DFB-Team - Fahrplan zur WM 2018: Trainingslager, Testspiele, endgültiger Kader

Von SPOX
Dienstag, 12.06.2018 | 17:05 Uhr
Julian Draxler navigiert am Rande der Dreharbeiten der WM-Kampagne von Mercedes-Benz zielsicher durch Russland.
© mercedes-benz

Die deutsche Nationalmannschaft startet am 17. Juni mit dem Spiel gegen Mexiko in die Weltmeisterschaft 2018. SPOX zeigt den Fahrplan des DFB-Teams bis zum Turnierstart.

Trainingslager des DFB-Teams vor der WM

Bis zum 7. Juni wird sich die deutsche Nationalmannschaft in Eppan in Südtirol auf die Weltmeisterschaft in Russland vorbereiten. Bereits 1990, 2010 und 2014 bereitete sich das DFB-Team in Südtirol auf eine WM vor. "Im Trainingslager geht es darum, die Basis zu legen für das WM-Turnier, das uns alles abverlangen wird, physisch wie mental", sagte Joachim Löw.

Vom 27. bis 31. Mai wird dabei auch die deutsche U20-Nationalmannschaft vor Ort sein, um die A-Elf im Training zu unterstützen und ein Testspiel gegen die Auswahl des Bundestrainers zu bestreiten.

Joachim Löw gibt Personal-Updates: Optimistisch bei Neuer und Boateng

Manuel Neuer hat neun Monate nach seinem Mittelfußbruch wieder zwischen den Pfosten gestanden. Bei der 1:2 Testspiel-Niederlage gegen Österreich zeigte Neuer eine gute Leistung, bei den Gegentoren war er schuldlos. Nach dem Testspiel soll Neuer noch einen letzten Belastungscheck seines linken Fußes erfolgreich absolviert haben. "Aus medizinischer Sicht ist alles bestens", sagte Nationalmannschafts-Sprecher Jens Grittner der Bild.

Auch Jerome Boateng ist mittlerweile wieder im Training. Der Innenverteidiger des FC Bayern verletzte sich im Hinspiel gegen Real Madrid am Oberschenkel, macht aber auf dem Weg zurück langsam Fortschritte. Bei der WM wird er aber nach Aussagen von Löw über den Ablauf der Gespräche mit Streichkandidaten wohl dabei sein.

"Wir diskutieren nicht über den kompletten Kader, sondern nur über einige Spieler. Am Montagmorgen werde ich dann mit den betroffenen Spielern reden. Bis 12 Uhr müssen wir der FIFA den Kader mitteilen. Ich rede an diesem Morgen dann immer nicht mit einem Jerome Boateng oder Mats Hummels, sondern mit den Spielern, die gehen müssen."

Kader-Nominierung - DFB-Panne sorgt für Irritation

Am 31. Mai veröffentlichte der DFB auf seiner Homepage ein Mannschaftsfoto in Gebärdensprache. Das Problem: Auf dem Plakat waren lediglich 23 Spieler zu sehen. Vom vorläufigen Kader fehlten Kevin Trapp (PSG), Jonathan Tah (Leverkusen), Sebastian Rudy (FC Bayern) und Nils Petersen (Freiburg).

"Das muss eine Panne sein, das macht mich richtig sauer. Hoffentlich sitzt genau jetzt jemand in Frankfurt, geht zum Computer und nimmt das Poster von der Seite", sagte Oliver Bierhoff auf der Pressekonferenz in Eppan. "Das ist kein Hinweis auf die finale Nominierung. Aber ich werde der Sache nachgehen."

2. Juni: Deutschland verliert Testspiel gegen Österreich

Das erste Testspiel der WM-Vorbereitung hat die deutsche Mannschaft mit 1:2 gegen Österreich verloren. Manuel Neuer, der nach neun-monatiger Verletzungspause wieder zwischen den Pfosten stand, machte eine solide Partie und war bei beiden Gegentoren machtlos. Zum jetzigen Zeitpunkt ist davon auszugehen, dass Neuer als erster Torwart der deutschen Mannschaft die Weltmeisterschaft spielen wird.

4. Juni: Bekanntgabe des endgültigen deutschen WM-Kaders

Bundestrainer Joachim Löw muss bis zum Montag, den 4. Juni, seinen endgültigen Kader für die WM in Russland benennen. 23 Akteure dürfen bei der WM dabei sein, deshalb muss Löw noch einen Torhüter und drei Feldspieler aus dem vorläufigen Angebot streichen.

8. Juni: Testspiel Deutschland gegen Saudi-Arabien

In Leverkusen testet das DFB-Team das letzte Mal vor der Weltmeisterschaft gegen die ebenfalls qualifizierte Mannschaft aus Saudi-Arabien (19.30 im LIVETICKER). Die Gäste treffen bei der WM in Gruppe A auf Gastgeber Russland, Uruguay und Ägypten.

"Mit Österreich spielen wir gegen eine europäische Mannschaft, das Spiel passt von den sportlichen und auch von den organisatorischen Abläufen her gut in unsere WM-Vorbereitung. Gegen Saudi-Arabien erwartet uns eine andere Spielweise und Mentalität, die wir nicht so gut kennen, worauf wir uns bei einer Weltmeisterschaft aber einstellen müssen. Ich gehe davon aus, dass Saudi-Arabien das Spiel gegen uns sehr ernst nehmen und uns nichts schenken wird, zumal die Mannschaft wenige Tage später das Eröffnungsspiel der WM gegen Russland bestreiten wird", sagte Löw zu dem Spiel.

12. Juni: DFB-Team bezieht das WM-Quartier

Das DFB-Team ist sicher in Moskau gelandet und bezieht Quartier im Süden Moskaus.. Der "Vatutinki Hotel Spa Complex" wird für die Zeit des Turniers die Heimat der DFB-Mannschaft. Der Standort überzeugt durch optimale Trainingsbedingungen auf dem nur wenige Autominuten entfernten Gelände von ZSKA Moskau und durch kurze Wege.

17. Juni: WM-Auftakt des DFB-Teams gegen Mexiko

Im Luschniki-Stadion in Moskau startet die deutsche Nationalmannschaft um 17 Uhr gegen Mexiko ins WM-Turnier.

DatumGegnerUhrzeitSpielort
17.06.2018Mexiko17 UhrMoskau
23.06.2018Schweden20 UhrSotschi
27.06.2018Südkorea16 UhrKasan
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung