Fussball

Polens Spieler im Kader für die WM 2018: Lewandowski, Blaszczykowski, Piszczek und Co.

Von SPOX
Montag, 04.06.2018 | 16:22 Uhr
Robert Lewandowski will sein Team zum WM-Titel führen.
© getty

Die polnische Nationalmannschaft hat ihren WM-Kader bekannt gegeben. SPOX zeigt euch, mit welchen 23 Spielern Nationaltrainer Adam Nawalka in die Weltmeisterschaftsvorbereitung geht und wer seine Schlüsselspieler sind.

In überaus souveräner Manier machte die polnische Nationalmannschaft in einer Gruppe mit Dänemark und Monetegro die Qualifikation für die WM 2018 klar. Dabei glänzte allen voran Robert Lewandowski, der in zehn Quali-Spielen 16 Tore erzielte und damit Toptorjäger in Europa war. Lukas Piszczek und Jakub Blaszczykowski stehen auch im endgültigen Kader der Polen. Marcin Kaminski hingegen fährt nicht mit nach Russland.

Polen bei der WM 2018: Die 35 Spieler im Überblick

SpielerVereinPosition
Bartosz BialowksIpswich TownTorhüter
Lukasz FabianskiSwansea CityTorhüter
Wojciech SzczesnyJuventus TurinTorhüter
Jan BednarekFC SouthamptonAbwehr
Bartosz BereszynskiSampdoria GenuaAbwehr
Thiago CionekSPAL FerraraAbwehr
Kamil GlikAS MonacoAbwehr
Artur JedrezejczykLegia WarschauAbwehr
Michal PazdanLegia WarschauAbwehr
Lukasz PiszczekBorussia DortmundAbwehr
Jakub BlaszczykowskiVfL WolfsburgMittelfeld
Jacek GoralskiPFK Ludogorets RazgradMittelfeld
Kamil GrosickiHull CityMittelfeld
Grzegorz KrychowiakWest Bromwich AlbionMittelfeld
Rafal KurzawaGornik ZabrzeMittelfeld
Karol LinettySampdoria GenuaMittelfeld
Slawomir PeszkoLechia GdanskMittelfeld
Maciej RybusLokomotiv MoskauMittelfeld
Piotr ZielinskiSSC NeapelMittelfeld
Dawid KownackiSampdoria GenuaAngriff
Robert LewandowksiFC Bayern MünchenAngriff
Arkadiusz MilikSSC NeapelAngriff
Lukasz TeodorczykRSC AnderlechtAngriff

Polen bei der WM 2018: Der Nationaltrainer

Für Adam Nawalka ist die anstehende Weltmeisterschaft in Russland bereits das vierte große Turnier mit der polnischen Nationalmannschaft. Im November 2013 übernahm er das Amt von Waldemar Fornalik, der im Oktober 2013 mit Polen in den Playoffs zur WM-Quali für das Turnier 2014 in Brasilien gescheitert war. 2008 war er Co-Trainer unter Leo Beenhakker, als sich Polen für die EM-Endrunde 2008 qualifizierte.

Unter Nawalka wurde die polnische Nationalmannschaft konstanter, spielte eine herausragende EM-Qualifikation hinter Weltmeister Deutschland und stieß in Frankreich bei der Euro 2016 bis ins Viertelfinale vor. Dort war dann gegen den späteren Europameister Portugal erst im Elfmeterschießen Schluss. Auch in der WM-Quali überzeugten die Polen und ließen als Gruppenerster zu keinem Zeitpunkt Zweifel an einer Teilnahme. Die Abschlusstabelle der WM-Quali-Gruppe E mit Polen und Dänemark im Überblick:

PlatzTeamSpieleSUNToreDiff.Pkt.
 1. Polen 10 8 1 128:14+1425
 2. Dänemark 10 6 2 220:8+1220
 3. Montenegro 10 5 1 420:12 +816
 4. Rumänien 10 3 4 312:10 +213
 5. Armenien 10 2 1 710:26-167
 6. Kasachstan 10 0 3 76:26-203

Polens Bundesliga-Legionäre bei der WM 2018

  • Lukas Pisczek (Borussia Dortmund): Sowohl beim BVB als auch in der Nationalmannschaft seit Jahren eine feste Größe und Stammspieler. Sollte er sich nicht noch in der Vorbereitung oder im Turnierverlauf verletzen, wird er wohl kaum eine Minute verpassen.
  • Robert Lewandowski (FC Bayern): Der Star, Leader und Kapitän der polnischen Nationalmannschaft. Schoss die Nawalka-Truppe mit 16 Treffern fast im Alleingang zur WM und spielt seine erste WM für sein Heimatland.
  • Jakub Blaszczykowski (VfL Wolfsburg): Immer noch gesetzt, obwohl er schon ein etwas älteres Semester ist (32 Jahre alt). Könnte bei der WM sein 100. Länderspiel bestreiten.
  • Marcin Kaminski (VfB Stuttgart): Bisher nur mit Einsätzen in Freundschaftsspielen, aber zum Ende der WM-Quali schon Dauergast im 23-köpfigen Aufgebot. Dürfte auch bei der WM einen Platz sicher haben.

Polen bei der WM 2018 in Russland: Die Schlüsselspieler

Der Erfolg der Polen bei der WM dürfte für Trainer Nawalke von der Leistung und dem Zusammenspiel eines Sextetts abhängen. Torhüter Wojciech Szczesny und Abwehrchef Kamil Glik sollen die Defensive organisieren, während Grzegorz Krychowiak und Piotr Zielinski das Mittelfeld ankurbeln sollen.

Vorne im Sturm wird es natürlich in erster Linie auf Robert Lewandowski ankommen, aber auch auf seinen Partner Arkadiusz Milik, der erst im Februar nach einem Kreuzbandriss in den Spielbetrieb beim SSC Neapel wieder einsteigen konnte.

SpielerPositionVereinSpiele/Tore
Wojciech SzczesnyTorhüterJuventus Turin33/0
Kamil GlikAbwehrAS Monaco58/4
Grzegorz KrychowiakMittelfeldWest Bromwich49/2
Piotr ZielinskiMittelfeldSSC Neapel31/4
Arkadiusz MilikSturmSSC Neapel38/12
Robert LewandowskiSturmFC Bayern93/52

WM 2018: Gruppe H mit Polen

Die polnische Nationalmannschaft bestreitet am 19. Juni ihr Auftaktmatch gegen den Senegal. Anschließen geht's für Polen gegen Kolumbien und Japan. Die Polen gelten als Geheimfavoriten.

PlatzNationalmannschaft
1Polen
2Senegal
3Kolumbien
4Japan
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung