Mexiko: Das sind die Spieler im Kader für die WM 2018 in Russland

Von SPOX
Samstag, 23.06.2018 | 10:02 Uhr
Zum siebten mal in Folge hat sich Mexiko für eine Weltmeisterschaft qualifiziert.
© getty

Zum siebten Mal in Folge hat sich Mexiko für eine Weltmeisterschaft qualifiziert - bei den letzten sechs Versuchen war jeweils im Achtelfinale Schluss. Welcher Kader diesen Fluch durchbrechen soll, erfahrt ihr hier. Einen Überblick zu den Aufgeboten aller Nationen gibt es hier.

Die Teilnahmeberechtigung für die WM 2018 in Russland erspielte sich Mexiko problemlos. Die Entscheidungsgruppe in der nord- und mittelamerikanischen Qualifikation gewann Mexiko mit fünf Punkten Vorsprung auf Costa Rica. Auch der dritte (Panama) qualifizierte sich direkt, das viertplatzierte Honduras musste in die Playoffs.

Nur wenige Tage vor dem ersten Gruppenspiel gegen Deutschland gab der mexikanische Verband bekannt, dass der Abwehrspieler Diego Reyes aufgrund einer Muskelverletzung im Oberschenkel nicht bei der WM dabei sein kann. Der 25-Jährige vom FC Porto muss wieder abreisen. Sein Ersatz steht noch nicht fest, Erick Gutierrez von CF Pachuca gilt als der wahrscheinlichste Kandidat.

WM 2018: Der Kader von Mexiko

PositionSpielerVerein
TorJesus CoronaCruz Azul
TorGuillermo OchoaStandard Lüttich
TorAlfredo TalaveraToluca
VerteidigungHugo AyalaTigres UANL
VerteidigungJesus GallardoPumas UNAM
VerteidigungMiguel LayunFC Sevilla
VerteidigungHector MorenoReal Sociedad
VerteidigungCarlos SalcedoEintracht Frankfurt
MittelfeldJavier AquinoTigres UANL
MittelfeldGiovani dos SantosLos Angeles Galaxy
MittelfeldJonathan dos SantosLos Angeles Galaxy
MittelfeldMarco FabianEintracht Frankfurt
MittelfeldAndres GuardadoBetis Sevilla
MittelfeldHector HerreraFC Porto
MittelfeldRafael MarquezAtlas Guadalajara
AngriffChicharitoWest Ham United
AngriffJesus CoronaFC Porto
AngriffJurgen DammTigres UANL
AngriffHirving LozanoPSV Eindhoven
AngriffOribe PeraltaCF America
AngriffRaul JimenezBenfica Lissabon
AngriffCarlos VelaLos Angeles Galaxy

Juan Carlos Osorio: Mexikos Nationaltrainer bei der WM 2018

Wegen einer Verletzung musste Osorio seine Karriere als aktiver Spieler bereits mit 26 Jahren beenden. Im Anschluss ging er in die USA und studierte körperliche Gymnastik und Humanleistungen. Nach einigen Trainerstationen in der MLS (u.a. Chicago Fire und New York Red Bulls) führte er die kolumbianischen Vereine Once Caldas und Atletico Nacional zu Meistertiteln.

Seit Oktober 2015 und nach einem kurzen Engagement beim FC Sao Paulo trainiert Osorio die mexikanische Nationalmannschaft. Beim Confed-Cup im Jahr 2017 führte er sie bis ins Halbfinale, wo es aber eine 1:4-Niederlage gegen Deutschland setzte. Auch das Spiel um Platz drei ging verloren, mit 1:2 nach Verlängerung gegen Portugal.

Eintracht Frankfurt: Zwei SGE-Profis in Mexikos WM-Kader

Mit Carlos Salcedo und Marco Fabian stehen zwei Spieler von Eintracht Frankfurt im Kader von Mexiko. Beide gewannen mit der SGE zuletzt den DFB-Pokal, im Finale zum Einsatz kam aber nur Salcedo.

In der abgelaufenen Saison spielte Salcedo lediglich per Leihe von Deportivo Guadalajara in Frankfurt, zur neuen Saison wird ein fixer Transfer über 2,5 Millionen Euro vollzogen. Vom gleichen Verein kam 2016 auch Fabian zur Eintracht.

Chicharitio: Mexikos Schlüsselspieler bei der WM 2018

Abgesehen vom bereits 39-jährigen Routinier Rafael Marquez ist Chicharito der bekannteste und wichtigste Spieler des Teams. In bisher 100 Länderspielen erzielte er 49 Tore. Zuletzt traf er im Nationaltrikot jedoch nicht mehr so regelmäßig wie noch in früheren Jahren.

Seit seinem Abschied von Bayer Leverkusen im vergangenen Sommer stürmt Chicharito wieder in der Premier League (wo er schon zwischen 2010 und 2014 für Manchester United aktiv war) für West Ham United. In der abgelaufenen Saison gelangen ihm in 28 Spielen acht Treffer.

[omponent]

Mexikos Lozano steht gegen Südkorea im Fokus

Hirving Lozano war vor der WM nur wirklichen Fußballfans ein Begriff. Seit dem Auftakt gegen Deutschland und seinem Siegtreffer über die DFB-Elf ist der Bekanntsheitsgrad des Mexikaners aber deutlich gestiegen. So sehr, dass sich nun offenbar auch der FC Barcelona mit dem Offensivspieler beschäftigen soll. Das berichtet ESPN.

Aktuell steht Lozano noch bei PSV Eindhoven unter Vertrag, wo ihm in 29 Spielen der letzten Saison 17 Tore gelangen.

Mexikos Vorrundengegner in der Gruppe F

DatumSpielortGegner
17. JuniMoskauDeutschland
23. JuniRostowSüdkorea
27. JuniKasanSchweden
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung