Fussball

Brasiliens Spieler im Kader für die WM 2018: Neymar ist im Aufgebot der Selecao

Von SPOX
Freitag, 22.06.2018 | 13:11 Uhr
Brasilien hat seinen WM-Kader bekannt gegeben.
© getty

Brasiliens 23-Mann-Kader für die Weltmeisterschaft steht. SPOX zeigt euch, wen Nationaltrainer Tite mit nach Russland nimmt und welcher Bundesliga-Profi es nicht ins Aufgebot geschafft hat. Neymar hingegen hat es nach seiner Verletzung rechtzeitig geschafft.

Die Selecao will in Russland die 1:7-Schmach gegen Deutschland im eigenen Land vergessen machen und nach dem sechsten Weltmeistertitel greifen.

In der südamerikanischen Qualifikation hat sich Brasilien mit nur einer Niederlage und zehn Punkten Vorsprung auf die zweitplatzierten Uruguayer souverän durchgesetzt.

Brasiliens WM-Kader: Die 23 Spieler im Überblick

SpielerVereinPosition
AllisonAS RomTorhüter
EdersonManchester CityTorhüter
CassioCorinthians Sao PauloTorhüter
DaniloManchester CityAbwehr
FagnerCorinthians Sao PauloAbwehr
MirandaInter MailandAbwehr
MarquinhosParis Saint-GermainAbwehr
Thiago SilvaParis Saint-GermainAbwehr
GeromelGremio Porto AlegreAbwehr
MarceloReal MadridAbwehr
Filipe LuisAtletico MadridAbwehr
CasemiroReal MadridMittelfeld
FernandinhoManchester CityMittelfeld
FredShakhtar DonezkMittelfeld
PaulinhoFC BarcelonaMittelfeld
Renato AugustoBeijing GuoanMittelfeld
Philippe CoutinhoFC BarcelonaMittelfeld
WillianFC ChelseaMittelfeld
NeymarParis Saint-GermainSturm
Gabriel JesusManchester CitySturm
Roberto FirminoFC LiverpoolSturm
Douglas CostaJuventus TurinSturm
TaisonShakhtar DonezkSturm

Brasilien nur mit Remis gegen die Schweiz

In seinem ersten Spiel bei der Weltmeisterschaft 2018 kam Brasilien nicht über ein 1:1 gegen die Schweiz hinaus. Philippe Coutinho traf in der 20. Minute zum 1:0 und brachte damit seine Mannschaft auf Kurs. Kurz nach der Halbzeit kam die Schweiz durch Zuber zum ersten Torschuss, der zugleich der Ausgleich und Endstand war.

Brasiliens Trainer: Tite stabilisierte Selecao

Nach dem demoralisierenden 1:7 bei der WM 2014 versuchte es die brasilianische Auswahl zunächst zum zweiten Mal mit Dunga auf der Trainerbank, der nach dem blamablen Vorrundenaus bei der Copa America 2016 seinen Hut nehmen musste.

Nachfolger Tite führte die Selecao im Anschluss zur ungefährdeten WM-Teilnahme, verbuchte zu Beginn neun Siege in Folge und musste bis dato in 21 Partien nur eine Niederlage hinnehmen.

Zuvor war Tite zum Großteil als Vereinstrainer in Brasilien aktiv gewesen und verbuchte 2012 auf der Bank von Corinthians Sao Paulo mit dem Gewinn der Klubweltmeisterschaft seinen größten Erfolg.

Auswahl von Tites Trainerstationen

StationAmtszeitSpielePunkte pro Spiel
Internacional Porto Alegre2008 - 2009751,57
Corinthians Sao Paolo2010 - 20131501,69
Corinthians Sao Paolo2015 - 2016632,0
Nationaltrainer Brasilienseit 2016212,57

Brasilien: Neymar ist dabei

Traditionell ist die brasilianische Auswahl gespickt mit internationalen Stars, allen voran natürlich Linksaußen Neymar. Der 26-Jährige hatte zwischendurch mit einer Fußverletzung zu kämpfen, arbeitet sich mittlerweile aber wieder an seine Bestform heran.

Am 22. Mai absolvierte Neymar ohne Beschwerden im WM-Trainingscamp der Brasilianer seine erste Einheit mit Ball. Gemeinsam mit Gabriel Jesus und Danilo absolvierte er vor versammelter Medienrunde erste Dribblings und gab Schüsse ab. Ende Mai gab Neymar nun Updates zu seiner Gesundheit. "Ich bin bereit zu spielen", wird der Superstar von mehreren Medien zitiert.

Am 03. Juni wurde Neymar beim Testspiel der Brasilianer gegen Kroatien zur Halbzeit eingewechselt. Neymar war 24 Minuten im Spiel, als er zwei Kroaten aussteigen ließ und den Ball mit einem präzisen Schuss unter die Latte im Tor unter brachte. Auch im abschließenden Test gegen Österreich traf Neymar. Wenig überraschend wurde Neymar auch in den endgültigen Kader Brasiliens berufen. Der PSG-Star gilt zudem als Favorit auf den Goldenen Schuh.

Brasilien greift am 17. Juni erstmals bei der WM ein und trifft dabei auf die Schweiz.

Brasiliens Angriff: Entlastung für Neymar

Anders als bei der WM 2014 dürfte die Last in der Offensive diesmal nicht gänzlich auf den Schultern des Parisers liegen. Mit Gabriel Jesus, Roberto Firminho, Douglas Costa und Philippe Coutinho bieten sich Tite in diesem Mannschaftsteil fast unbegrenzte Möglichkeiten.

Auch im zentralen Mittelfeld herrscht mit Paulinho, Fernandinho und Casemiro ein Überangebot an international erprobten Spielern.

Fragezeichen in Brasiliens Defensive nach Alves' Ausfall

Ein Fragezeichen herrscht indes auf der rechten Abwehrseite, wo Dani Alves mit einer Knieverletzung nicht zur Verfügung steht.

Aufgrund des Ausfalls hatte sich Bayerns Rafinha Hoffnungen auf eine Nominierung gemacht, Tite gab aber Danilo und Fagner den Vortritt. Im Verbund müssen beide Akteure das Loch, welches Alves Ausfall reist, füllen.

In der zentralen Abwehr haben Marquinhos und Thiago Silva die Nase vorne, dahinter wurde überraschend auch der Ex-Kölner Geromel in das Aufgebot berufen.

Ähnlich wie in der Offensive herrscht auch im Tor ein harter Konkurrenzkampf, Ederson und Allison durften ihre Qualitäten auf der ganz großen Champions-League-Bühne unter Beweis stellen.

Brasilien vor WM-Auftakt gegen Schweiz: "Neymar nicht bei 100 Prozent"

Brasiliens Nationaltrainer Tite hat sich über den Fitnesszustand seines Superstars Neymar geäußert. Nach wochenlanger Verletzungspause wegen eines Mittefußbruchs hatte er erst kürzlich sein Comeback gegeben.

"Neymar ist noch nicht bei 100 Prozent, aber in sehr guter Verfassung", sagte Tite. "Er ist so gut, dass er ein großes Spiel machen wird." Am Sonntag trifft Brasilien in Rostow am Don (20 Uhr im LIVETICKER) auf die Schweiz. Die weiteren Gegner sind Serbien und Costa Rica.

Brasiliens Vorrundengegner in der Gruppe E

DatumSpielortGegner
17. JuniRostowSchweiz
22. JuniSt. PetersburgCosta Rica
27. JuniMoskauSerbien
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung