderlecht insgesamt 185 Pflichtspiele, in denen er 35 Tore erzielte und 31 weitere vorbereitete. Er war sogar ein Thema für die belgische Nationalmannschaft bei der EM 2016. Sein Debüt für die Roten Teufel feierte er allerdings erst im November 2016.

Mittlerweile ist Tielemans fester Bestandteil des Kaders und steht im finalen Aufgebot für die Weltmeisterschaft in Russland. Er wird sich allerdings zunächst mit der Reservistenrolle begnügen müssen, schließlich hat er namhafte Konkurrenz: Axel Witsel, Mousa Dembele, Leander Dendoncker, Marouane Fellaini und Kevin De Bruyne. Viele seiner belgischen Nationalmannschaftskollegen spielen in der englischen Premier League, im vergangenen Sommer gab es auch Interesse an Tielemans. Der FC Arsenal soll angefragt haben.

"Hätte ich in die Premier League wechseln können?", fragte Tielemans gegenüber Het Laatste Nieuws rhetorisch und antwortete selbst: "Klar, aber Monaco war das erste Team für mich. Ich wusste, dass bei Arsenal nicht viel geht. Man sollte auch ehrlich sein: Wenn man sieht, welche Spieler im Mittelfeld bei Arsenal spielen, sind das alles Top-Fußballer. Monaco war einfach der beste Schritt für mich." Dass dem so ist, muss er noch beweisen.

Tielemans Auftritte für Belgien (Stand: 11.06.2018)

AuswahlSpieleTore
A-Nationalmannschaft8-
U21-Auswahl146
U16108
U1542
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung