Fussball

Brasilianische Fans randalieren bei einzigem öffentlichen Training: "Es war 7:1"

Von SPOX
Vielen Anhängern der Selecao wurde der Zugang zum Trainingsgelände verwehrt.
© getty

Beim einzigen öffentlichen Training der brasilianischen Nationalmannschaft vor dem Abflug zur WM-Vorbereitung ist es in Rio de Janeiro zu Fan-Randalen rund um das Trainingsgelände Granja Comary gekommen. Das berichtet das Nachrichtenportal UOL.

Als nur knapp 200 der anwesenden Fans nach stundenlangem Warten auf das Trainingsgelände gelassen wurden, machte sich bei den ausgesperrten Anhängern Unmut breit. Rund 400 Menschen, darunter auch Kinder, blockierten in der Folge den Zugang zu Eigentumswohnungen und hielten den Verkehr auf.

Knapp 20 Fans durchbrachen daraufhin die Leitplanken und stürmten das Gelände. Inmitten dieser Verwirrung gab es Buhrufe, begleitet von Schmähgesängen: "Es war 7:1". Damit spielten die Fans auf die verheerende Niederlage der Selecao bei der Heim-WM 2014 gegen Deutschland an. Erst ein Aufgebot der Militärpolizei brachte die Menge unter Kontrolle.

Die Mannschaft von Trainer Tite fliegt am Montag nach London, wo sie sich in einem Trainingslager bis zum 8. Juni auf die WM vorbereiten wird.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung