Fussball

Trotz Russland-Krise: Gianni Infantino glaubt an erfolgreiche WM

SID
Trotz Russland-Krise: Gianni Infantino glaubt an eine erfolgreiche WM.

FIFA-Präsident Gianni Infantino hat trotz der politischen Krise zwischen Russland und Teilen der EU keine Zweifel an der erfolgreichen Austragung der WM (14. Juni bis 15. Juni). "Wir haben eine Fußball-WM zu organisieren, das wichtigste Sportereignis der Welt. Wir glauben, dass der Fußball die Menschen zusammenbringen kann", sagte der Schweizer am Freitag: "Die politischen Probleme sollten der Politik überlassen werden."

Hintergrund der aktuellen Spannungen ist der Giftanschlag im englischen Salisbury auf den Ex-Spion Sergej Skripal. Die britische Premierministerin Theresa May macht Russland für den Anschlag verantwortlich.

Großbritannien hat bereits mehrere Sanktionen verhängt, russische Diplomaten werden des Landes verwiesen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung