Trotz Russland-Krise: Gianni Infantino glaubt an erfolgreiche WM

SID
Freitag, 16.03.2018 | 21:36 Uhr
Trotz Russland-Krise: Gianni Infantino glaubt an eine erfolgreiche WM.
Advertisement
NBA
Di22.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Superliga
Midtjylland -
Horsens
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

FIFA-Präsident Gianni Infantino hat trotz der politischen Krise zwischen Russland und Teilen der EU keine Zweifel an der erfolgreichen Austragung der WM (14. Juni bis 15. Juni). "Wir haben eine Fußball-WM zu organisieren, das wichtigste Sportereignis der Welt. Wir glauben, dass der Fußball die Menschen zusammenbringen kann", sagte der Schweizer am Freitag: "Die politischen Probleme sollten der Politik überlassen werden."

Hintergrund der aktuellen Spannungen ist der Giftanschlag im englischen Salisbury auf den Ex-Spion Sergej Skripal. Die britische Premierministerin Theresa May macht Russland für den Anschlag verantwortlich.

Großbritannien hat bereits mehrere Sanktionen verhängt, russische Diplomaten werden des Landes verwiesen.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung